Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Reinhard Traub

Zur Person

Reinhard Traub wurde als Graphik-Designer und Berufspilot ausgebildet. Von 1980 bis 1985 war er Assistent bei Chenault Spence in den USA und gestaltete anschließend u. a. zwei Weltourneen mit „Sophisticated Ladies“ und „Carmen Jones“. Von 1992 bis 2006 war er in Graz engagiert und hat dort mit David Alden, Hans Hollmann, Lin Hwai-min, Peter Konwitschny, Martin Kusej, Stephen Lawless, Christof Loy und Daniel Slater zusammengearbeitet. Darüber hinaus war er bevorzugter Light Designer u. a. von Christof Loy und Martin Kusej an den Opernhäusern ...
Reinhard Traub wurde als Graphik-Designer und Berufspilot ausgebildet. Von 1980 bis 1985 war er Assistent bei Chenault Spence in den USA und gestaltete anschließend u. a. zwei Weltourneen mit „Sophisticated Ladies“ und „Carmen Jones“.

Von 1992 bis 2006 war er in Graz engagiert und hat dort mit David Alden, Hans Hollmann, Lin Hwai-min, Peter Konwitschny, Martin Kusej, Stephen Lawless, Christof Loy und Daniel Slater zusammengearbeitet. Darüber hinaus war er bevorzugter Light Designer u. a. von Christof Loy und Martin Kusej an den Opernhäusern von Amsterdam, Berlin (Deutsche Oper Berlin, Staatsoper Unter den Linden), Brüssel, Düsseldorf, Dresden, Göteborg, Hamburg, Hannover, Helsinki, Hong Kong, Kopenhagen, London(Coventgarden,ENO), Los Angeles, Madrid, Montreal, Moskau, München, Oslo, Otsu, Paris (Châtelet, Opera de Bastille), Riga, Singapur, St. Petersburg, Seoul, Stockholm, Tokio, Verona, Wien, Valladolid, Zürich, bei den Festspielen von Salzburg und Glyndebourne, sowie am Hamburger Thalia-Theater, der Volksbühne Berlin, am Wiener Burgtheater, dem Akademietheater und den Schauspielhäusern in Stuttgart, Hamburg und Hannover. Hinzu kommt die Zusammenarbeit im Ballett mit Christian Spuck, Reinhild Hoffmann, Hans Kresnik, Rami Beer, Douglas Lee, Darrel Toulon, Jiri Kylian und Doug Elkins.

Seit Herbst 2001 ist Reinhard Traub Dozent an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart.

2006/07 wechselte er an die Staatsoper Stuttgart, wo er u. a. für Calixto Bieitos Inszenierungen von LA FANCIULLA DEL WEST, DER FLIEGENDE HOLLÄNDER und JENUFA das Licht gestaltete. Zu seinen aktuellen Arbeiten zählen DON GIOVANNI und MACBETH (I: Stefan Kimmig) in München und Wien, AUS EINEM TOTENHAUS in Düsseldorf (I: Stein Winge) Christof Loys Inszenierung von LULU in Covent Garden und Madrid, Martin Kusejs Inszenierungen von MACBETH in München, LADY MACBETH VON MTSENSK, DIE GEZEICHNETEN, RUSALKA und DER FLIEGENDE HOLLÄNDER in Amsterdam, sowie RIGOLETTO in Nancy, LE COMTE ORY in Athen, PLATÉE in Straßburg (I: Mariame Clément) und Henrik Ibsens BRAND (I: Calixto Bieto) in Oslo und Bergen.