Klang der Welt 2 – Zwei Mittelmeerländer


Der Klang der Welt
in kammermusikalischen Impressionen
Moderierte Kammermusik
2. Kammerkonzert
„Die Türkischen Fünf“

öffnen

Besetzung

schließen

Besetzung

Kanun Tahir Aydogdu
Violine Indira Koch
Chié Peters
Viola Juan Lucas Aisemberg
Violoncello Johannes Petersen
Kontrabass Florian Heidenreich
Oboe Dina Heidinger
Klarinette Matthias Höfele
Klavier Tatjana Blome
Moderation Prof. Dr. Conny Restle (Direktorin des Berliner Musikinstrumentenmuseums)
öffnen

Informationen

schließen

Informationen

Das Konzert ist den großen Pionieren der zeitgenössischen türkischen Musik gewidmet – den Türkischen Fünf: Ahmet Adnan Saygun, Ulvi Cemal Erkin, Necil Kazım Akses, Hasan Ferit Alnar und Cemal Resit Rey. Im Changieren zwischen Neoklassizismus und Folklore erschufen sie eine ganz eigenständige Musik, deren besonderer Reiz vor allem in der Verbindung von europäischer Komposition und traditionell orientalischen Instrumenten, wie dem Kanun, zu finden ist. Tahir Aydogdu, einer der berühmtesten Kanunspieler der Türkei, macht diesen KLANG DER WELT zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Das Programm

Ulvi Cemal Erkin (1906 – 1972)
„Yayli Sazlar Kuarteti“ (1935/1936) für Streichquartett

Ahmet Adnan Saygun (1907 – 1991)
Trio op. 55 (1975) für Oboe, Klarinette und Klavier

Necil Kazim Akses (1908 – 1999)
Streichquartett No. 2 (1970/71)

Cemal Resit Rey (1904 – 1985)
„Turkish Folk Song“ für Piano (1967)

Hasan Ferit Alnar (1906 – 1978)
„Kanun“ - Konzert für Kanun und Streichquintett

Unter der Schirmherrschaft von André Schmitz, Staatssekretär für Kulturelle Angelegenheiten

Wir danken unserem Medienpartner, dem kulturradio vom rbb.