Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ryosuke Saito

Zur Person

Der Bariton Ryosuke Saito (Bass 1) wurde 1952 in Matsuyama [Japan] geboren und besuchte ab 1977 die Kunitachi Musik Hochschule in Tokio (Abschluss mit M.A.). In Tokio wirkte er u. a. als Figaro, Antonio / LE NOZZE DI FIGARO, Leporello / DON GIOVANNI, Don Alfonso / COSI FAN TUTTE sowie Marullo / RIGOLETTO und interpretierte dort in einem Liederabend Werke von Johannes Brahms. Im Wintersemester 1982 besuchte er die Liedklasse bei Prof. K. Richter an der Musikhochschule in Stuttgart und erhielt 1983/84 ein Engagement ans Theater Oberhausen als ...
Der Bariton Ryosuke Saito (Bass 1) wurde 1952 in Matsuyama [Japan] geboren und besuchte ab 1977 die Kunitachi Musik Hochschule in Tokio (Abschluss mit M.A.). In Tokio wirkte er u. a. als Figaro, Antonio / LE NOZZE DI FIGARO, Leporello / DON GIOVANNI, Don Alfonso / COSI FAN TUTTE sowie Marullo / RIGOLETTO und interpretierte dort in einem Liederabend Werke von Johannes Brahms.

Im Wintersemester 1982 besuchte er die Liedklasse bei Prof. K. Richter an der Musikhochschule in Stuttgart und erhielt 1983/84 ein Engagement ans Theater Oberhausen als „Chor mit Soloverpflichtung“, 1984/85 wechselte er in den Chor der Deutschen Oper Berlin.

Darüber hinaus gab er Liederabende in Deutschland und in Japan, u. a. mit Schuberts „Die schöne Müllerin“, „Winterreise“, „Schwanengesang“, Schumanns „Dichterliebe“ und „Liederkreis“, ausgewählte Balladen von Loewe, Brahms´ „Die schöne Magelone“ sowie „Vier ernste Gesänge“, Wolfs „Mörike-Lieder“ und Dvoraks „Biblische Lieder“. Auch als Oratorien-Sänger gastierte er in Deutschland und Japan, u. a. mit dem „Weihnachtsoratorium“, der „Matthäus-Passion“, mit Bach-Kantaten oder Händels „Messias“.