Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Kinder tanzen für Kinder

Zur Person

„Mein Ziel ist, Kinder und Jugendliche an das klassische Ballett heranzuführen, das heißt, bei den Kindern Interesse, Begeisterung und vielleicht sogar etwas wie Liebe für diese Kunstform zu erwecken.“ (Felicitas Binder)

Angebote für Kinder und Jugendliche haben an der Deutschen Oper Berlin einen festen Platz. Einen bedeutenden Stellenwert im Rahmen dieses Angebotes nimmt seit fast dreizehn Jahren das Kinderballett „Kinder tanzen für Kinder“ ein. Gegründet 1997 von der Tänzerin und Choreographin Felicitas Binder, will es Kindern und Jugendlichen die großen Werke des klassischen Balletts nahe bringen. Die Stücke, rund einstündige Fassungen der bekanntesten Handlungsballette des klassischen Ballett-Repertoires, bieten dem Publikum einen geeigneten Einstieg in die Welt des Tanzes. Das Besondere daran: Die Tänzerinnen und Tänzer auf der Bühne sind kaum älter als die Zuschauer im Saal. Umso nachhaltiger ist der Eindruck, den diese dann am Ende nach Hause und in ihren Alltag mitnehmen. Die an der Deutschen Oper Berlin beheimatete Kinderballett-Compagnie umfasst mittlerweile etwa sechzig Kinder im Alter von 6 bis 17 Jahren. Die jungen Tänzerinnen und Tänzer haben zusammen mit Felicitas Binder mittlerweile sechs große Projekte erarbeitet und treten regelmäßig an der Deutschen Oper Berlin sowie in der Berliner Urania, im FEZ – An der Wuhlheide und im Fontane Haus mit großem Erfolg auf. Weihnachten 2011 gestalteten sie den TRAUM AM WEIHNACHTSABEND in der Berliner Philharmonie unter der Leitung von Igor Budinstein und „Das Sinfonie Orchester Berlin“. Während die Vorstellungen DER NUSSKNACKER, DORNRÖSCHEN, COPPELIA, ASCHENPUTTEL und SCHWANENSEE für die eher Kleineren konzipiert wurde, ist die TSCHAIKOWSKIJ-GALA einer Zielgruppe gewidmet, die häufig „zwischen allen Stühlen“ sitzt, die 8 bis 14-Jährigen. Hier dem Nachwuchspublikum einen Zugang zu eröffnen, ist und bleibt das erklärte Ziel von „Kinder tanzen für Kinder“. Große und kleine Tänzerinnen und Tänzer verbindet die Freude am Tanzen, die für viele der Beginn einer lebenslangen Liebe ist.

In der Spielzeit 2012/13 wird das Kinderballett der Deutschen Oper Berlin zu Weihnachten mit DER NUSSKNACKER und im Frühjahr 2013 mit DORNRÖSCHEN zu erleben sein.

Die Ballettschülerinnen und Ballettschüler von „Kinder tanzen für Kinder“ lernen auch im Ballett-Centrum im Kurfüstendamm Karree, in den Ballettschulen: Vladimir Gelvan, Ballare, Sabine Roth, Alliedanse, Feibicke, Tanzstudio Meinicke-Rengger, Hans und Carola Vogl, Ballettstudio Ladore, Pirouette, Marina Triller, Atelier de la danse, Schierlitz, in der Tanzschule Broadway, sowie bei Tanz ist Klasse e.V.

Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft von Kirsten Harms (Intendantin der Deutschen Oper Berlin von 2004 bis 2011) und Andrè Schmitz (Staatssekretär für Kulturelle Angelegenheiten)

Um Mitglied des Fördervereins „Kinder tanzen für Kinder“ e. V. zu werden und weitere Informationen zu erhalten, wenden Sie sich bitte an
Felicitas Binder / Rebecca Berger
Tel.: +49 [0]30 - 343 84 264
Fax: +49 [0]30 - 343 84 476
E-Mail: kinderballett@deutscheoperberlin.de
Oder www.kinder-tanzen-fuer-kinder.de

 

