Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

DE|EN

Immer gut informiert:
Gehe zu:

Das Playlist-Archiv von Libretto

Was hört der Tenor in der Badewanne? Welche Songs liebt die Starpianistin zum Autofahren? Legt ein Opernkomponist privat auch mal Heavy Metal auf? Sie werden sich wundern! Manche Diva steht auf House, und beim Bigband-Chef lernen Sie den neuesten Fusion Jazz kennen. Und alle haben natürlich auch seltene Fundstücke der Klassik dabei. In jeder Ausgabe unseres Monatshefts Libretto stellt ein anderer Star der Deutschen Oper Berlin seine oder ihre Lieblingssongs vor.

Playlist

Nils Ostendorf, Polypore

Nils Ostendorf, Polypore

 

Nils Ostendorf, Polypore, ist ein Special guest in AUS DEM HINTERHALT: DAS RHEINGOLD im Juni 2021

Als Musiker erinnere ich mich immer an die Momente oder Orte, an denen ich zum ersten Mal eine Musik gehört habe, die mich überwältigt hat. Morton Feldman hab ich durch einen Freund in New York entdeckt, diese Zeit und Raum auflösende Musik hat in dieser lärmenden Stadt einen wahnsinnigen Sog entwickelt. Luc Ferrari lief nachts im Autoradio, das war wie ein großes Kinoerlebnis für die Ohren.

1 + The Side of Man ... / Tony Conrad with Faust 27:39
2 + Petite Symphonie Intuitive ... / Luc Ferrari 25:19
3 + Sivad – Live at the Cellar Door / Miles Davis 15:13
4 + Koume / Éliane Radigue 51:17
5 + Mighty Mighty / Curtis Mayfield 6:56
6 + Performance One – Part 1 / Terry Riley 20:49
7 + Tudo o que você podia ser / Milton Nascimento 2:56
8 + Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit / J.S.Bach 2:18
9 + We The People / A Tribe Called Quest 2:52
10 + Piano and String Quartet / Morton Feldman 79:38

Hören Sie hier die Playlist!

Lindsay Ammann

Lindsay Ammann

 

Lindsay Ammann debütiert nach Stationen wie der Metropolitan Opera New York, der Wolf Trap Opera Company, dem Opera Theatre of Saint Louis, der Pittsburgh Opera und der Staatsoper Stuttgart nun hier an der Bismarckstraße als Erda in Wagner SIEGFRIED.

Ich bin mit Classic Rock aufgewachsen, Rock zu hören ist für mich, wie nach Hause zu kommen. Besonders liebe ich »You Make My Dreams (Come True)« von Daryl Hall und John Oates, den Song habe ich meinem Sohn ständig vorgesungen, nachdem er geboren wurde – jetzt ist er sechs Monate alt und es würde mich nicht wundern, wenn er demnächst mitsummt. All diese Lieder machen einfach so viel Spaß zum Mitsingen.

1 + Start Me Up / The Rolling Stones 3:33
2 + Back In Black / AC/DC 4:15
3 + Hard to Say I'm Sorry / Chicago 5:04
4 + Don't Stop Me Now / Queen 3:29
5 + September / Earth, Wind & Fire 3:35
6 + Faithfully / Journey 4:26
7 + Isn't She Lovely / Stevie Wonder 6:34
8 + What a Fool Believes / The Doobie Brothers 3:43
9 + Layla / Derek & The Dominos 7:03
10 + You Make My Dreams ... / Daryl Hall & J.Oates 3:10

Hören Sie hier die Playlist!

Thomas Kürstner und Sebastian Vogel, Musiker

Thomas Kürstner und Sebastian Vogel

 

Gemeinsam mit Chez Company hinterfragen Thomas Kürstner und Sebastian Vogel Arbeits- und Produktionsstrukturen des Repertoirebetriebs an einem Opernhaus: THE MAKING OF BLOND ab 12. Mai 2021.

Wir haben uns während des Studiums kennengelernt und machen seit über 25 Jahren zusammen Musik, komponieren, schreiben Texte. Uns ist der Andere nie langweilig geworden, weil wir beinah alles unterschiedlich betrachten. Wenn dann eine Komposition (unerwartet oder wiederentdeckt) uns beiden gefällt – so wie auf dieser Playlist –, ist das ein euphorischer Moment … wirklich!

1 + Catalogue d’oiseaux / Olivier Messiaen 7:04
2 + Empty Mall / David Toop 1:00
3 + Kette for Viola / Georg Katzer, Axel Porath 9:27
4 + Pot au Feu / Delia Derbyshire 3:13
5 + Bye Bye Butterfly / Pauline Oliveros 8:09
6 + Tocar / Kaija Saariaho, Jennifer Koh, N. Hodges 6:54
7 + Tango / Conlon Nancarrow, Ensemble Modern 2:59
8 + Besteigung eines mittleren Gipfels / G. Katzer 10:40
9 + Study No. 3a / Conlon Nancarrow 3:08
10 + The Unquestioned Answer / Laurie Spiegel 6:30

Hören Sie hier die Playlist!

Die Deutsche-Oper-Weihnachtsplaylist

Weihnachten 2020

 

Die Sopranistin Mané Galoyan hört beim Weihnachtsdrinks-Mixen am liebsten Whitney Houston, Geigerin Keiko Kido-Lerch feiert zu den Liedern des Windsbacher Knabenchors, Bariton Samuel Dale Johnson liebt »Wine in the Sun« des britischen Comedian Tim Minchin: Die Menschen, die in dieser Sonderausgabe von ihren festlichen Traditionen und Ritualen erzählen, stellen hier ihren Lieblings-Weihnachtssong vor.

