Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Marco Vratogna

Zur Person

Marco Vratogna wurde in La Spezia (Italien) geboren und studierte dort am Puccini-Konservatorium sowie in Modena. Als Stankar in Verdis STIFFELIO debütierte er 2000 mit großem Erfolg am Teatro Verdi in Triest.

Es folgten Engagements u. a. an der Oper Frankfurt, am Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel, in Amsterdam und Leipzig sowie in Sevilla, am Teatro La Fenice in Venedig, in Florenz, Modena und an der Staatsoper Stuttgart. Zu seinem Repertoire gehören Partien wie Conte di Luna / IL TROVATORE, Paolo Albiani / SIMON BOCCANEGRA, die Titelpartie in MACBETH und Jack Rance in LA FANCIULLA DEL WEST. Großen Erfolg hatte er mit der Gestaltung des Jago in Martin Kušejs Inszenierung von Verdis OTELLO an der Staatsoper Stuttgart. Weiterhin trat er u.a. als Baron Scarpia / TOSCA an der Wiener Staatsoper, als Jago und Graf Anckarström / UN BALLO IN MASCHERA an der Hamburgischen Staatsoper sowie an der Deutschen Oper Berlin als Charles Gérard in ANDREA CHÉNIER auf. An der Semperoper sang er bislang Scarpia, Jago, und Renato / UN BALLO ON MASCHERA. Zuletzt trat er mit SIMON BOCCANEGRA und AIDA am Royal Opera House Covent Garden auf sowie mit TOSCA und ATTILA an der Scala in Mailand.

Kürzlich feierte er große Erfolge in CAVALLERIA RUSTICANA und PAGLIACCI in Hamburg, in TOSCA beim Puccini Festival in Torre del Lago sowie in AIDA in San Francisco und Valencia. Er interpretierte LA FANCIULLA DEL WEST in Chicago, ATTILA in Seattle, TOSCA in Wien, Valencia, Bari, Berlin und Zürich, RIGOLETTO in San Francisco sowie MACBETH in Verona. Jago verkörperte er auch an der Metropolitan Opera New York und an der Israeli Opera in Tel Aviv und nicht zuletzt ANDREA CHÉNIER an der Wiener Staatsoper.

Künftige Engagements beinhalten RIGOLETTO in Tokyo und Seattle, EDGAR und LA FANCIULLA DEL WEST in Frankfurt, OTELLO in Barcelona, TOSCA und OTELLO in Sidney, AIDA in Neapel, TOSCA und OTELLO in Turin sowie TOSCA an der Wiener Staatsoper.

Marco Vratogna arbeitete mit berühmten Dirigenten wie Claudio Abbado, Nicola Luisotti, Lorin Maazel, Sir John Eliot Gardiner, Zubin Mehta und Daniel Oren zusammen.

 

Marco Vratogna

zur Person
Marco Vratogna wurde in La Spezia (Italien) geboren und studierte dort am Puccini-Konservatorium sowie in Modena. Als Stankar in Verdis STIFFELIO debütierte er 2000 mit großem Erfolg am Teatro Verdi in Triest.

Es folgten Engagements u. a. an der Oper Frankfurt, am Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel, in Amsterdam und Leipzig sowie in Sevilla, am Teatro La Fenice in Venedig, in Florenz, Modena und an der Staatsoper Stuttgart. Zu seinem Repertoire gehören Partien wie Conte di Luna / IL TROVATORE, Paolo Albiani / SIMON BOCCANEGRA, die Titelpartie in MACBETH und Jack Rance in LA FANCIULLA DEL WEST. Großen Erfolg hatte er mit der Gestaltung des Jago in Martin Kušejs Inszenierung von Verdis OTELLO an der Staatsoper Stuttgart. Weiterhin trat er u.a. als Baron Scarpia / TOSCA an der Wiener Staatsoper, als Jago und Graf Anckarström / UN BALLO IN MASCHERA an der Hamburgischen Staatsoper sowie an der Deutschen Oper Berlin als Charles Gérard in ANDREA CHÉNIER auf. An der Semperoper sang er bislang Scarpia, Jago, und Renato / UN BALLO ON MASCHERA. Zuletzt trat er mit SIMON BOCCANEGRA und AIDA am Royal Opera House Covent Garden auf sowie mit TOSCA und ATTILA an der Scala in Mailand.

Kürzlich feierte er große Erfolge in CAVALLERIA RUSTICANA und PAGLIACCI in Hamburg, in TOSCA beim Puccini Festival in Torre del Lago sowie in AIDA in San Francisco und Valencia. Er interpretierte LA FANCIULLA DEL WEST in Chicago, ATTILA in Seattle, TOSCA in Wien, Valencia, Bari, Berlin und Zürich, RIGOLETTO in San Francisco sowie MACBETH in Verona. Jago verkörperte er auch an der Metropolitan Opera New York und an der Israeli Opera in Tel Aviv und nicht zuletzt ANDREA CHÉNIER an der Wiener Staatsoper.

Künftige Engagements beinhalten RIGOLETTO in Tokyo und Seattle, EDGAR und LA FANCIULLA DEL WEST in Frankfurt, OTELLO in Barcelona, TOSCA und OTELLO in Sidney, AIDA in Neapel, TOSCA und OTELLO in Turin sowie TOSCA an der Wiener Staatsoper.

Marco Vratogna arbeitete mit berühmten Dirigenten wie Claudio Abbado, Nicola Luisotti, Lorin Maazel, Sir John Eliot Gardiner, Zubin Mehta und Daniel Oren zusammen.