user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Gianluca Terranova

About

In Rom geboren, studierte Gianluca Terranova zunächst Konzertpianist und war sowohl im Musiktheater wie im TV als Interpret, Komponist und Arrangeur tätig. Währenddessen gab er sein Debüt in IL BARBIERE DI SIVIGLIA in Rom und interpretierte verschiedene Partien in FALSTAFF, MADAMA BUTTERFLY, NABUCCO, LES CONTES D’HOFFMANN, MAVRA, IL PIRATA sowie in GINA von Francesco Cilea. 2008 erregte der Künstler internationales Aufsehen, als er sehr kurzfristig in der Arena di Verona für einen erkrankten Kollegen als Herzog von Mantua einsprang. Der große ...
In Rom geboren, studierte Gianluca Terranova zunächst Konzertpianist und war sowohl im Musiktheater wie im TV als Interpret, Komponist und Arrangeur tätig. Währenddessen gab er sein Debüt in IL BARBIERE DI SIVIGLIA in Rom und interpretierte verschiedene Partien in FALSTAFF, MADAMA BUTTERFLY, NABUCCO, LES CONTES D’HOFFMANN, MAVRA, IL PIRATA sowie in GINA von Francesco Cilea.

2008 erregte der Künstler internationales Aufsehen, als er sehr kurzfristig in der Arena di Verona für einen erkrankten Kollegen als Herzog von Mantua einsprang. Der große Erfolg bei Publikum und Presse ließ diese Vorstellung zum Beginn seiner internationalen Karriere werden. Bereits im Oktober desselben Jahres wurde er als Rodolfo / LA BOHÈME zum Maggio Musicale Fiorentino eingeladen und – unter dem Dirigat von Zubin Mehta – für Beethovens 9. Sinfonie. 2009 folgen Edgardo / LUCIA DI LAMMERMOOR in Frankfurt, Alfredo / LA TRAVIATA am Teatro Filarmonico di Verona und am La Fenice in Venedig, Rodolfo beim Puccini Festival in Torre del Lago und am Teatro Comunale in Bologna, Herzog / RIGOLETTO in Florenz, Tonio / LA FILLE DU RÉGIMENT in Trieste und Como, Bergamo und Brescia. Nachdem er 2010 als Herzog von Mantua / RIGOLETTO an der Scala di Milano unter Stabführung von James Conlon debütierte, wurde er kurz darauf für sein Amerika-Debüt in ebendieser Partie an die Los Angeles Opera eingeladen. 2011 interpretierte er seine Paraderollen an den großen italienischen Opernhäusern und gab darüber hinaus sein Rollendebüt in I PURITANI. 2012 sang er u. a. Faust / LA DAMNATION DE FAUST in Palermo, LUCIA DI LAMMERMOOR in Neapel sowie LA BOHEME und RIGOLETTO in Venedig. Alfredo führte ihn zum neu gegründeten Festival of the Opera Australia in Sydney. Auch lieh er die Stimme für Enrico Caruso im TV-Film „Caruso, la voce dell’amore“; im Oktober 2012 erschien dann seine erste CD bei EMI „Gianluca Terranova canta Caruso“.

Seine jüngsten Engagements beinhalten LA BOHÈME am Concertgebouw Amsterdam und an der Opera Australia in Sydney, RIGOLETTO an der Arena di Verona und am Wielki Theatre in Warschau, LA TRAVIATA an der Oper Leipzig, sein Debüt als Gabriele Adorno / SIMON BOCCANEGRA am Teatro Regio in Turin. Engagements in 2014/2015 führen ihn u. a. als Herzog / RIGOLETTO nach Melbourne, Sydney und Lüttich sowie als Alfredo / LA TRAVIATA an die Deutsche Oper Berlin.