user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Thomas Lehman

About

Der amerikanische Bariton Thomas Lehman ist ein vielseitiger Künstler, dessen Repertoire sich von Bach bis Berio spannt. Zu den letzten Engagements des Mitglieds im Young Artist Programme der Florida Grand Opera gehörten Partien wie Peter Niles / MOURNING BECOMES ELECTRA, Ben / THE TELEPHONE sowie King Tashi und Narrator in einer Produktion von David Cheskys THE MICE WAR. Während seiner Zeit an der Florida Grand Opera arbeitete er u. a. mit Ramón Tebar, Kevin Newbury, Diana Soviero, Lauren Flanigan, Bernard Uzan, David Gately, A. Scott Parry und ...
Der amerikanische Bariton Thomas Lehman ist ein vielseitiger Künstler, dessen Repertoire sich von Bach bis Berio spannt. Zu den letzten Engagements des Mitglieds im Young Artist Programme der Florida Grand Opera gehörten Partien wie Peter Niles / MOURNING BECOMES ELECTRA, Ben / THE TELEPHONE sowie King Tashi und Narrator in einer Produktion von David Cheskys THE MICE WAR. Während seiner Zeit an der Florida Grand Opera arbeitete er u. a. mit Ramón Tebar, Kevin Newbury, Diana Soviero, Lauren Flanigan, Bernard Uzan, David Gately, A. Scott Parry und Julie Maykowski.

Thomas Lehman absolvierte sein Studium an der Eastman School of Music, wo er bereits maßgebliche Partien in Sondheims ASSASSINS, Cimarosas IL MATRIMONIO SEGRETO, Massenets MANON und Smetanas THE BARTERED BRIDE (orig. PRODANA NEVESTA) interpretierte. Als Student von Carol Webber arbeitete er mit verschiedenen Lehrern, Regisseuren und Dirigenten wie Benton Hess, Margo Garrett, Martina Arroyo, Graham Johnson, William Weinert, Lawrence Doebler, Russell Miller, Jean Barr, Paul Sperry, David Lefkowich, Sam Helfrich, Brad Hougham, Enza Ferrari und Brian DeMaris. Sein Bühnendebüt gab er 2010 als Guglielmo in COSI FAN TUTTE an der Delaware Valley Opera und arbeitete danach auch als Studio Artist an der Chautauqua Opera. Während seines Vordiploms wirkte er am Ithaca College, wo er in Ravels LʼENFANT ET LES SORTILEGES, Viardots CENDRILLON, Rachel Portmans THE LITTLE PRINCE und Mozarts DON GIOVANNI und LA FINTA GIARDINIERA sang.

Im Frühjahr 2014 erhielt er das Curt-Engelhorn-Stipendium der Opera Foundation, das ihm ermöglicht, in der Saison 2014/2015 als Stipendiat im Ensemble der Deutschen Oper Berlin zu singen. Außerdem gewann er 2010 den Ersten Preis und den Lynne Clarke Vocal Prize bei der Friends of Eastman Opera Competition, den Ersten Preis bei der Jessie Kneisel Lieder Competition, er erhielt 2013 den Encouragement Award bei den MONC Great Lakes Auditions, den Grand Prize bei der Orpheus Competition in Nashville und gewann den Vierten Preis bei der Rochester Oratorio Society Classical Idol Competition. Seit der Saison 2015/2016 ist er Stipendiat des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin e. V. und ab Januar 2016 „Manfred-Strohscheer-Stipendiat“.

Auf dem Konzertpodium gastierte Thomas Lehman in Werken von Bach, Britten, Dvorak, Orff, Beethoven, Schubert, Händel, Haydn und Schumann ebenso wie in den Requiems von Duruflé, Mozart und Brahms. Ein großes Interesse bringt Lehman auch der zeitgenössischen Musik entgegen. So interpretierte er Werke des Pulitzer-Prize for Music-Gewinners Ricardo Zohn-Muldoon beim Festival Internacional Cervantino ebenso wie Lieder von Takemitsu-Preis-Gewinnerin Arlene Sierra.