Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Tatiana Serjan

Tatiana Serjan

Tatiana Serjan

Zur Person

Tatiana Serjan, in St. Petersburg geboren, begann ihre musikalische Laufbahn mit einem Studium des Hammerklaviers. Sie setzte ihre musikalischen Studien später am St. Petersburger Konservatorium fort (Abschluss mit Auszeichnung). In Italien absolvierte sie zudem eine Gesangsausbildung an der „Accademia Delle Voci“ in Turin unter Franca Mattiucci. 2002 debütierte Tatiana Serjan als Lady Macbeth / MACBETH am Teatro Regio in Turin und gastierte in dieser Partie seither in Athen, Palermo, Ravenna, Madrid, Triest, Bologna, Dallas, Oviedo und München ...
Tatiana Serjan, in St. Petersburg geboren, begann ihre musikalische Laufbahn mit einem Studium des Hammerklaviers. Sie setzte ihre musikalischen Studien später am St. Petersburger Konservatorium fort (Abschluss mit Auszeichnung). In Italien absolvierte sie zudem eine Gesangsausbildung an der „Accademia Delle Voci“ in Turin unter Franca Mattiucci.

2002 debütierte Tatiana Serjan als Lady Macbeth / MACBETH am Teatro Regio in Turin und gastierte in dieser Partie seither in Athen, Palermo, Ravenna, Madrid, Triest, Bologna, Dallas, Oviedo und München sowie im Rahmen einer Tournee der Mailänder Scala unter Riccardo Muti in Japan sowie bei den Salzburger Festspielen. Amelia / UN BALLO IN MASCHERA interpretierte sie an verschiedenen italienischen Bühnen sowie in Amsterdam; die Titelpartie in Hindemiths SANCTA SUSANNA beim Ravenna Festival und in New York (jeweils unter Riccardo Muti), in Lissabon, an der Mailänder Scala und in Montpellier. Sie sang des weiteren Freia / DAS RHEINGOLD, Donna Elvira / DON GIOVANNI, Leonora / IL TROVATORE sowie die Titelpartien in TOSCA und NORMA. Ihr Rollendebüt als Aida gab sie 2009 bei den Bregenzer Festspielen. Als Lucrezia Contarini in Verdis I DUE FOSCARI stand sie in Parma und Modena auf der Bühne. 2013 interpretierte sie erstmals Abigaille / NABUCCO, zunächst in Ravenna, dann im August 2013 bei den Salzburger Festspielen unter Riccardo Muti. An der Deutschen Oper Berlin interpretierte sie bisher Tosca und Amelia / UN BALLO IN MASCHERA.

Auf dem Konzertpodium war Tatiana Serjan neben Aufführungen von Sakralwerken in ihrer russischen Heimat u. a. mit Ausschnitten aus NORMA unter der Leitung von Riccardo Muti beim Ravenna Festival und in Bosra (Syrien), in Schostakowitschs 14. Symphonie im Teatro São Carlos in Lissabon und in Verdis MESSA DA REQUIEM mit dem Philharmonia Orchestra unter Riccardo Muti in London sowie unter Tugan Sokhiev in Toulouse zu hören.