Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Katharine Mehrling

Zur Person

Katharine Mehrling studierte Schauspiel und Musical Theatre am London Studio Centre und am Lee Strasberg Theatre Institute in New York.

Ihr Bühnendebüt gab sie im Londoner West-End im Old Vic Theatre in der Revival Produktion von HAIR. Seitdem spielte sie Hauptrollen wie Sugar Kane in SOME LIKE IT HOT, Polly in DIE DREIGROSCHENOPER, Eponine in LES MISERABLES, Lucy inJEKYLL 'N' HYDE, Evita Peron in EVITA oder Fanny Brice in FUNNY GIRL.

In ihrer Wahlheimat Berlin war sie u.a. in der Titelpartie von IRMA LA DOUCE, als Emma in dem One-Woman-Musical BLEIB NOCH BIS ZUM SONNTAG und in der Titelrolle von PIAF zu erleben. In über 250 Vorstellungen spielte sie die Rolle der Sally Bowles in CABARET in der Bar jeder Vernunft.
Für das Songdrama EWIG JUNG am Renaissance Theater wurde Katharine Mehrling 2010 mit dem Berliner Theaterpreis „Goldener Vorhang“ ausgezeichnet.

In dem speziell für sie geschriebenen Musical THE BIRDS OF ALFRED HITCHCOCKvon William Ward Murta, im September 2010 im Stadttheater Bielefeld uraufgeführt, spielte sie die Rolle der Tippi Hedren.

Zu sehen ist Katharine auch in dem Bryan-Singer-Film OPERATION WALKÜRE (über das Stauffenberg-Attentat) und auf dem Soundtrack zu hören. In ihrem SoloprogrammHOMMAGES widmet sie sich dem französischen Chanson. Nach ihrem zweiten Programm BONSOIR KATHARINE entstand, zusammen mit Jazzlegende Rolf Kühn, ihr erstes Album mit eigenen Liedern AM RANDE DER NACHT. 2011 präsentierte der Hessische Rundfunk „Ein Abend mit Katharine Mehrling und der HR Big Band“, 2012 stand sie mit ihrer Personality Show AM RANDE DER NACHT zwei Monate lang im Wintergarten Varieté auf der Bühne.

Sie ist Preisträgerin beim Bundeswettbewerb Gesang: 2. Preis und Preis des Deutschen Bühnenvereins (2013 ist sie Jury-Präsidentin).

Im September 2012 wurde ihr in Bremerhaven von Gitte Haenning der Lale Andersen Förderpreis verliehen. Für ihre Darstellung der Judy Garland in END OF THE RAINBOW am Schlosspark Theater und ihre Performance als Jazzkomponistin Daisy Darlington in der Jazzoperette BALL IM SAVOY an der Komischen Oper Berlin erhält sie am 30. November 2013 den „Goldenen Vorhang“ als beliebteste Schauspielerin der Theatersaison 2012/13.

 

Katharine Mehrling

zur Person
Katharine Mehrling studierte Schauspiel und Musical Theatre am London Studio Centre und am Lee Strasberg Theatre Institute in New York.

Ihr Bühnendebüt gab sie im Londoner West-End im Old Vic Theatre in der Revival Produktion von HAIR. Seitdem spielte sie Hauptrollen wie Sugar Kane in SOME LIKE IT HOT, Polly in DIE DREIGROSCHENOPER, Eponine in LES MISERABLES, Lucy inJEKYLL 'N' HYDE, Evita Peron in EVITA oder Fanny Brice in FUNNY GIRL.

In ihrer Wahlheimat Berlin war sie u.a. in der Titelpartie von IRMA LA DOUCE, als Emma in dem One-Woman-Musical BLEIB NOCH BIS ZUM SONNTAG und in der Titelrolle von PIAF zu erleben. In über 250 Vorstellungen spielte sie die Rolle der Sally Bowles in CABARET in der Bar jeder Vernunft.
Für das Songdrama EWIG JUNG am Renaissance Theater wurde Katharine Mehrling 2010 mit dem Berliner Theaterpreis „Goldener Vorhang“ ausgezeichnet.

In dem speziell für sie geschriebenen Musical THE BIRDS OF ALFRED HITCHCOCKvon William Ward Murta, im September 2010 im Stadttheater Bielefeld uraufgeführt, spielte sie die Rolle der Tippi Hedren.

Zu sehen ist Katharine auch in dem Bryan-Singer-Film OPERATION WALKÜRE (über das Stauffenberg-Attentat) und auf dem Soundtrack zu hören. In ihrem SoloprogrammHOMMAGES widmet sie sich dem französischen Chanson. Nach ihrem zweiten Programm BONSOIR KATHARINE entstand, zusammen mit Jazzlegende Rolf Kühn, ihr erstes Album mit eigenen Liedern AM RANDE DER NACHT. 2011 präsentierte der Hessische Rundfunk „Ein Abend mit Katharine Mehrling und der HR Big Band“, 2012 stand sie mit ihrer Personality Show AM RANDE DER NACHT zwei Monate lang im Wintergarten Varieté auf der Bühne.

Sie ist Preisträgerin beim Bundeswettbewerb Gesang: 2. Preis und Preis des Deutschen Bühnenvereins (2013 ist sie Jury-Präsidentin).

Im September 2012 wurde ihr in Bremerhaven von Gitte Haenning der Lale Andersen Förderpreis verliehen. Für ihre Darstellung der Judy Garland in END OF THE RAINBOW am Schlosspark Theater und ihre Performance als Jazzkomponistin Daisy Darlington in der Jazzoperette BALL IM SAVOY an der Komischen Oper Berlin erhält sie am 30. November 2013 den „Goldenen Vorhang“ als beliebteste Schauspielerin der Theatersaison 2012/13.