1 + Cantique de Noël / Whitney Houston 3:48
2 + Silent Night / Boyz II Men 2:32
3 + Feliz Navidad / José Feliciano 3:02
4 + Schlaf, mein Kindlein / Windsbacher Knabenchor 2:13
5 + Jauchzet, frohlocket / J. S. Bach 8:29
6 + La Bohème, Quando me'n vo / Puccini 4:40
7 + Away in a Manger / Nat King Cole 2:00
8 + The First Noel / Elvis Presley 2:54
9 + The Christmas Song / Nat King Cole 3:43
10 + White Wine in the Sun / Tim Minchin 7:12

Hören Sie hier die Advents-Playlist!

Clémentine Margaine

Clémentine Margaine

 

Die französische Mezzosopranistin hat sich als eine der führenden Interpretinnen ihrer Generation etabliert. Einladungen führten sie u. a. nach Paris, München, New York, Buenos Aires, Rom, Genf, Neapel oder Barcelona. An der Bismarckstraße war sie zunächst Stipendiatin, dann zwischen 2011 bis 2013 Ensemblemitglied und u. a. in CARMEN, DIE LIEBE ZU DEN DREI ORANGEN, CARMEN, SAMSON UND DALILA, LA DAMNATION DE FAUST oder in MESSA DA REQUIEM zu erleben.

Solange ich mich erinnere, habe ich tiefe, dunkle Stimmen geliebt. Ob ich wohl Mezzosopranistin wegen meiner Stimme geworden bin – oder meiner Liebe zu Sarah Vaughan und Nina Simone wegen? Brahms von Anne Sofie von Otter interpretiert: Das war die erste CD, die ich mir gekauft habe. Ich konnte die gesamte Aufnahme auswendig singen. Mahler hat meine Kindheit geprägt, er fühlt sich wie meine Muttersprache an.

1 + My Funny Valentine / Sarah Vaughan 3:00
2 + Feeling Good / Nina Simone 2:54
3 + Sunny / Marvin Gaye 2:49
4 + Messa da Requiem, Quid sum miser / Verdi 3:48
5 + Geistliches Wiegenlied, Op. 91:2 / Brahms 5:34
6 + Cheek to Cheek / Ella Fitzgerald, L. Armstrong 5:54
7 + Ideale / Tosti, gesungen von Pavarotti 5:16
8 + Werther, Werther, qui m’aurait dit ... / Massenet 7:28
9 + Alfonsina Y El Mar / Sosa, Ramírez, Zeoli 4:42
10 + 5. Sinfonie, IV. Adagietto / Gustav Mahler 9:43

Hören Sie hier Clémentine Margaines Playlist!

Ganna Gryniva

Ganna Gryniva

 

Ganna Gryniva ist Sängerin, Komponistin und Pianistin. Auf der Suche nach ihrer eigenen Stimme in der zeitgenössischen Musik ist sie als Bandleaderin, Side-Woman, interdisziplinäre Performance- und freie Improvisation-Künstlerin aktiv. Sie wirkte im Produktionsteam unserer partizipativen Jugendproduktion LAUT! mit.

Zu Lianne La Havas habe ich schon auf unzähligen langen Autofahrten laut mitgesungen. José González verleitet zum selbstvergessenen Aus-dem-Fenster-Schauen im Zug. Wenn ich in meinem Kleiderschrank für das nächste Konzert nach Auftrittskleidern suche und sie anprobiere, tanze ich und es läuft Djavan. Tigran Hamasyan und Gretchen Parlato sind für mich Quellen von Inspiration und musikalischer Raffinesse.

1 + Unstoppable / Lianne La Havas 5:28
2 + How Low / José González 2:40
3 + The Poet / Tigran Hamasyan 4:17
4 + Erishta / Tigran Hamasyan 4:38
5 + Road Song / Tigran Hamasyan 6:43
6 + Na Boca do Beco / Djavan 2:04
7 + Maçã do Rosto / Djavan 3:15
8 + Flor De Lis / Gretchen Parlato 6:30
9 + Butterfly / Gretchen Parlato 7:42
10 + Good Goodbye / Lianna La Havas 3:49

Hören Sie hier Ganna Grynivas Playlist!

Manfred Honetschläger

Manfred Honetschläger

 

Manfred Honetschläger ist Dirigent, Komponist und Arrangeur für Musik- und Filmproduktionen. Er leitete projektweise die Bigband des Hessischen Rundfunks und ist musikalischer Leiter der BigBand der Deutschen Oper Berlin.

»Give me the taste, give me the joy of summer wine«, singt mein Jazz- und Pop-Held Jamie Cullum den Sommer über für mich. Melancholisches finde ich bei den Altmeister*innen Nina Simone, Joni Mitchell, Sting und Duke Ellington. Es ist immer wieder erstaunlich, welch unterschiedliche Ausdrucksformen Musik hat. Ich liebe es, kreuz und quer durch die Klangwelt von Snarky Puppy, Korngold, Mehldau und Adams zu zappen.

1 + In a Sentimental Mood / Ellington / Coltrane 4:15
2 + Everybody Needs A Best Friend / Norah Jones 2:26
3 + Lingus / Snarky Puppy 10:44
4 + Streichquartett A-Dur / Erich W. Korngold 28:00
5 + Practical Arrangement / Sting 3:19
6 + These Are the Days / Jamie Cullum 3:20
7 + China Gates / John Adams 5:24
8 + Both Sides Now / Joni Mitchell 5:45
9 + Suite: April 2020, waking up / Brad Mehldau 1:14
10 + The Folks Who Live on the Hill / Nina Simone 3:39

Hören Sie hier Manfred Honetschlägers Playlist!

