Hoffmann


nach Jacques Offenbach (1819 –1880)

Musiktheatrale Phantasmagorien frei nach Jacques Offenbachs (1819 – 1880) LES CONTES D’HOFFMANN; musikalisch bearbeitet und mit Neukompositionen versehen von Anne Champert
Auftragswerk der Deutschen Oper Berlin
Premiere in der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin am 18. September 2013

In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

öffnen

Besetzung

schließen

Besetzung

Musikalische Leitung Anne Champert
Inszenierung Jakop Ahlbom
Bühne Oliver Helf
Kostüme Susanne Hiller
Kostüme Katrin Wolfermann
Sopran (Olympia, Antonia, Giulietta) Alexandra Hutton
Hoffmann Paul Kaufmann
Der Andere Seth Carico
Chor Sunnyboy Dladla
Chor Álvaro Zambrano
Chor Matthew Newlin
Chor Matthew Peña
Chor Michael Rapke
Chor Carlton Ford
Chor Stephen Barchi
Chor ZhengZhong Zhou
Tänzer/Innen Yannick Greweldinger
Tänzer/Innen Silke Hundertmark
Tänzer/Innen Gwen Langenberg
Tänzer/Innen Reinier Schimmel
Orchester Musiker des Orchesters der Deutschen Oper Berlin
öffnen

Informationen

schließen

Informationen

Die Grenzen zwischen Realität und Fiktion sind verwischt in den musikalischen Erzählungen des Dichters Hoffmann. Drei Frauenfiguren entsteigen seiner Imagination, allesamt schillernde Facetten einer einzigen Geliebten: die Automatenpuppe Olympia, die lungenkranke Antonia und die Kurtisane Giulietta. Die eigene Identität des Dichters ist ebenso brüchig wie die Konturen der ihn umgebenden Welt.

Als ein Vorbild nennt der in Amsterdam lebende Regisseur, Performer und Zauberer Jakop Ahlbom den Filmregisseur David Lynch. Dessen Einfluss ist in vielen Arbeiten des schwedischen Theatermachers spürbar: Ahlbom schafft magische und surrealistisch-albtraumhafte Theaterwelten, die seit 2000 in den Niederlanden gefeiert werden und 2010 beim Young Director’s Project der Salzburger Festspiele für Aufsehen sorgten. Gemeinsam mit der Komponistin Anne Champert, die u. a. „composer in residence“ am Pariser IRCAM war, erarbeitet Ahlbom eine eigene Fassung von Hoffmanns Traum- und Albtraumwelten.

Eine Koproduktion der Deutschen Oper Berlin und Bayer Kultur.

Mit Unterstützung des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin e. V. und Der Grüne Punkt – Duales System Holding.
Präsentiert von tip berlin.