Give-A-Way


Klangrecherche mit der Hector-Peterson-Schule, Berlin-Kreuzberg, Berliner Musikern und der Komponistin Alexandra Holtsch

Ein Auftragswerk der Deutschen Oper Berlin

öffnen

Besetzung

schließen

Besetzung

Musikalische Leitung, Komposition, Inszenierung Alexandra Holtsch
Bühne, Kostüme David Reuter
Kostüme Sabine Hilscher
Choreografie Josep Caballero
Dramaturgie Katharina Loock
Dramaturgie Michaela Schlagenwerth
öffnen

Informationen

schließen

Informationen

In einer Schule glaubt man, viel voneinander zu wissen. Vor allem die Erwachsenen glauben, viel von den Jugendlichen zu wissen. Aber was passiert, wenn alle ihre vertrauten Rollen verlassen und sich fernab der ausgetretenen Pfade gegenseitiger Zuschreibungen gemeinsam auf den Weg machen? Ein Plan ist geboren: Schüler, Lehrer, Eltern und Mitarbeiter der Hector-Peterson-Schule in Kreuzberg treten mit Berliner Musikern und der Deutschen Oper Berlin eine musikalische Abenteuerreise an. Als Gepäck und Proviant bringen die Beteiligten ihre musikalischen Kulturen und Erfahrungen mit. Traditionelle Volkslieder und HipHop, Neue Musik, klassische Musik und Dubstep – wie geht das zusammen? Mehrere Künstler werden gemeinsam mit der Komponistin und Regisseurin Alexandra Holtsch in Schule und Opernhaus mit offenen Ohren unterwegs sein und die Musik der verschiedenen Beteiligten kennenlernen. Im Anschluss soll gemeinsam ein Abend erarbeitet werden, der diese unterschiedlichen musikalischen Einflüsse aufeinander treffen lässt.

Das Projekt entstand auf Initiative der Kulturagentin Michaela Schlagenwerth und des Kulturbeauftragten David Reuter. Die Workshops finden in Zusammenarbeit zwischen der Hector-Peterson-Schule, KULTURKONTAKTE e.V. und der Deutschen Oper Berlin statt und werden gefördert im Projekt „Stille ist nicht die Abwesenheit von Klang“ durch „Zur Bühne!“, das Förderprogramm des Deutschen Bühnenvereins, im Rahmen von „Kultur macht stark! Bündnisse für Bildung“.