Dietmar Schwarz

Dietmar Schwarz

 

Im Sommer 2012 übernahm Dietmar Schwarz die Intendanz der Deutschen Oper Berlin, die er programmatisch mit Lachenmanns MÄDCHEN MIT DEN SCHWEFELHÖLZERN eröffnete. Unter seiner Leitung entstanden regelmäßig Uraufführungen (Aribert Reimann, Detlev Glanert, Chaya Czernowin u. a.), Werkzyklen von Hector Berlioz, Giacomo Meyerbeer und Benjamin Britten sowie ein neuer RING in der Regie von Stefan Herheim.

Den Song »Foolish Love« von Wainwright verbinde ich mit scheinbar endlosen Fahrten auf den Highways während einer USA-Reise. »Mon Frère« von Le Forestier reicht sogar noch weiter in meinem Leben zurück: Ungefähr im Alter von vierzehn, fünfzehn Jahren, kurz bevor ich die Oper für mich entdeckte, war mein Musikgeschmack praktisch ausschließlich von französischen Chansons geprägt – der Beginn meiner Liebe zu Frankreich.

1 + Foolish Love / Rufus Wainwright 5:45
2 + 1. Szene Terzett aus EDWARD II / A. L. Scartazzini 12:23
3 + Das war in Schöneberg / Marlene Dietrich 2:35
4 + Träume aus Wesendonck-Lieder / R. Wagner 4:26
5 + An die Musik / Franz Schubert 2:44
6 + Mon frère / Maxime Le Forestier 3:31
7 + Mondnacht / Robert Schumann 3:47
8 + 6 poems by Sylvia Plath [Words] / A. Reimann 3:20
9 + Konzert für Cello in D-Dur, 3. Satz / J. Haydn 4:57
10 + Le nozze di Figaro, Arie der Barbarina / Mozart 4:12

Hören Sie hier Dietmar Schwarz' Playlist!

Michael Volle

Michael Volle

 

Michael Volle ist einer der gefragtesten Sänger unserer Zeit. Der Bariton gastiert an den renommiertesten Opernhäusern der Welt wie der Metropolitan Opera New York, den Staatsopern in München und Wien, dem Teatro alla Scala Milano, dem Royal Opera House London, der Opéra National de Paris, der Deutschen Oper Berlin und der Staatsoper Berlin. Der gefeierte Wagner-Sänger ist häufiger Gast bei den angesehenen Festivals in Salzburg und Bayreuth sowie dem Festspielhaus Baden-Baden.

Wenn man täglich berufsmäßig mit Klang, Musik und Phonstärken zu tun hat, wählt man bewusst und freiwillig aus. Ich zumindest. Ich bin ein hoffnungsloser Romantiker, neige eher zu Moll als zu Dur, zum Träumen, Abtauchen, Wohlfühlen. Und über allem steht Bach, das Alpha und Omega. Als württembergischer  Pfarrersohn bin ich mit ihm aufgewachsen, er ist Seelennahrung. Tröster. Mitreißer. Beruhiger. Ohne Worte eigentlich.

1 + Osteroratorium, II. Adagio / J. S. Bach 3:08
2 + Gran Partita, III. Adagio / W. A. Mozart 5:15
3 + Always on My Mind / Michael Bublé 4:29
4 + Here, There and Everywhere / The Beatles 2:25
5 + Der Fetzenschläger Galopp / Mnozil Brass 1:31
6 + Stars / Bryn Terfel 2:52
7 + Granada / Fritz Wunderlich 3:10
8 + Autumn Leaves / Eva Cassidy 4:33
9 + Could It Be Magic / Barry Manilow 6:49
10 + Aubrey / Bread 3:39

Hören Sie hier Michael Volles Playlist!

Anne Schinz

Anne Schinz

 

Anne Schinz ist seit 2012 Vorspielerin der 2. Violinen in unserem Orchester. Sie studierte in Berlin und Freiburg. Ein Kammermusikstudium führte sie außerdem mit ihrem Klaviertrio nach Paris. Sie gastierte als Solistin mit dem Collegium Instrumentale Berlin, dem Festivalorchester des Internationalen Violinfestivals Junger Meister Bodensee und der Vogtländischen Philharmonie Greiz-Reichenbach auf. 2011 wurde sie als Stimmführerin der Lucerne Festival Academy unter der Leitung von Pierre Boulez eingeladen.

Wenn ich den zweiten Satz des Streichquartetts op. 59 höre, muss ich unweigerlich an ein Bild denken: Der erste Schlag im Cello ist ein Galgen, der aufgestellt wird. Danach beginnt eine unerbittliche Prozession in Richtung Tod – die Schritte der Prozession lassen sich vor allem im Pizzicato des Cellos hören. Ich staune immer wieder, wie gut diese Beschreibung passt. Im Quartett op. 135 liebe ich Beethovens durchgeknallte Seite. Diese Spotify-Liste entstand mit Hinblick auf ein für den April geplantes Kammerkonzert zu Ehren Ludwig van Beethovens.

1 + Klavierkonzert Nr. 4, 1. Satz / Beethoven 19:18
2 + Klavierkonzert Nr. 5, 1. Satz / Beethoven 19:56
3 + Klaviersonate op. 53, 1. Satz / Beethoven 9:24
4 + Klaviersonate op. 109, 3. Satz / Beethoven 3:51
5 + Klaviersonate op. 110, 3. Satz / Beethoven 10:36
6 + Klaviertrio op. 97 / Beethoven 11:58
7 + Streichqu. Nr. 3, op. 59, 2. Satz / Beethoven 10:08
8 + Streichquartett op. 135, 2. Satz / Beethoven 3:01
9 + Symphonie Nr. 7, op. 92, 1. Satz / Beethoven 13:54
10 + Symphonie Nr. 9, op. 125, 1. Satz / Beethoven 18:04

Hören Sie hier Anne Schinz' Playlist!

