Ossian Huskinson

Ossian Huskinson

Der britische Bassbariton Ossian Huskinson ist Absolvent der Royal Academy of Music, wo er als einer der angesehenen Bicentenary Scholars vier Jahre lang bei Mark Wildman und Iain Ledingham studierte. Er ist außerdem der Gewinner des 1. Preises – sowie des Publikumspreises – des Clonter Opera Competition 2021 und einer der Teilnehmer der Endrunde des Neue-Stimmen-Wettbewerbs 2022.

Während seiner Studienzeit an der Royal Academy of Music war Ossian Huskinson einer der Solisten der Bach-Kantaten-Reihe der Kohn-Stiftung, außerdem ist er Mitglied des Akademie-Liederkreises.

Ossian Huskinson gab sein Debüt als Solist an der Royal Academy Opera in der Partie des König René in der Frühjahrsproduktion 2019 von Tschaikowskijs IOLANTA, in der seine Stimme als „klangvoll und voller Musikalität“ beschrieben wurde. Weitere Rollen an der Academy waren Sarastro in Mozarts DIE ZAUBERFLÖTE, Le Philosophe in Massenets CHÉRUBIN und Bottom in Brittens A MIDSUMMER NIGHT'S DREAM.

Einen großen Eindruck hinterließ Ossian Huskinson beim Garsington Opera's Summer Festival 2021 als einer der Young Artists, wo er Zaretsky (zusätzlich zu seiner Mitwirkung im Chor) in EUGEN ONEGIN sang und mit dem Simon Sandbach Award für seinen Beitrag zu den Produktionen der Garsington Opera ausgezeichnet wurde.

Engagements führten ihn von da an u. a. 2021 zum Edinburgh International Festival als Lakai in ARIADNE AUF NAXOS, er gab sein Hausdebüt an der English National Opera in der Rolle des Bob Becket in Arthur Sullivans Operette H.M.S. PINAFORE und als Harasta / DAS SCHLAUE FÜCHSLEIN. Im Moment gehört er zum Kreis der Harewood Young Artists an der English National Opera und singt die Rolle des Sciarrone in TOSCA und des Angel in Heggies IT'S A WONDERFUL LIFE.

Auf dem Konzertpodium hat sich Ossian Huskinson bereits als Oratorieninterpret etabliert und in zahlreichen Konzerten in ganz Großbritannien mitgewirkt, darunter in Bachs „Matthäus-Passion“ und Händels „Messias“ mit der Lincoln Cathedral, Bachs „Johannespassion“ mit Jonathan Willcocks beim Leith Hill Music Festival, Beethovens 9. Symphonie mit dem City of Cambridge Symphonic Orchestra und Elgars „Dream of Gerontius“ mit den Chichester Singers.

Ossian Huskinson hat kürzlich die Rolle des Pluto in John Cairds außergewöhnlicher Produktion von Monteverdis ORFEO an der Garsington Opera unter der Leitung von Laurence Cummings übernommen.

An der Deutschen Oper Berlin gibt er sein Hausdebüt in der Saison 2022/23 und interpretiert hier Rollen wie 2. Geharnischter / DIE ZAUBERFLÖTE, Ein Offizier / IL BARBIERE DI SIVIGLIA, Pietro / SIMON BOCCANEGRA oder Ein Schließer / TOSCA.

Schedule

In performances like

Newsletter

News about the schedule
and the start of advance booking
Personal recommendations
Special offers ...
Stay well informed!

Subscribe to our newsletter

Subscribe to our Newsletter and receive 25% off your next ticket purchase.

* Mandatory field






Newsletter

01
DEC

Adventkalender im Foyer: Das 1. Fensterchen

Heute im Foyer: „Die Schneekönigin“
Eine Lesung mit Dietmar Schwarz und Katharina Schrade
17.00 Uhr / Rang-Foyer rechts
Dauer: ca. 25 Minuten / Eintritt frei


Die kleine Gerda macht sich auf den Weg, ihren besten Freund Kay zu suchen, der von einem Tag ganz verändert und dann verschwunden ist. Mit Hilfe von Krähe und Rentier findet sie am Ende den Weg in den kalten Norden Lapplands und kann mit der wahren Macht der Freundschaft – dem Lachen – ihren Kay aus den Klauen der Schneekönigin befreien. Intendant Dietmar Schwarz liest aus Hans Christian Andersens berührendem und weltberühmten Märchen DIE SCHNEEKÖNIGIN vor. Ein Muss für alle, die Märchen lieben!