Willkommen

Unsere nächsten Vorstellungen
Zum Spielplan
Doris Soffel übernimmt die Partie der Gräfin
PIQUE DAME – Premiere am 9. März 2024

Doris Soffel übernimmt die Partie der Gräfin

Doris Soffel übernimmt in den Vorstellungen von PIQUE DAME am 9., 12., 15. und 20. März die Partie der alten Gräfin anstelle von Hanna Schwarz. Die renommierte Mezzosopranistin war auf allen großen Bühnen der Welt zu Gast und ist dem Haus an der Bismarckstraße seit Jahrzehnten verbunden: Zuletzt war sie hier als Adelaide / ARABELLA, Madame Louise / OCEANE und Klytämnestra / ELEKTRA zu Gast. Die Besetzung für die beiden letzten Vorstellungen am 23. und 27. März teilen wir Ihnen so bald als möglich mit.
Über Doris Soffel
Pique Dame
Schämen Sie sich nicht, russisch zu tanzen?
PIQUE DAME – Premiere am 9. März 2024

Schämen Sie sich nicht, russisch zu tanzen?

Die Klischees von Russland sind so vielfältig, wie das Land groß ist: Folklore und Trachten, Schwermut und Seelenpein, der Wodka fließt in Strömen, die Winter sind kalt. So alt diese Bilder anmuten, so jung sind sie in Wirklichkeit. Zementiert haben sie sich erst im 19. Jahrhundert, als sich die Königreiche Europas in Nationalstaaten verwandelten. Die Verfestigung der Staatsgrenzen ging einher mit der Suche nach Eigenständigkeit, nach einer Sprache und einer Kultur ... In Pjotr I. Tschaikowskijs Musik hören wir die russische Seele. Meinen wir zumindest. Dabei wurde Tschaikowskij zu Lebzeiten in seiner Heimat als Europäer verlacht. Dramaturg Lars Gebhardt über Russland­-Stereotype. Lesen Sie darüber in unserem Blog-Artikel. PIQUE DAME erleben Sie ab 9. März auf unserer Bühne
Lesen Sie im Blog
Pique Dame
Martin Muehle … Mein Seelenort
PIQUE DAME – Premiere am 9. März 2024

Martin Muehle … Mein Seelenort

„Ich freue mich sehr darauf, den Hermann in Tschaikowskijs PIQUE DAME zu gestalten. Es ist das erste Mal, dass ich Tschaikowskij singen werde. Ich möchte die ganze Tragik und Melancholie der Figur auf die Bühne der Deutschen Oper Berlin bringen. Ich liebe diese reiche, romantische Musik, spüre die Verbindung zur russischen Kultur – dies alles berührt meine Seele. Es ist ein Privileg, dass ich an der Deutschen Oper Berlin schon am Entstehungsprozess der Produktion beteiligt sein werde. Die vielen Proben sind zwar zeitintensiv, aber dadurch wird die Rolle für mich persönlich konstruiert und meine Darstellung kann eine neue Qualität erreichen. Kunst braucht Zeit.“ So Martin Muehle über seine Arbeit hier. Warum der Mannheimer Rosengarten sein Seelenort ist, lesen Sie hier im Blog.
Lesen Sie im Blog
Pique Dame
Der Ring des Nibelungen
Drei Zyklen von 11. Mai bis 2. Juni 2024

Der Ring des Nibelungen

Eine Gruppe von Menschen trifft auf leerer Bühne auf einen Flügel, ein Ton wird angeschlagen, und langsam entfaltet sich eine Welt der Fantasie, der Sehnsüchte, des Rausches, die alle in Bann zieht und zur Gemeinschaft verschmelzen lässt. So beginnt DAS RHEINGOLD in der Regie von Stefan Herheim, getreu Wagners Kerngedanken, ein modernes Äquivalent zur gemeinschaftsstiftenden Kraft des Griechischen Theaters zu schaffen. An den vier Abenden schlägt Herheim den Bogen über Stationen der Aufführungsgeschichte bis ins Foyer der Deutschen Oper Berlin.
Alle Informationen
Zu den Zyklen
Parsifal
25. Februar; 3., 8. März 2024

Parsifal

Philipp Stölzl rückt in der Geschichte um den »reinen Toren« vor allem Fragen nach dem Fanatismus hermetischer Religionsgemeinschaften ins Zentrum seiner Deutung: Antiaufklärerische Weltsicht, Wunderglaube, die gewalttätige Ausgrenzung von Außenseitern sind Themen, die er in Tableaux vivants als Zeitreise durch zwei Jahrtausende gestaltet... Dirigent: Sir Donald Runnicles; Regie: Philipp Stölzl; Mit Jordan Shanahan, Günther Groissböck, Klaus Florian Vogt, Joachim Goltz, Irene Roberts u. a.
Zu den Vorstellungen
Karten kaufen
Lucia di Lammermoor
1., 17. März 2024

Lucia di Lammermoor

Ein historisierender Bühnenraum bildet die Kulisse für die Tragödie Lucias, die als Unterpfand von Militärallianzen verhandelt wird. Ihr Herz gehört Edgardo, dem Todfeind ihres Bruders Enrico, der andere Pläne mit seiner Schwester hat. Mit ihrer nostalgischen Atmosphäre ist Filippo Sanjusts Inszenierung ein Klassiker im Repertoire … Dirigent: Ivan Repušić; Regie: Filippo Sanjust; Mit Andrzej Filończyk, Hila Fahima / Adela Zaharia, Ioan Hotea, Matthew Newlin / Andrei Danilov, Byung-Gil Kim u. a.
Zu den Vorstellungen
Karten kaufen
Anna Bolena
11., 16., 19. März 2024