Ante Jerkunica

Ante Jerkunica

 

Seit 2006 in unserem Ensemble, zuerst als Stipendiat, singt er u. a. Sarastro / DIE ZAUBERFLÖTE, Gremin / EUGEN ONEGIN und Pimen / BORIS GODUNOW, Rodolfo / LA SONNAMBULA. Auch debütierte er hier in vielen Wagner-Partien wie Fafner, Daland und Landgraf. Ante Jerkunica gastierte u.a. bei den Salzburger Festspielen, München und Berlin, Brüssel, Lyon, Barcelona, Madrid, Bilbao, Amsterdam, an der Vlaamse Opera, in Strasbourg, Paris, Buenos Aires, Seattle, BBC Proms London. 

ch habe als Kind den Film »The Sound of Music« gesehen, war begeistert und bin es noch. Das Lied »Climb Ev’ry Mountain« hat in gewisser Weise mein Leben geprägt. »Follow ev’ry rainbow / Till you find your dream«: Ich denke immer daran, wenn ich am Scheideweg bin. Die kroatische Sängerin Josipa Lisac ist für mich eine der besten Sängerinnen in der Pop-Rock-Szene, nicht nur in Kroatien, sondern weltweit.

1 + Climb Ev’ry Mountain / The Sound of Music 2:14
2 + Erbarme dich, mein Gott / J.S. Bach 6:24
3 + Ein Schönes war / Richard Strauss 10:31
4 + Gabriel’s Oboe / Ennio Morricone 2:14
5 + Rhapsody…Theme of Paganini / Rachmaninow 4:50
6 + Adagietto aus Sinfonie Nr. 5 / G. Mahler 7:35
7 + Allerseelen / Richard Strauss 3:37
8 + Isoldes Liebestod / Richard Wagner 6:36
9 + Hymn of the Cherubim / Tschaikowsky 7:50
10 + O jednoj mladosti / Josipa Lisac 6:12

Hören Sie hier Ante Jerkunicas Playlist!

China Moses

China Moses

 

China Moses ist eine Hochspannungs-Soul/Jazz-Diva mit einer Karriere als Sängerin sowie als Moderatorin für MTV Frankreich und TSF Jazz Radio. Die Tochter von Dee Dee Bridgewater und dem Regisseur Gilbert Moses wurde in Los Angeles geboren und wuchs in Paris, Frankreich, auf. Auf ihren Alben arbeitete sie mit bekannten Namen wie Guru, DJ Mehdi, Karriem Riggins, Meshell Ndegeocello, Anthony Marshall und Toningenieur Bob Power. Sie war Solistin des BigBand-Konzerts im Februar 2020.

Die beiden ersten Songs sind von mir, sie markieren Anfang und Ende eines fünftägigen Schreibprozesses meines Albums »Nightintales« – »Breaking Point« schrieb ich während der Aufnahmen im Studio. Ich weinte bei jedem Satz, den ich schrieb. Rockberger ist mein Partner beim Schreiben der Songs. Und wenn ich Charles Turner höre, will ich nach Harlem zurück, in diese reiche Geschichte der »Black American Culture«.

1 + Hungover / China Moses 5:15
2 + Breaking Point / China Moses 5:00
3 + Will It be the one / Oli Rockberger 2:27
4 + Subconscious Flirtations / Theo Croker 4:38
5 + Reflections of My Heart / J. Horn and J. Ross 6:32
6 + Collide / Tiana Major9 & EARTHGANG 3:27
7 + Harlem Harlem Harlem / Charles Turner 5:36
8 + BLACCK / Jon Batiste 4:06
9 + Goddamn / Deva Mahal with Son Little 2:52
10 + Use Me / Esther Philips 3:51

Hören Sie hier China Moses' Playlist!

Philipp Jekal

Philipp Jekal

 

Nach zwei Spielzeiten als Stipendiat gehört er seit dieser 2019 zum festen Ensemble der Deutschen Oper Berlin und trat hier mit Partien wie Papageno / DIE ZAUBERFLÖTE, Schaunard / LA BOHEME, Baron Trombonok / IL VIAGGIO A REIMS, Don Estoban / DER ZWERG und Falke / DIE FLEDERMAUS in Erscheinung.

Um den Kopf frei zu bekommen, gehe ich gern joggen und radfahren. Und dabei hilft mir meine Playlist. Wenn ich sie höre, kann ich dem Alltag entfliehen und gleichzeitig meine Akkus wieder aufladen. Ich mag den Mix aus alten und neuen Liedern erschiedener Genres, besonders liebe ich energische Melodien und melancholische Klänge. Jeder dieser Titel löst in mir verschiedene Bilder und Emotionen aus.

1 + Think / Kaleida 3:31
2 + Hoch / Tim Bendzko 2:48
3 + Klavierkonzert Nr. 2, Allegro / Rachmaninoff 11:06
4 + Die Meistersinger, Ouvertüre / Wagner 10:52
5 + Ain’t No Mountain / Marvin Gaye, Tammi Terrell 2:29
6 + Rhythm is a Dancer / Snap! 5:32
7 + Wenn mein Schatz Hochzeit macht / Mahler 3:42
8 + Wanderer-Fantasie, Allegro / Schubert 6:11
9 + Blauer Planet / Marteria 3:30
10 + Barcelona / Ed Sheeran 3:11

Hören Sie hier Philipp Jekals Playlist!

