Malakhov & Friends - The Final


Ballett-Gala

Ballett-Gala mit Vladimir Malakhov, internationalen Gastsolisten und Solisten des Staatsballetts Berlin

öffnen

Informationen

schließen

Informationen

In der großen, internationalen Welt des Balletts spielen Gala-Veranstaltungen eine wichtige Rolle: Sie sind Treffpunkt der tänzerischen Elite, mitunter ein glamouröses gesellschaftliches Ereignis und dienen als Schmelztiegel für Neues und Traditionelles, für junge Talente und große Stars. Viele Impulse, die in der Ballettgeschichte ihre Spuren hinterlassen haben, nahmen ihren Ursprung in einem Gala-Programm. Dass dem Tanz, besonders dem Ballett, die Wesensart der Zurschaustellung traditionell eingeschrieben ist, mag den Erfolg erklären, der auch der Ballett-Gala MALAKHOV & FRIENDS immer wieder beschieden ist. Raffinierter, abwechslungsreicher und überraschender kann ein Theaterabend kaum sein. Die Mischung macht’s: ein wiederentdecktes Bravourstück steht vielleicht einer Uraufführung gegenüber; aber unmittelbar teilt beides sich dem Publikum mit als pure Energie tanzender Menschen, die ihre Kunst meisterlich beherrschen.

Im Januar 2014 steht die Gala MALAKHOV & FRIENDS ganz im Zeichen des 10-jährigen Bestehens des Staatsballetts Berlin, das unter der Intendanz von Vladimir Malakhov im Januar 2004 im Rahmen der Stiftung Oper in Berlin gegründet wurde.

Es tanzen
Internationale Gastsolisten wie
Julie Kent und Sascha Radetsky/Marcelo Gomes, American Ballet Theater
Lucia Lacarra und Marlon Dino, Bayerisches Staatsballett
Matthew Golding, Het National Ballet
Mizuka Ueno und Mika Yoshioka, Tokyo Ballet
Irina Perren und Marat Shemiunov, Mikhailovsky Theater St. Petersburg

Auszug aus dem Programm in alphabetischer Reihenfolge

A SWEET SPELL OF OBLIVION, Duett
Choreographie: David Dawson
Tänzer: Elisa Carrillo Cabrera, Mikhail Kaniskin

DELIBES SUITE, Pas de deux
Choreographie: José Martinez
Tänzer: Mizuka Ueno, Matthew Golding

DIE KAMELIENDAME, Pas de deux
Choreographie: John Neumeier
Tänzer: Lucia Lacarra, Marlon Dino

DUETTO INOFFENSIVO, Duett
Choreographie: Mauro Bigonzetti
Tänzer: Nadja Saidakova, Elisa Carrillo Cabrera

ICARUS, Solo
Choreographie: Sidi Larbi Cherkaoui
Tänzer: Vladimir Malakhov

LEAVES ARE FADING, Duett
Choreographie: Antony Tudor
Tänzer: Julie Kent, Sascha Radetsky

LEDA AND THE SWAN, Duett
Choreographie: Roland Petit
Tänzer: Nadja Saidakova, Vladimir Malakhov

LES INTERMITTENCES DU COEUR: MOREL & ST. LOUP, Duett
Choreographie: Roland Petit
Tänzer: Rainer Krenstetter, Marian Walter

LIGHT RAIN, Duett
Choreographie: Gerald Arpino
Tänzer: Lucia Lacarra, Marlon Dino

SINATRA SUITE, Duett
Choreographie: Twyla Tharp
Tänzer: Julie Kent, Sascha Radetsky

SPRING WATERS Duett
Choreographie: Assaf Messerer
Tänzer: Irina Perren, Marat Shemiunov

THE OLD MAN AND ME, Duett
Choreographie: Hans van Manen
Tänzer: Beatrice Knop, Vladimir Malakhov

und weitere Programmpunkte