Anna Bolena

Mit schnörkelloser Klarheit erzählt Donizetti das tragische Schicksal der unglücklichen, unter dem Beil des Henkers endenden zweiten Ehefrau Heinrichs VIII. Und vor allem in der Zeichnung der Titelfigur gelingt es ihm, die virtuose Gesangstechnik ganz in den Dienst hochromantischen Gefühlsausdrucks zu stellen … Dirigent: Daniele Squeo; Inszenierung: David Alden; Mit Riccardo Fassi, Federica Lombardi, Jana Kurucová, Padraic Rowan, Xabier Anduaga, Arianna Manganello u. a.
Zu den Vorstellungen
Karten kaufen
Die Zauberflöte
2., 22. März; 4., 21. April 2024

Die Zauberflöte

In der Mischung aus Wiener Volkstheater, Freimaurermysterium und Märchen ist diese Oper die wohl meistgespielte im deutschen Sprachraum und in der farbenfroh-bildstarken Inszenierung von Günter Krämer ein Favorit unseres Publikums … Dirigent: Giulio Cilona, Mit Ante Jerkunica / Youngkwang Oh, Kieran Carrel / Matthew Newlin / Andrei Danilov / Attilio Glaser, Diana Schnürpel / Hye-Young Moon, Lilit Davtyan / Sua Jo, Meechot Marrero / Sua Jo, Artur Garbas / Philipp Jekal u. a.
Zu den Vorstellungen
Karten kaufen

Unsere Video-Empfehlungen

Pique Dame – Ein Teaser, Premiere am 9. März 2024
Video - 01:53 min

Pique Dame – Ein Teaser, Premiere am 9. ...

Pique Dame – Ein Teaser, Premiere am 9. März 2024
Christiane Mudra: Beta – Ein Teaser, Uraufführung am 17. Februar 2024
Video - 00:47 min

Christiane Mudra: Beta – Ein Teaser, Uraufführung ...

Christiane Mudra: Beta – Ein Teaser, Uraufführung am 17. Februar 2024
Christiane Mudra: Beta – Ein Teaser, Uraufführung am 17. Februar 2024
Video - 01:05 min

Christiane Mudra: Beta – Ein Teaser, Uraufführung ...

Christiane Mudra: Beta – Ein Teaser, Uraufführung am 17. Februar 2024
Gaetano Donizetti: Anna Bolena, Premiere am 15. Dezember 2023
Video - 02:02 min

Gaetano Donizetti: Anna Bolena, Premiere ...

Gaetano Donizetti: Anna Bolena, Premiere am 15. Dezember 2023
Aus der Premiere: Anna Bolena, Premiere am 15. Dezember 2023
Video - 02:47 min

Aus der Premiere: Anna Bolena, Premiere ...

Aus der Premiere: Anna Bolena, Premiere am 15. Dezember 2023

Themen

Wagners Lichtgestalten
PARSIFAL – 25. Februar; 3., 8. März 2024

Wagners Lichtgestalten

Erlöst wird bei Wagner immer. Mal erlöst die Frau den Mann (TANNHÄUSER, DER FLIEGENDE HOLLÄNDER), mal der Mann die Frau (PARSIFAL), mal erlöst der Tod so ziemlich alle (TRISTAN), und natürlich bedarf auch die Welt als Ganzes der Erlösung (DER RING DES NIBELUNGEN). Und nicht von ungefähr lautet die letzte von Wagner vertonte Zeile, der Schlusschor im PARFISAL: »Erlösung dem Erlöser« ... Jörg Königsdorf, Chefdramaturg der Deutschen Oper Berlin, über ein zentrales Motiv im Werk des Komponisten in unserem Blog.
Lesen Sie im Blog
Parsifal
Irene Roberts – Mein Seelenort
PARSIFAL – 25. Februar; 3., 8. März 2024

Irene Roberts – Mein Seelenort

Irene Roberts liebt es, sich im Grunewald auf dem Rennrad zu verausgaben. Ihr Sport hat mehr mit Kundry in PARSIFAL zu tun, als es scheint ... An der Seite von Irene Roberts erleben Sie in der Inszenierung von Philipp Stölzl u. a. Jordan Shanahan, Günther Groissböck, Klaus Florian Vogt und Joachim Goltz. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Sir Donald Runnicles.
Lesen Sie im Blog
Parsifal
Gesetzlos im Ozean
BETA – 17., 20., 22., 23., 24., 28. Feb.; 1., 2. März

Gesetzlos im Ozean

Google, Meta und Co. bauen eine Zukunft, die Freiheit verspricht – und Überwachung bietet. Christiane Mudra zeigt mit BETA investigatives Musiktheater über die Gefahren der Tech-Branche ... Erleben Sie BETA in einer Inszenierung von Christiane Mudra und mit Musik von Dariya Maminova. Unter Leitung von Elda Laro singen u. a. Hye-Young Moon, Oleksandra Diachenko, Youngkwang Oh.
Lesen Sie im Blog
Beta
Wir feiern 40 Jahre Orchesterakademie
Im Sinfoniekonzert am 18. März, im Kammerkonzert am 13. März 2024

Wir feiern 40 Jahre Orchesterakademie

Seit vier Jahrzehnten begeistert die Orchesterakademie der Deutschen Oper Berlin junge Musiker*innen und ermöglicht ihnen den Berufseinstieg ins Opernorchester. Dank der umfassenden Ausbildung, die neben dem Erlernen des Opernrepertoires auch vielfältige Fortbildungsangebote bietet, war die Orchesterakademie seither für über 300 Musizierende der Startpunkt für eine erfolgreiche Laufbahn.
Zum Sinfoniekonzert
Zum Kammerkonzert

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld





Newsletter