Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Andriy Yurkevych

Zur Person

Andriy Yurkevych wurde in Sboriw in der Ukraine geboren. 1999 schloss er sein Studium im Fach Dirigieren an der Musical Academy Lyssenko of Lviv unter der Aufsicht von Yuriy Lutsiv ab. Anschließend spezialisierte er sich am Theatr Wielki in Warschau unter Jacek Kaspszyk weiter unter Alberto Zedda und Gianluigi Gelmetti an der Accademia Musicale Chigiana di Siena. Er war Gewinner des Sonderpreises beim National Competition Turchak in Kiew. 1996 begann Andriy Yurkevych als ständiger Dirigent an der National Opera Kruscelnytska in Lviv zu arbeiten ...
Andriy Yurkevych wurde in Sboriw in der Ukraine geboren. 1999 schloss er sein Studium im Fach Dirigieren an der Musical Academy Lyssenko of Lviv unter der Aufsicht von Yuriy Lutsiv ab. Anschließend spezialisierte er sich am Theatr Wielki in Warschau unter Jacek Kaspszyk weiter unter Alberto Zedda und Gianluigi Gelmetti an der Accademia Musicale Chigiana di Siena. Er war Gewinner des Sonderpreises beim National Competition Turchak in Kiew.

1996 begann Andriy Yurkevych als ständiger Dirigent an der National Opera Kruscelnytska in Lviv zu arbeiten, wo er mit verschiedenen Opern debütierte, u. a. mit AIDA, NABUCCO, IL TROVATORE, LA TRAVIATA, RIGOLETTO, OTELLO, LA BOHÈME, MADAMA BUTTERFLY, TOSCA, CAVALLERIA RUSTICANA, PAGLIACCI, CARMEN, DIE FLEDERMAUS, DER ZIGEUNERBARON, DIE LUSTIGE WITWE und einigen Opern des russischen Repertoires. Er dirigierte auch Ballettvorstellungen, u. a. DER NUSSKNACKER, SCHWANENSEE, LA BAYADERE UND COPPÉLIA. Vom Festival della Valle d’Itria in Martina Franca wurde er eingeladen, Marchettis ROMEO E GIULIETTA und Sinfoniekonzerte zu dirigieren. Nach seinem Debüt 2005 mit Tschaikowskys SCHWANENSEE und dem Orchester del Teatro dell’Opera di Roma, kehrte er für Tschaikowskys DORNRÖSCHEN und SCHWANENSEE wieder nach Rom zurück. Nachdem er an die Opéra de Monte Carlo für Rossinis IL VIAGGIO A REIMS engagiert wurde, dirigierte er am Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel Mussorgskis BORIS GODUNOW.

In letzter Zeit dirigierte er Werke wie LA FILLE DU REGIMENT am Teatro Municipal in Santiago de Chile und in San Francisco, NORMA am Teatro Massimo in Palermo, in Mannheim und in Duisburg mit Edita Gruberova, IL BARBIERE DI SIVIGLIA an der Bayerischen Staatsoper; LA FORZA DEL DESTINO am Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel, PIQUE DAME am Theater St. Gallen, I PURITANI an der Griechischen Nationaloper in Athen, IL BARBIERE DI SIVIGLIA in Stuttgart, MARIA STUARDA am Teatro San Carlo Neapel, FALSTAFF, mit dem 2010 die Spielzeit am Teatro dell’Opera in Rom begann, RIGOLETTO in Santiago de Chile, EUGEN ONEGIN in Düsseldorf; ROBERTO DEVEREUX in Mannheim und LA BOHÈME in Liège.

Andriy Yurkevych arbeitete mit Orchestern wie dem Orchestra Filarmonica Toscanini in Parma und dem Orchestra Sinfonica Siciliana in Palermo zusammen. Er dirigierte Konzerte mit Edita Gruberova im Herkulessaal in München, in Wien, Frankfurt, und – ebenfalls mit Edita Gruberova – LUCREZIA BORGIA in Dortmund, Dresden und Köln. Kürzlich übernahm er Aufführungen von ANNA BOLENA in Barcelona, von EUGEN ONEGIN und ROBERTO DEVEREUX in Warschau sowie von PAGLIACCI in Moldova.

Zukünftig wird Andriy Yurkevych ROBERTO DEVEREUX in Zürich dirigieren, NORMA in Paris in der Salle Pleyel, in Nizza und in Köln, LUCREZIA BORGIA in Budapest, Bratislava und Berlin sowie PIQUE DAME in Warschau. Darüber hinaus ist er für eine Reihe von Konzerten in Prag und Berlin engagiert.