Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Hans Jochen Ulrich

Zur Person

Hans Jochen Ulrich** (1. Solo-Pauker) studierte an der Musikhochschule Köln bei Professor Wenzel Pricha, Solopauker des Gürzenich-Orchesters Köln. Nach ersten Engagements als Pauker in Detmold und Hagen folgten drei wichtige Jahre als Pauker und Schlagzeuger am Nationaltheater Mannheim mit einem großem Spielplan, guter Orchesterkultur und Hans Wallat als Generalmusikdirektor.

Seit 1974 ist er Solo-Pauker an der Deutschen Oper Berlin. 1992 übernahm er zudem eine Dozentur an der Universität der Künste Berlin. Er engagierte sich über lange Jahre für die Aufführung alter Musik, u.a. spielte er zusammen mit den Deutschen Händel-Solisten und der Capella coloniensis.

 


Wie sind Sie zu Ihrem Instrument gekommen?
Nach dem Klavierunterricht war es für ein Streichinstrument zu spät. Das Schlagzeug-Studium war ein Tipp meines Vaters.

Was schätzen Sie an einem Opernorchester?
Die Zusammenarbeit mit (guten) Sängern ist auf Dauer interessanter, als im Konzertorchester zu spielen.

Ihre Lieblingsoper?
Wolfgang Amadé Mozart: DIE HOCHZEIT DES FIGARO, Giuseppe Verdi OTELLO, Richard Wagner TRISTAN UND ISOLDE:

Welche Musik hören Sie in Ihrer Freizeit?
Jazz, Mozart, Bach, Haydn.

Wie gestalten Sie Ihre Freizeit?
Sport aktiv und passiv, Enkelkinder, Konzerte, Freunde und Familie besuchen

Ihr Lieblingsbuch?
Stefan Zweig Biographien.

Was bedeutet Ihnen Musik?
Herrlicher Beruf einschließlich Therapie für die Seele an schlechten Tagen.

Was würden Sie in einem Sabbatjahr machen?
Fahrrad-Touren ohne hohe Berge, viel Zeit am Meer verbringen, Schifffahrt mit Hurtigruten zum Nordpol.

Welches andere Instrument würden Sie noch gerne spielen können?
Cello und Posaune.

Hans Jochen Ulrich

Hans Jochen Ulrich

Hans Jochen Ulrich

zur Person
Hans Jochen Ulrich** (1. Solo-Pauker) studierte an der Musikhochschule Köln bei Professor Wenzel Pricha, Solopauker des Gürzenich-Orchesters Köln. Nach ersten Engagements als Pauker in Detmold und Hagen folgten drei wichtige Jahre als Pauker und Schlagzeuger am Nationaltheater Mannheim mit einem großem Spielplan, guter Orchesterkultur und Hans Wallat als Generalmusikdirektor.

Seit 1974 ist er Solo-Pauker an der Deutschen Oper Berlin. 1992 übernahm er zudem eine Dozentur an der Universität der Künste Berlin. Er engagierte sich über lange Jahre für die Aufführung alter Musik, u.a. spielte er zusammen mit den Deutschen Händel-Solisten und der Capella coloniensis.