Seth Carico

Seth Carico

 

Von 2012 bis 2019 gehörte Seth Carico zu unserem Ensemble. Zu seinen größten Erfolgen hier gehören Biterolf / TANNHÄUSER, Panthée / DIE TROJANER, Kassandra / ORESTEIA (nominiert für den FAUST), Titelpartie in DIE HOCHZEIT DES FIGARO, Abimélech / SAMSON UND DALILA, Don Pdero / VASCO DA GAMA, Dr. Kolenaty / DIE SACHE MAKROPULOS, Leporello / DON GIOVANNI oder die sieben Gegenspieler in DEATH IN VENICE. Bis heute ist Seth Carico dem Haus engstens verbunden und ist hier gern gesehener Gast.

Ich bin in den Neunzigern in East Tennessee aufgewachsen, mitten in den Mainstream-Hip-Hop hinein – aber ich bin auch ein Kind der Appalachen, wo Folk Music und Bluegrass, eine Form des Country, gehört werden, und Gospel und Soul. Mich interessiert, die Grenzen zwischen all diesen Einflüssen aufzuweichen – damit diese Traditionen nicht einfach überleben, sondern immer wieder frische Luft atmen können.

1 + Impossible Germany / Wilco 5:57
2 + Forgiveness / Patty Griffin 5:00
3 + the saboteur’s mirror / Busdriver 4:36
4 + Rainbow Roller-Coaster / Acoustic Syndicate 4:56
5 + The Joke / Brandi Carlile 4:39
6 + Fists of Fury / Kamasi Washington 9:43
7 + Torch Song / J.S. Ondara 4:08
8 + C.R.E.A.M. / Wu-Tang Clan 4:12
9 + Clay Pigeons / John Prine 4:27
10 + Broken Bones (…) / St. Paul & The Broken B. 3:47

Hören Sie hier Seth Caricos Playlist!

Samuel Penderbayne

Samuel Penderbayne

 

Samuel Penderbayne ist ein australischer Komponist, der seit 2012 in Deutschland lebt und arbeitet. Im Dezember 2019 feierte seine SCHNEEKÖNIGIN in der Tischlerei Uraufführung.

Das letzte Mal, dass ich in einem Opernhaus geweint habe, war bei Verdis Tuba Mirum in einer Produktion in Hamburg. Ich wünsche mir mehr solche Momente großer Rührung! Und ich wünschemir, dass Songs, Elektro Beats und Gitarren-Riffs einen größeren Platz in der deutschen Opernwelt einnehmen. Aus meiner Sicht ist es eine Aufgabe unserer Zeit, die polarisierten Musikgenres zusammenzuführen.

1 + Wide Unclasp / Moritz Eggert 3:01
2 + Cool, West Side Story / Leonard Bernstein 4:21
3 + Without You My Life Would Be ... / The Knife 5:14
4 + Das Opfer, Le Sacre ... / Igor Stravinsky 4:36
5 + Die Krähe / Franz Schubert 2:25
6 + Nuits / Iannis Xenakis 10:39
7 + Erbarme Dich / J.S. Bach 6:43
8 + Tuba Mirum / Giuseppe Verdi 1:59
9 + Don Clemenza / Hildegard lernt fliegen 4:36
10 + Jubilee Street / Nick Cave and the Bad Seeds 6:35

Hören Sie hier Samuel Penderbaynes Playlist!

Magdalena Makowska

Magdalena Makowska

 

Magdalena Makowska studierte an der F. Chopin Musikakademie und der UdK. Gleichzeitig absolvierte sie mit ihrem Streichquartett ein Studium an der European Chamber Music Academy. Sie ist Preisträgerin mehrerer Solo- und Kammermusikwettbewerben. Sie ist seit 2010/11 Mitglied unseres Orchesters und verantwortet gemeinsam mit Manon Gerhardt unser Kammermusikreihe.

Das TISCHLEIKONZERT FEMINAE ist von Frauen inspiriert. Die Komponistin Grazyna Bacewicz und die Violinistin Ginette Neveu sind Heldinnen meiner Kindheit. Neveu war ein Wunderkind auf ihrer Geige und starb sehr früh bei einem Flugzeugabsturz – das hat mich beeindruckt. Als einziger männlicher Komponist taucht Richard Strauss in meiner Liste auf, weil Neveu die Violinsonate so umwerfend interpretiert.

1 + Johannespassion, II. / Sofia Gubaidulina 13:08
2 + Violinsonate Op. 18, Allegro / R. Strauss 12:02
3 + Klavierkonzert Op. 7, And. / Clara Schumann 4:29
4 + Trio für Klavir, Violine und Cello / Ethel Smith 7:54
5 + Diporti di Euterpe / Barbara Strozzi 2:19
6 + Abschied von Rom / Fanny Mendelssohn 4:08
7 + At the Speed of Stillness / Charlotte Bray 11:21
8 + Ciaccona / Francesca Caccini 4:35
9 + Die stille Stadt / Alma Mahler 2:58
10 + Streicherquartett No. 4 / Grazyna Bacewicz 9:10

Hören Sie hier Magdalena Makowskas Playlist!

Ronnita Miller

Ronnita Miller

 

Ab 2013/2014 gehörte Ronnita Miller zum Ensemble. Sie debütierte hier als Grimgerde / DIE WALKÜRE und als erste Norn / GÖTTERDÄMMERUNG und verkörperte hier viele Rollen ihres Fachs, u. a. Anna / DIE TROJANER, Dryade / ARIADNE AUF NAXOS, Bianca / THE RAPE OF LUCRETIA, Fenena / NABUCCO, Geneviève / PELLEAS UND MELISANDE und Marthe / FAUST. Seit 2019 ist sie hier gerne gesehener Gast.