Kinder tanzen für Kinder

Kinder tanzen für Kinder

Kinder tanzen für Kinder

zur Person
„Mein Ziel ist, Kinder und Jugendliche an das klassische Ballett heranzuführen, das heißt, bei den Kindern Interesse, Begeisterung und vielleicht sogar etwas wie Liebe für diese Kunstform zu erwecken.“ (Felicitas Binder)

Angebote für Kinder und Jugendliche haben an der Deutschen Oper Berlin einen festen Platz. Einen bedeutenden Stellenwert im Rahmen dieses Angebotes nimmt seit fast dreizehn Jahren das Kinderballett „Kinder tanzen für Kinder“ ein. Gegründet 1997 von der Tänzerin und Choreographin Felicitas Binder, will es Kindern und Jugendlichen die großen Werke des klassischen Balletts nahe bringen. Die Stücke, rund einstündige Fassungen der bekanntesten Handlungsballette des klassischen Ballett-Repertoires, bieten dem Publikum einen geeigneten Einstieg in die Welt des Tanzes. Das Besondere daran: Die Tänzerinnen und Tänzer auf der Bühne sind kaum älter als die Zuschauer im Saal. Umso nachhaltiger ist der Eindruck, den diese dann am Ende nach Hause und in ihren Alltag mitnehmen. Die an der Deutschen Oper Berlin beheimatete Kinderballett-Compagnie umfasst mittlerweile etwa sechzig Kinder im Alter von 6 bis 17 Jahren. Die jungen Tänzerinnen und Tänzer haben zusammen mit Felicitas Binder mittlerweile sechs große Projekte erarbeitet und treten regelmäßig an der Deutschen Oper Berlin sowie in der Berliner Urania, im FEZ – An der Wuhlheide und im Fontane Haus mit großem Erfolg auf. Weihnachten 2011 gestalteten sie den TRAUM AM WEIHNACHTSABEND in der Berliner Philharmonie unter der Leitung von Igor Budinstein und „Das Sinfonie Orchester Berlin“. Während die Vorstellungen DER NUSSKNACKER, DORNRÖSCHEN, COPPELIA, ASCHENPUTTEL und SCHWANENSEE für die eher Kleineren konzipiert wurde, ist die TSCHAIKOWSKIJ-GALA einer Zielgruppe gewidmet, die häufig „zwischen allen Stühlen“ sitzt, die 8 bis 14-Jährigen. Hier dem Nachwuchspublikum einen Zugang zu eröffnen, ist und bleibt das erklärte Ziel von „Kinder tanzen für Kinder“. Große und kleine Tänzerinnen und Tänzer verbindet die Freude am Tanzen, die für viele der Beginn einer lebenslangen Liebe ist.

In der Spielzeit 2012/13 wird das Kinderballett der Deutschen Oper Berlin zu Weihnachten mit DER NUSSKNACKER und im Frühjahr 2013 mit DORNRÖSCHEN zu erleben sein.

Die Ballettschülerinnen und Ballettschüler von „Kinder tanzen für Kinder“ lernen auch im Ballett-Centrum im Kurfüstendamm Karree, in den Ballettschulen: Vladimir Gelvan, Ballare, Sabine Roth, Alliedanse, Feibicke, Tanzstudio Meinicke-Rengger, Hans und Carola Vogl, Ballettstudio Ladore, Pirouette, Marina Triller, Atelier de la danse, Schierlitz, in der Tanzschule Broadway, sowie bei Tanz ist Klasse e.V.

Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft von Kirsten Harms (Intendantin der Deutschen Oper Berlin von 2004 bis 2011) und Andrè Schmitz (Staatssekretär für Kulturelle Angelegenheiten)

Um Mitglied des Fördervereins „Kinder tanzen für Kinder“ e. V. zu werden und weitere Informationen zu erhalten, wenden Sie sich bitte an
Felicitas Binder / Rebecca Berger
Tel.: +49 [0]30 - 343 84 264
Fax: +49 [0]30 - 343 84 476
E-Mail: kinderballett@deutscheoperberlin.de
Oder www.kinder-tanzen-fuer-kinder.de