user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Amber Schoop

About

Die gebürtige Niederländerin, mit karibischen Wurzeln schloss ihre Ausbildung für Tanz, Schauspiel, Gesang und Drehbuch mit Auszeichnung an der Theaterschule THOPSS in Amsterdam ab. Darauf tourte sie mit ihrer Solo Show „How to Read a Person Like a Book“ in Holland, Spanien und Serbien. Mit der Rolle des „Canto General de Chile“ (Pablo Neruda) folgte ein klassisches Engagement. Im Anschluss gründete Amber Schoop die Gospelgruppe „Heavenly Harmony“, moderierte mehrfach das „North Sea Jazz Festival“ und war als Showmasterin am Königlichen ...
Die gebürtige Niederländerin, mit karibischen Wurzeln schloss ihre Ausbildung für Tanz, Schauspiel, Gesang und Drehbuch mit Auszeichnung an der Theaterschule THOPSS in Amsterdam ab.

Darauf tourte sie mit ihrer Solo Show „How to Read a Person Like a Book“ in Holland, Spanien und Serbien.

Mit der Rolle des „Canto General de Chile“ (Pablo Neruda) folgte ein klassisches Engagement. Im Anschluss gründete Amber Schoop die Gospelgruppe „Heavenly Harmony“, moderierte mehrfach das „North Sea Jazz Festival“ und war als Showmasterin am Königlichen Theater in Amsterdam engagiert.

Als erste große Auslandserfahrung übernahm sie 2006 die Hauptrolle in „A Good Man“ an der Wiener Kammeroper und wurde gleich darauf nach Berlin geholt, zur Weltpremiere von „The King Of Love“ in der Berliner Gedächtniskirche, in der sie an der Seite von Produzent und Sänger Ron Williams die Frau von Martin Luther King spielte.

An eine Rückkehr nach Amsterdam war erst einmal nicht zu denken, sie wurde für die Rolle der Dionne in „Hair“ ans Theater in Ingolstadt geholt und gleich darauf für die Killer Queen bei „We Will Rock You“ im Musical Dome Köln engagiert. Mit Freude nahm sie danach das Engagement als „Schöne aus dem Schilf“ in der deutschen Uraufführung von Monty Python's „Spamalot“ an und kehrte gleich danach wieder als walk-in Cover in der Rolle der Motormouth Maybelle in „Hairspray“ ins Musical Dome Köln zurück.

Amber Schoop spielte die Schwester Maria Hubert in dem Musical „Non(n)sense“ in der Neuen Berliner Scala, war bei den Luisenburg Festspielen 2001 in Wunsiedel in „Blues Brothers“ zu sehen und bis Oktober 2011 wieder als Walk-in Cover Killerqueen bei „We Will Rock You“ zu sehen, diesmal aber im Theater des Westens in Berlin.

Jetzt lebt Amber schon 7 Jahre in ihrer neuen Wahlheimat Berlin, und ist in den letzten drei Jahre Gesangs-Solistin im Friedrichstadt-Palast. Außerdem spielte Amber Schoop in den Weihnachtsproduktionen „Berlin Erleuchtet“ und der Erfolgs-Show „Show me“.