Wenn ich nicht arbeite, unternehme ich lange Spaziergänge durch die Natur und höre meine Playlists auf shuffle. Das ist meist ein Mix aus alten und neuen Styles und Genres – und jeder einzelne Song erinnert mich an einen Menschen oder eine Situation in meinem Leben. Ich liebe starke Rhythmen, tiefe Bässe und Musik, zu der ich tanzen kann. Beethoven und Ella Fitzgerald sind auf jeder meiner Playlists!

1 + Truth Hurts / Lizzo 2:53
2 + I Can’t Give You Anything … / Ella Fitzgerald 4:19
3 + Le Spectre de la rose / Hector Berlioz 6:11
4 + Make Me Feel / Janelle Monáe 3:14
5 + 7. Sinfonie in A-Dur, 1. Satz / Beethoven 13:36
6 + Deserts / Intrnet Boyfriend 3:25
7 + Kiss / Prince 3:46
8 + Little Girl Blue / Nina Simone 4:17
9 + Hold Up / Beyoncé 3:41
10 + Almost [Sweet Music] / Hozier 3:37

Hören Sie hier Ronnita Millers Playlist!

Annika Schlicht

Annika Schlicht

 

Seit 2015/16 ist Annika Schlicht Ensemblemitglied und war und ist hier in Partien wie Fenena / NABUCCO, Prinz Orlofsky / DIE FLEDERMAUS, Hänsel / HÄNSEL UND GRETEL, Dorabella / COSI FAN TUTTE, Marchesa Melibea / IL VIAGGIO A REIMS, Maddalena / RIGOLETTO, Page / SALOME, Adriano / RIENZI, Flosshilde / DAS RHEINGOLD und GÖTTERDÄMMERUNG, Fricka / DIE WALKÜRE, Contessa di Coigny / ANDREA CHENIER und Aribert Reimanns Oper L’INVISIBLE zu erleben. 

Musik ist mein Begleiter. Es gibt einen ganzen Soundtrack zu meinem Leben! Dennoch tausche ich nach einem Probentag Musik gern gegen einen Podcast wie »Fest & Flauschig« ein. In ruhigeren Zeiten zieht es mich wieder zur Musik. Jeder der Titel ist mit Erinnerung verknüpft, selbst ein Blödellied wie »Zucker im Kaffee«. Die »Schottische« von Mendelssohn höre ich in Vorfreude auf eine Reise in mein absoultes Lieblingsland.

1 + Alles neu / Peter Fox 4:20
2 + »Schottische« Sinfonie / Mendelssohn B. 13:08
3 + September / Earth, Wind & Fire 3:35
4 + Fest & Flauschig / Böhmermann & Schulz (Podcast)
5 + Your Song / Elton John 4:01
6 + Für mich soll’s rote Rosen regnen / H. Knef 3:12
7 + Nimrod aus »Enigma Variationen« / E. Elgar 3:30
8 + Zucker im Kaffee / Erik Silvester 3:09
9 + Ouvertüre TANNHÄUSER / Richard Wagner 14:31
10 + Mon Dieu / Edith Piaf 3:46

Hören Sie hier Annika Schlichts Playlist!

Katharine Mehrling

Katharine Mehrling

 

Katherine Mehrling ist eine der bedeutendsten Entertainerinnen, Sängerinnen und Musical-Darstellerinnen unserer Tage und gastierte als Interpretin mit der BigBand der Deutschen Oper Berlin u. a. im Mai 2019.

»Lucky« von Jason Mraz im Duett mit Colbie Caillat ist mein Weckton – da genieße ich es sogar, wenn morgens der Wecker klingelt! Musik muss mich berühren, das Genre ist mir egal. Brahms oder meine Freunde Paul Hankinson und Rolf Kühn entführen mich in eine andere Welt, das ist wie eine Meditation. Die Ladies meiner Liste inspirieren mich: die tiefe Seele von Chavela Vargas, das offene verwundete Herz von Nina Simone.

1 + Englishman In New York / Sting 4:26
2 + Göttingen / Barbara 2:41
3 + My Man’s Gone Now / Nina Simone 4:13
4 + Fantasie / Paul Hankinson 4:40
5 + Don’t Stop The Music / Jamie Cullum 4:48
6 + Sinfonie No. 3, 3. Satz / Johannes Brahms 5:49
7 + En el último trago / Chevala Vargas 2:31
8 + Our Love Is Easy / Melody Gardot 6:22
9 + Lucky / Jason Mraz, Colbie Caillat 3:09
10 + What Are You Doing the Rest of … / Rolf Kühn 7:56

Hören Sie hier Katharine Mehrlings Playlist!

Adelle Eslinger-Runnicles

Adelle Eslinger-Runnicles

 

Die gebürtige Kanadierin studierte an der Brandon University und der University of Michigan. Seit 2011 lebt Adelle Eslinger in Berlin und ist seitdem regelmäßiger Gast an der Deutschen Oper Berlin. Sie wirkte u. a. als Solistin in Arnold Schönbergs Begleitungsmusik zu einer Lichtspielscene für Orchester op. 34 mit, die als Prolog zu Zemlinkys DER ZWERG im März 2019 Premiere ferierte.

Glenn Gould habe ich schon als junges Mädchen verehrt – kein Wunder, als kanadische Pianistin. Und da ich mit einem Dirigenten verheiratet bin, der sehr viel Wagner und Strauss dirigiert, ist es nicht überraschend, dass ich auch deren Werke leidenschaftlich liebe! Wer sich wundert, wie die Popstücke auf diese Liste kommen: Jeden Samstag fahre ich meinen Teenager zum Reiten, und auf der Fahrt hören wir immer ihre Spotify-Liste!

