user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Kai Luehrs-Kaiser

About

Dr. Kai Luehrs-Kaiser, geboren 1961 in Bremen, arbeitet als Musik- und Theaterkritiker. Nach dem Studium der Philosophie, Germanistik, Musik- und Religionswissenschaft war er Lehrbeauftragter an der Freien Universität Berlin. Promotion mit einer Arbeit über Robert Musil, Heimito von Doderer und Hans Henny Jahnn. Dramaturgische Arbeiten an der Berliner Schaubühne. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Österreichischen Literaturarchiv (Wien). Mitbegründer und Ehrenvorsitzender der Heimito von Doderer-Gesellschaft. Zahlreiche Buchveröffentlichungen und Hörbücher. Er schreibt regelmäßig unter anderem für „FonoForum“, „Opernwelt“, „Rondo“ und „Musik & Theater“ sowie für die Tageszeitungen „Die Welt“, „Berliner Morgenpost“, für die Schweizer „SonntagsZeitung“ und „SpiegelOnline“. Im Kulturradio des RBB bespricht er seit 2001 die Musiktheater-Produktionen der Hauptstadt. Seit 2008 betreut und moderiert er die wöchentliche Magazin-Sendung „Musikstadt Berlin“. Lebt in Berlin und Wien. Seit 2012 Mitglied der Jury „Oper“ beim „Preis der deutschen Schallplattenkritik“.

 

Kai Luehrs-Kaiser

zur Person
Dr. Kai Luehrs-Kaiser, geboren 1961 in Bremen, arbeitet als Musik- und Theaterkritiker. Nach dem Studium der Philosophie, Germanistik, Musik- und Religionswissenschaft war er Lehrbeauftragter an der Freien Universität Berlin. Promotion mit einer Arbeit über Robert Musil, Heimito von Doderer und Hans Henny Jahnn. Dramaturgische Arbeiten an der Berliner Schaubühne. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Österreichischen Literaturarchiv (Wien). Mitbegründer und Ehrenvorsitzender der Heimito von Doderer-Gesellschaft. Zahlreiche Buchveröffentlichungen und Hörbücher. Er schreibt regelmäßig unter anderem für „FonoForum“, „Opernwelt“, „Rondo“ und „Musik & Theater“ sowie für die Tageszeitungen „Die Welt“, „Berliner Morgenpost“, für die Schweizer „SonntagsZeitung“ und „SpiegelOnline“. Im Kulturradio des RBB bespricht er seit 2001 die Musiktheater-Produktionen der Hauptstadt. Seit 2008 betreut und moderiert er die wöchentliche Magazin-Sendung „Musikstadt Berlin“. Lebt in Berlin und Wien. Seit 2012 Mitglied der Jury „Oper“ beim „Preis der deutschen Schallplattenkritik“.