Spotlights


2. Tischlereikonzert

öffnen

Informationen

schließen

Informationen

Jeder Musiker, jeder Musikerin kennt innerhalb der Vielfalt des kammermusikalischen Repertoires einige Werke, die ihm oder ihr besonders am Herzen liegen –, sei es, dass sich mit diesem speziellen Stück besondere Erinnerungen verbinden, ein fulminantes Konzertereignis, die Zusammenarbeit mit hervorragenden Musikern oder die Begegnung mit einem beeindruckenden Mentor –, sei es, dass ein Werk beim Hören und Spielen wunderbare Assoziation auslöst. Es gibt unzählige Gründe, eine individuelle Auswahl zu treffen.

In „Spotlights“ stellen Musiker des Orchesters ihre persönlichen Lieblingsstücke und damit auch sich selbst dem Publikum einmal quasi „privat“ vor. Einen besonderen Akzent erhält das Konzert durch die Mitwirkung von GMD Donald Runnicles und seiner Gattin Adelle Eslinger-Runnicles, die sich beide an der Deutschen Oper schon wiederholt als ausgezeichnete Pianisten präsentiert haben.

Zoltán Kodály (1882 – 1967)
Serenade für zwei Violinen und Viola op. 12

Maurice Ravel (1875 – 1937)
„Introduktion und Allegro“ (1905) für Harfe, Flöte, Klarinette und Streichquartett

Benjamin Britten (1913 – 1976)
„Quatre chansons françaises“ für hohe Stimme und Klavier


Franz Schubert (1797 – 1828)
„Die Forelle“ op. 32 D 550 (1816/1817) für hohe Stimme und Klavier

Franz Schubert (1797 – 1828)
„Forellenquintett“ A-Dur opus post. 114 D 667 für Klavierquintett