1 + Here’s To Life / Shirley Horn 5:36
2 + Beim Schlafengehen / Richard Strauss 6:09
3 + Fantasia on a Theme / R. Vaughan Williams 16:19
4 + Der Engel / Richard Wagner 3:11
5 + Banalités, FP 107: Hôtel / Francis Poulenc 2:04
6 + Strongest (Alan Walker Remix) / Ina Wroldsen 3:30
7 + Girl (Acoustic) / SYML 3:31
8 + Frühlingsmorgen / Gustav Mahler 2:07
9 + »Heil dir, mein Gast« Parsifal / Richard Wagner 7:45
10 + »Aria« Goldberg Variations / G. Gould / Bach 3:04

Hören Sie hier Adelle Eslinger-Runnicles' Playlist!

Gil Schneider

Gil Schneider

 

Gil Schneider ist Musiker und Performer und war zu Gast im Rahmen der Late-Night-Reihe AUS DEM HINTERHALT.

Diese Stücke habe ich in letzter Zeit besonders gern und häufig gehört. Einige davon höre ich am liebsten beim Tanzen, andere sind ruhiger, meist experimentell und schön. CYPHR und Soda Plains sind Berliner Produzenten, die genau wie ich die Grenzen des Tanzbaren und Schönen in der Musik ertasten. Nautilus und Psalms of the Khori Puma sind auf dem neuen Label Yegorka erschienen, das man im Auge behalten sollte!

1 + Nautilus / CYPHR 4:06
2 + Rapid Fire / Santi, Shane Eagle, Amaarae 3:12
3 + Djadja / Aya Nakamura 2:51
4 + Nana – Cap. 9: Conceptión / Rosália 3:17
5 + Freesia / Kelly Moran 2:22
6 + Sogen / Taeko Onuki 2:37
7 + Fossil / Soda Plains 2:32
8 + Palms of the Khori Puma / Oxhy 5:16
9 + Klaviertrio a-Moll / Maurice Ravel 7:30
10 + Leave Me Alone / Flipp Dinero 3:15

Hören Sie hier Gil Schneiders Playlist!

Thomas Blondelle

Thomas Blondelle

 

Seit 2009 ist Thomas Blondelle Ensemblemitglied der Deuschen Oper Berlin und singt und sang hier u. a. Tamino / DIE ZAUBERFLÖTE, Cassio / OTELLO, Macduff / MACBETH, Prinz / L’AMOUR DES TROIS ORANGES, Chevalier / DIALOGUES DES CARMÉLITES, Pelléas / PELLEAS ET MELISANDE, Don Ottavio / DON GIOVANNI, Herodes / SALOME, Sinowij Borissowitsch Ismailow / LADY MACBETH VON MZENSK und Eisenstein / DIE FLEDERMAUS.

Ich höre Musik nur zum Entspannen, Kochen und Autofahren. Oder wenn ich in einer Rolle debütiere, dann höre ich Arien, etwa aus IDOMENEO. Zum Entspannen höre ich Beethovens Klavierkonzert No. 5. Der zweite Satz ist immer perfekt, ob im Flugzeug oder beim Friseur. Beim Kochen sind Jacques Brel oder Ella Fitzgerald meine Souschefs. Und im Auto liebe ich Comedy wie die der holländischen Comedienne Brigitte Kaandorp.

1 + Idomeneo, Fuor del mar / Mozart 5:02
2 + La clemenza di Tito, Se all’impero / Mozart 4:54
3 + Candide, Nothing More … / Leonard Bernstein 4:03
4 + Serenity, O magnum mysterium / Ola Gjeilo 5:18
5 + Klavierkonzert No. 5, II. Adagio / Beethoven 7:20
6 + La chanson des vieux amants / Jacques Brel 4:29
7 + I’ve Got You Under My Skin / Ella Fitzgerald 3:12
8 + Kinderen Opvoeden / Brigitte Kaandorp 7:17
9 + The Devil / Rowan Atkinson 5:42
10 + 10 Minutes Sitting Meditation / Mark Williams 9:49

Hören Sie hier Thomas Blondelles Playlist!

Yolanda Correa

Yolanda Correa

 

Yolanda Correa ist Erste Solotänzerin des Staatsballetts Berlin. Weiterführende Informationen zu Leben, Ausbildung und Rollenrepertoire finden Sie auf der Website des Staatsballetts Berlin.

Ich stehe sehr früh auf, gegen viertel vor sechs, mache mir einen Kaffee und höre meine Playlist. Die Musik gibt mir gute Energie, um in den Tag zu starten! Wenn ich da so sitze, fühle ich mich in meiner Küche, als säße ich in einem guten Café, in dem meine Lieblingsmusik läuft. Dann denke ich an den Satz, den die Schriftstellerin Jane Austen einmal gesagt hat: »Ohne Musik wäre das Leben leer.«. Genau das finde ich auch.

1 + I remember / Yeasayer 4:23
2 + New In Town/ Little Boots 3:19
3 + No One’s Gonna Love You / Band of Horses 3:37
4 + Modern Nature / Sondre Lerche 3:36
5 + The Underwood Typewriter / Fionn Regan 3:01
6 + 2 Atoms in a Molecule / Noah and the Whale 2:04
7 + I Could Say / Lily Allen 4:03
8 + Almost Over / Aquilo 3:11
9 + Elevator Love Letter / Stars 4:03
10 + Corner / Allie Moss 3:51

Hören Sie hier Yolanda Correas Playlist!

Sondra Radvanovsky

Sondra Radvanovsky

 

Im Dezember 2018 gastierte die weltweit renommierte Sopranistin Sondra Radvanovsky als Tosca in Boleslaw Barlogs zeitloser Inszenierung. 

