Kinderkonzert der BigBand


Zum 20-jährigen Jubiläum von „Ritter Rost“

„Ritter Rost und der Schrottkönig“
Ein Musical für Kinder von Felix Janosa und Jörg Hilbert
Uraufführung am 16. März 2014 in der Deutschen Oper Berlin

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren

In deutscher Sprache

öffnen

Besetzung

schließen

Besetzung

Erzähler Jörg Hilbert
Ritter Rost Björn Dömkes
Patricia Prawit
Koks, der Drache Felix Janosa
Bleifuß Dieter Brink
Schrottkönig Uli Wewelsiep
Musikalische Leitung Manfred Honetschläger
Saxophone Oliver Link
Saxophone Dieter Velte
Saxophone Peter Ludewig
Saxophone Oliver Busch
Saxophone Karola Elßner
Trompeten Konrad Schreiter
Trompeten Christian Grabandt
Trompeten Gerhard Greif
Trompeten Achim Rothe
Posaunen Guntram Halder
Posaunen Sören Fischer
Posaunen Sebastian Krol
Posaunen Thomas Richter
Klavier Matthias Hessel
Gitarre Kai Brückner
Bass Christoph Niemann
Percussion Andreas Birnbaum
Schlagzeug Rüdiger Ruppert
Piccoloflöte (als Gast) Wolfgang Dasbach
Pauke (als Gast) Benedikt Leithner
öffnen

Informationen

schließen

Informationen

Bereits 20 Jahre sind seit Erscheinen des ersten Ritter-Rost-Bandes vergangen, für Autoren und Verlag ein Grund zum Feiern der rostigen Kultserie: Gemeinsam mit der Big Band der Deutschen Oper Berlin werden Autor und Zeichner Jörg Hilbert sowie Komponist Felix Janosa live eine brandneue Musical-Geschichte präsentieren, die eigens für diesen Anlass geschrieben wurde: „Ritter Rost und der Schrottkönig“. Bei der Aufführung am 16.März 2014 in der Deutschen Oper Berlin werden alle bekannten Ritter-Rost-Originalstimmen zum swingigen BigBand-Sound zu sehen und zu hören sein.

Die Handlung: Diesmal geht es um mysteriösen Metalldiebstahl im Reiche König Bleifuß des Verbogenen, infolge dessen alle Burgen einzustürzen drohen. Steckt dahinter etwa der verdächtige Schrottkönig Schredder, der durch die Metall-Krise immer reicher wird? Zumindest glaubt das König Bleifuß. Er schickt den Ritter Rost und dessen Ritterkollegen los, um für Recht und Ordnung zu sorgen. Doch Bö und der Feuerdrache Koks vermuten etwas ganz anderes …

Präsentiert von Jazzradio 106.8