Festkonzert zum 100jährigen Bestehen der Deutschen Oper Berlin


öffnen

Besetzung

schließen

Besetzung

Richard Wagner TANNHÄUSER „Dich, teure Halle, grüß’ ich wieder“
Dirigent Donald Runnicles
Solistin Heidi Melton
Hans Werner Henze „Ouverture zu einem Theater“
Dirigent Donald Runnicles
Gioacchino Rossini SEMIRAMIDE Ouverture
Dirigent Alberto Zedda
Charles Gounod ROMEO ET JULIETTE „Ah! Lève-toi, soleil“
Dirigent Jesús López Cobos
Solist Vittorio Grigolo
Giuseppe Verdi FALSTAFF „Tutto nel mondo è burla“
Dirigent Jesús López Cobos
Sir John Falstaff Markus Brück
Ford Simon Pauly
Fenton Yosep Kang
Doktor Cajus Burkhard Ulrich
Bardolfo Thomas Blondelle
Pistola Marko Mimica
Alice Ford Michaela Kaune
Nanetta Hila Fahima
Meg Page Karan Armstrong
Mrs. Quickly Dana Beth Miller
Chöre Chor der Deutschen Oper Berlin
Ludwig van Beethoven FIDELIO 2. Akt (Konzertante Aufführung)
Dirigent Donald Runnicles
Don Fernando Markus Brück
Jacquino Burkhard Ulrich
Marzelline Martina Welschenbach
Florestan Scott MacAllister
Don Pizarro Bastiaan Everink
Rocco Matti Salminen
Leonore Anja Kampe
Chöre William Spaulding
Chor der Deutschen Oper Berlin
Orchester Orchester der Deutschen Oper Berlin
Moderation Tita von Hardenberg
öffnen

Informationen

schließen

Informationen

100 Jahre Deutsche Oper Berlin - am 20. Oktober 2012 wollen wir gemeinsam mit Ihnen den 100. Jahrestag der Gründung dieses Opernhauses feiern. Namhafte Dirigenten und Solisten werden auftreten - alle der Deutschen Oper Berlin seit langem eng verbunden. Unser Ehrenmitglied Hans Werner Henze komponiert für diesen Abend in unserem Auftrag ein Orchesterstück. Nach dem Konzert ist ein Fest in den Foyers geplant.

„FIDELIO soll unser Leitstern sein, und der große symphonische Hymnus auf die hohe Liebe, die alles duldet, alles trägt, alles erreicht – ich meine das große Finale in C-Dur – sei die Probe für das rein musikalische Können des Deutschen Opernhauses“. Die Worte, mit denen der erste Intendant des Hauses, Georg Hartmann, 1912 die Wahl seines Eröffnungsstücks begründete, gelten noch immer. Auch bei der Gala zum hundertsten Geburtstag des Hauses wird deshalb der zweite Akt des FIDELIO im Zentrum stehen: Als Erinnerung an die gesellschaftliche Verantwortung der Kunst, als Beweis der künstlerischen Leistungsfähigkeit des Hauses und auch als Musterbeispiel für das Zusammenwirken von Chor, Orchester und den großen Solisten, die von Anfang an maßgeblich zur Weltgeltung des Hauses beigetragen haben.

Doch ebenso gilt es an diesem Tag, zurückzublicken – gemeinsam mit Dirigenten und Sängern, die die Deutsche Oper prägen und geprägt haben, und mit Deutschlands berühmtestem Komponisten Hans Werner Henze, der für dieses Haus einige seiner zentralen Werke wie KÖNIG HIRSCH und DER KLEINE LORD geschrieben hat. Zum hundertsten Geburtstag kommt jetzt ein neues Werk hinzu: Eine „Ouverture zu einem Theater“.

Das Programm
1. Teil:
Richard Wagner (1813 – 1883)
TANNHÄUSER – „Dich, teure Halle, grüß’ ich wieder“

Auftragswerk der Deutschen Oper Berlin / Uraufführung
Hans Werner Henze – „Ouverture zu einem Theater“

Gioacchino Rossini (1792 – 1868)
SEMIRAMIDE – Ouverture

Giuseppe Verdi (1813 – 1901)
FALSTAFF – „Tutto nel mondo è burla“

2. Teil:
Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
FIDELIO, 2. Akt

Mit freundlicher Unterstützung von Mercedes Benz.
Die Uraufführung der Henze-Komposition wird ermöglicht mit freundlicher Unterstützung der Ernst von Siemens Musikstiftung.

öffnen

Rahmenprogramm

schließen

Rahmenprogramm

Nach dem Festkonzert lädt die Deutsche Oper Berlin in allen Foyers zur Party ein – der 100. soll gefeiert werden. Band des Abends ist „El Cartel del Sonido“, die tanzbare Hits aus R&B und Rock’n’Roll (Boogaloo) spielt. Gast dieses Festabends ist Wolfgang Schrödl, der Multi Platinum Lead Sänger von „Liquido“, der gerade mit seiner neuen Band „Unter Ferner Liefen“ sein neues Album aufgenommen hat (produziert von Olaf Opal: auch „Julie“, „Wir Sind Helden“, „Ich&Ich“). Geführt wird die Band von Sängerin Carol Schuler (Gewinnerin des Schweizer Filmpreises, aktuell mit Alexandra Maria Lara im Kino), Sänger Komi Mizrajim Togbonou und Guitarist Leonard Svilar. Bereits beim ZDF Sommerfest, auf der IFA, im Soho House und auf dem Music Meets Media Award machte die Band mit ihren treibenden Rhythmen – Gitarren, Saxophonen und viel Percussion – beste Party-Stimmung. Resident DJ wird LPLD (Kinderspiel/About Time) sein, der den Warm-Up für die Band und nach deren Auftritt eine Mischung aus Soul, Blues, Funk und Disco spielen wird. Und – last but not least – gibt es noch einen Überraschungsgast, Kommen lohnt! In Zusammenarbeit mit Kinderspiel e.V. wurde dieser Teil der Feierlichkeiten von den Jungen Freunden im Förderkreis der Deutschen Oper Berlin mit Unterstützung des Jugendclubs organisiert.