Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Tahir Aydogdu

Zur Person

Tahir Aydogdu [Kanun], 1959 in Istanbul geboren, erhielt seinen ersten Unterricht bei seinem Vater Gültekin Aydogdu, Kanunspieler der Türkischen Radio- und Fernsehanstalt (TRT) Ankara und Dirigent des Türkischen Fasil Ensembles. Schon während der Oberschule beschäftigte er sich mit Musik und spielte das Kanun in verschiedenen Universitäts-Chören.

Nach Abschluss seines Physik-Studiums an der Technischen Universität Mittlerer Osten begann er seine Tätigkeit als Kanunspieler bei dem TRT Ensemble für Türkische Musik, wo er von mehreren angesehenen Kanun-Spielern weiter ausgebildet wurde. Acht Jahre lang arbeitete Aydogdu mit dem Modern Folk Trio zusammen und gastierte mit diesem Ensemble neben vielen Konzerten in der Türkei auch in den USA, Europa und Asien, darüber hinaus gab er mit verschiedenen internationalen Ensembles und Orchestern Konzerte. Das Kanun-Konzert von Hasan Ferit Alnar spielte er u. a. bereits mit dem Symphonie-Orchester Cemal Resid Rey unter der Leitung von Fahreddin Kerimov, mit dem Staatssymphonie-Orchester Izmir unter Hikmet Şimsek sowie mit dem Cukurova Staatssymphonieorchester unter Vladimir Altshuler.

Er gab Seminare über Türkische Musik und das Kanun an den Hochschulen Hannover, Girne, Türkische Republik Nordzypern, Selcuk University, Konya, sowie Technische Universität Mittlerer Osten und Gazi Universität, Ankara.

Sein Soloalbum „Hasret“ erschien im Juli 2004, 27 weitere CDs mit verschiedenen Musikern und Ensembles zeugen von seiner internationalen Arbeit, darunter drei CDs mit der Gruppe Asiaminor, die mit Elementen aus Türkischer Musik und Jazzmusik arbeitet: „Sokak Boyunca“ (Entlang der Straße), „Longanova“ und „Kedi Rüyasi“ (Katzentraum). 2004 veröffentlichte er ein „Kanun Methoden-Buch“, in dem er nicht nur die Spielmethode lehrt, sondern auch zeigt, wie ein Kanun zu bauen und zu reparieren ist.

 

Tahir Aydogdu

zur Person
Tahir Aydogdu [Kanun], 1959 in Istanbul geboren, erhielt seinen ersten Unterricht bei seinem Vater Gültekin Aydogdu, Kanunspieler der Türkischen Radio- und Fernsehanstalt (TRT) Ankara und Dirigent des Türkischen Fasil Ensembles. Schon während der Oberschule beschäftigte er sich mit Musik und spielte das Kanun in verschiedenen Universitäts-Chören.

Nach Abschluss seines Physik-Studiums an der Technischen Universität Mittlerer Osten begann er seine Tätigkeit als Kanunspieler bei dem TRT Ensemble für Türkische Musik, wo er von mehreren angesehenen Kanun-Spielern weiter ausgebildet wurde. Acht Jahre lang arbeitete Aydogdu mit dem Modern Folk Trio zusammen und gastierte mit diesem Ensemble neben vielen Konzerten in der Türkei auch in den USA, Europa und Asien, darüber hinaus gab er mit verschiedenen internationalen Ensembles und Orchestern Konzerte. Das Kanun-Konzert von Hasan Ferit Alnar spielte er u. a. bereits mit dem Symphonie-Orchester Cemal Resid Rey unter der Leitung von Fahreddin Kerimov, mit dem Staatssymphonie-Orchester Izmir unter Hikmet Şimsek sowie mit dem Cukurova Staatssymphonieorchester unter Vladimir Altshuler.

Er gab Seminare über Türkische Musik und das Kanun an den Hochschulen Hannover, Girne, Türkische Republik Nordzypern, Selcuk University, Konya, sowie Technische Universität Mittlerer Osten und Gazi Universität, Ankara.

Sein Soloalbum „Hasret“ erschien im Juli 2004, 27 weitere CDs mit verschiedenen Musikern und Ensembles zeugen von seiner internationalen Arbeit, darunter drei CDs mit der Gruppe Asiaminor, die mit Elementen aus Türkischer Musik und Jazzmusik arbeitet: „Sokak Boyunca“ (Entlang der Straße), „Longanova“ und „Kedi Rüyasi“ (Katzentraum). 2004 veröffentlichte er ein „Kanun Methoden-Buch“, in dem er nicht nur die Spielmethode lehrt, sondern auch zeigt, wie ein Kanun zu bauen und zu reparieren ist.