»Song to the Moon« von Dvořák widme mich meinem Vater. Er war Tscheche und starb, als ich 17 Jahre alt war. Jedes Mal, wenn ich diese Arie singe oder höre, fühle ich mich mit ihm verbunden. Dmitri Hvorostovsky, der Rachmaninow singt, war ein guter Freund von mir. Er ist vor kurzem verstorben, und wenn ich das Lied höre, denke ich an ihn. Die Art, wie er es singt, zeigt die Schönheit seiner Stimme und bewegt mich sehr

1 + Hallelujah / Rufus Wainwright 4:11
2 + Song to the Moon / Antonín Dvořák 5:03
3 + Walking on broken glass / Annie Lennox 4:13
4 + We Belong / Pat Benatar 3:41
5 + Gabriels Oboe / Ennio Morricone 2:14
6 + Ich bin der Welt... / Gustav Mahler 6:53
7 + Desert Rose / Sting 4:45
8 + Adagio for Strings / Samuel Barber 9:56
9 + Moldau (Má Vlast) / Bedřich Smetana 13:14
10 + Ne poy, krasavitsa... / Sergei Rachmaninow 4:16

Hören Sie hier Sondra Radvanovskys Playlist!

Max Raabe

Max Raabe

 

Seit vielen Jahren moderiert der Sänger, Entertainer und Schauspieler Max Raabe die Festliche Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung. 

Da in meinem Kopf permanent Musik herumschwirrt, höre ich selten Musik. Wenn, dann setze ich mich hin und höre zu. Ich kann nicht mal für eine Reise packen, während im Hintergrund Musik läuft, da landet nur unsinniges Zeug im Koffer. In meinen eigenen vier Wänden höre ich am liebsten Kammermusik, Julia Fischer zum Beispiel mit ihren Bach-Sonaten. Je mehr Gäste ich zu Haus habe, umso mehr Musiker dürfen in die Lautsprecher.

1 + With My Eyes Wide Open / Isham Jones 3:27
2 + Walk on by / Dionne Warwick 2:58
3 + Dichterliebe / Schumann / C. Gerhaher 1:37
4 + Streichsextett Nr. 1 / Johannes Brahms 12:12
5 + Back to Black / Amy Winehouse 4:00
6 + Engel / Rammstein 4:24
7 + Walzer für Niemand / Sophie Hunger 2:27
8 + I’m Your Man / Leonard Cohen 4:25
9 + Cello Suite No. 5 / Bach / Pablo Casals 2:45
10 + Midnight, the Stars and You / Al Bowlly et al 3:28

Hören Sie hier Max Raabes Playlist!

Meechot Marrero

Meechot Marrero

 

Die puertorikanische Sopranistin Meechot Marrero ist Mitglied unseres Ensembles und singt hier regelmäßig u. a. als Papagena / DIE ZAUBERFLÖTE, Liu / TURANDOT, Adele / DIE FLEDERMAUS, Gretel / HÄNSEL UND GRETEL oder Blumenmädchen / PARSIFAL.

Meine Playlist heißt »My Jams!«. Sie bedeutet mir sehr viel, ich höre die Songs schon lange. Es sind Lieder, die meine Eltern gespielt haben, als ich klein war, die ich als Kind gesungen habe – Lieder, mit denen ich aufgewachsen bin. Ich höre sie, wenn ich einen Energieschub brauche, etwa in meiner Garderobe vor einem Auftritt. Auf  Instagram könnt ihr mir sogar dabei zusehen: unter dem Hashtag #Meecamerino.

1 + Lady [Hear Me Tonight] / Modjo 4:34
2 + Welcome to the Jungle / Guns n’ Roses 4:32
3 + Fall In / Esperanza Spalding 3:56
4 + Jungle / Petit Biscuit 4:33
5 + Wannabe / Spice Girls 2:52
6 + Mi Niña Lola / Buika 4:29
7 + New Rules / Dua Lipa 3:32
8 + You Sing for Me / Philip Lasser et al. 2:43
9 + La Vida Es Un Carneval / Celia Cruz 4:38
10 + Maniac / Michael Sembello 4:04

Hören Sie hier Meechot Marreros Playlist!

Matthew Newlin

Matthew Newlin

 

Matthew Newlin ist als Tenor in unserem Ensemble und hier regelmäßig als Tamino / DIE ZAUBERFLÖTE, Belmonte / DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL, Don Ottavio / DON GIOVANNI, Conte Almaviva / IL BARBIERE DI SIVIGLIA oder Alfredo / LA TRAVIATA zu erleben, darüber hinaus als Gottesnarr in BORIS GODUNOW oder Andres / WOZZECK.

Ich nenne diese Playlist »Wege zu entkommen«, denn ich höre sie immer, wenn ich vor etwas flüchten will, etwa monotonen Tätigkeiten wie Aufräumen oder Sport. Manche Stücke führen mich in meine Heimat Illinois zurück, in Tage, an denen ich mit heruntergelassenen Seitenfenstern durch die Gegend fuhr, meilenweit keine Stadt in Sicht. Ich mag Musik, die klingt, als käme sie aus einer anderen Zeit. Musik, die Geschichten erzählt und mich an glückliche Momente erinnert.

1 + You Look Like Trouble / Lisa LeBlanc 3:46
2 + S.O.B. / Nathaniel Rateliff & The Night Sweats 4:08
3 + Such Great Heights / Joy Kills Sorrow 3:39
4 + Kalamazoo / The Show Ponies 3:12
5 + Jolene / Dolly Parton 2:42
6 + Bizness / Front Country 3:29
7 + The New Ground / Kristin Andreassen 3:35
8 + Fly Away / Yola Carter 4:22
9 + Pink and Blue / Phoebe Hunt 3:02
10 + Everything Changed / Lindsay Lou 4:04

Hören Sie hier Matthew Newlins Playlist!

Newsletter

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld