user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Kerstin Laube

About

Kerstin Laube studierte Architektur an der UdK Berlin sowie Bühnenbild an der Kunsthochschule Weissensee. Danach war sie als persönliche Assistentin von Hartmut Meyer u. a. an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin, an der Staatsoper Hamburg, der Oper Stuttgart, der Oper Kopenhagen und am Stockholms Stadsteater tätig. In dieser Zeit war insbesondere die Zusammenarbeit mit Frank Castorf und Ruth Berghaus prägend.

Seit 1996 arbeitet sie als freischaffende Bühnen- und Kostümbildnerin für Schauspiel, Tanz und Musiktheater. Es entstehen Arbeiten an verschiedensten Bühnen im In- und Ausland, u. a. an der Volksbühne Berlin, am Berliner Ensemble, dem Theater am Halleschen Ufer, am Pact Zollverein, Staatstheater Braunschweig und in Stockholm. Daneben widmet sie sich in ihren Arbeiten immer wieder dem Öffentlichen Raum mit Interventionen u.a. in den Städten Berlin und Paris.

2006 erhält Kerstin Laube eine Professur für Bühnenbild und leitet seitdem den Masterstudiengang „Bühnenbild_Szenischer Raum“ an der TU Berlin.

 

Kerstin Laube

zur Person
Kerstin Laube studierte Architektur an der UdK Berlin sowie Bühnenbild an der Kunsthochschule Weissensee. Danach war sie als persönliche Assistentin von Hartmut Meyer u. a. an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin, an der Staatsoper Hamburg, der Oper Stuttgart, der Oper Kopenhagen und am Stockholms Stadsteater tätig. In dieser Zeit war insbesondere die Zusammenarbeit mit Frank Castorf und Ruth Berghaus prägend.

Seit 1996 arbeitet sie als freischaffende Bühnen- und Kostümbildnerin für Schauspiel, Tanz und Musiktheater. Es entstehen Arbeiten an verschiedensten Bühnen im In- und Ausland, u. a. an der Volksbühne Berlin, am Berliner Ensemble, dem Theater am Halleschen Ufer, am Pact Zollverein, Staatstheater Braunschweig und in Stockholm. Daneben widmet sie sich in ihren Arbeiten immer wieder dem Öffentlichen Raum mit Interventionen u.a. in den Städten Berlin und Paris.

2006 erhält Kerstin Laube eine Professur für Bühnenbild und leitet seitdem den Masterstudiengang „Bühnenbild_Szenischer Raum“ an der TU Berlin.