Give-A-Way


Klangrecherche mit der Hector-Peterson-Schule, Berlin-Kreuzberg, Berliner Musikern und der Komponistin Alexandra Holtsch

Ein Auftragswerk der Deutschen Oper Berlin

öffnen

Besetzung

schließen

Besetzung

Musikalische Leitung, Inszenierung Alexandra Holtsch
Bühne, Kostüme David Reuter
Kostüme Sabine Hilscher
Choreografie Josep Caballero
Dramaturgie Katharina Loock
Michaela Schlagenwerth
öffnen

Informationen

schließen

Informationen

Schüler, Lehrer und Mitarbeiter der Hector-Peterson-Schule in Kreuzberg treten mit Berliner Musikern und der Deutschen Oper Berlin eine musikalische Abenteuerreise an. Am Anfang steht die Frage, wie man es mit dem Teilen, Geben und Schenken hält. Diese Bräuche existieren schon so lange es Menschen gibt und sind immer wieder neu erfunden worden. Wie funktioniert das mit dem Abgeben und Empfangen? Was haben wir zu verschenken? Warum teilen wir? Gemeinsam mit der Komponistin und Regisseurin Alexandra Holtsch werden alle Beteiligten ein halbes Jahr in Schule und Opernhaus mit offenen Ohren unterwegs sein und die verschiedensten Klänge und Geschichten miteinander teilen. Und auch hinter den Kulissen wird gemeinsam gewerkelt: In den Schulwerkstätten fertigen Schüler und Künstler gemeinsam Bühnenbild und Kostüme. Aus der Reibung der unterschiedlichsten musikalischen Einflüsse und Ideen bringen wir den Boden unter unseren Füßen ins Schwingen und entwickeln ein eigenes Musiktheater. Ende Januar 2015 zeigen wir das Ergebnis dieses gemeinsamen musiktheatralen Experiments in der Tischlerei!

Das Projekt entstand auf Initiative der Kulturagentin Michaela Schlagenwerth und des Kulturbeauftragten David Reuter. Die Workshops finden in Zusammenarbeit zwischen der Hector-Peterson-Schule, KULTURKONTAKTE e.V. und der Deutschen Oper Berlin statt und werden gefördert im Projekt „Stille ist nicht die Abwesenheit von Klang“ durch „Zur Bühne!“, das Förderprogramm des Deutschen Bühnenvereins, im Rahmen von „Kultur macht stark! Bündnisse für Bildung“.