Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

DE|EN

Vorstellungen

Spielplan
Kultur wieder sicher genießen!

Hygienehinweise

Eine medizinische oder FFP2-Maske ist ab Betreten des Veranstaltungsorts und bis zum Verlassen zu tragen. Sobald Sie Ihren Sitzplatz eingenommen haben (ausgenommen Tischlerei-Vorstellungen), kann die Maske abgenommen werden. Ein Attest befreit nicht von der Maskenpflicht. Nur negativ getestete, vollständig geimpfte oder genesene Personen (3G) erhalten Zutritt. Registrierung vor Ort per Corona-Warn-App, Luca-App oder Formular. Alle weiteren Informationen finden Sie hinter dem Link.

Lesen Sie weiter

Einsendeschluss: 28. Oktober 2021

Ausschreibung – Neue Szenen VI

Die Deutsche Oper Berlin schreibt in Kooperation mit der Hochschule für Musik Hanns Eisler zum sechsten Mal den Internationalen Kompositionswettbewerb NEUE SZENEN aus. Der Wettbewerb richtet sich in erster Linie an Teams aus zwei Personen (Komposition und Text). Die musiktheatralen Werke kommen im April 2023 in der Tischlerei zur Uraufführung, inszeniert von drei Regieteams der Hochschule für Musik Hanns Eisler und besetzt mit Gesangs- und Instrumentalstudierenden der Hochschule.

Lesen Sie weiter

„Neustart 1961“ – Die Deutsche Oper Berlin leuchtet …

Unser Dank für die Fassadenprojektion und die historischen Aufnahmen gilt dem

Förderkreis der Deutschen Oper Berlin

Berliner Abendschau vom 30. September 1963

Fritz Bornemann im Interview

Aktuelles Magazin vom 25. September 1961

Friedrich Luft im Gespräch mit Carl Ebert, Gustav Rudolf Sellner und Ferenc Fricsay

Berliner Abendschau vom 28. Oktober 1961

Hans Uhlmann zur Plastik vor der Fassade

23. Dezember 1946 – 18. Oktober 2021

Im Gedenken an Edita Gruberová

In der Welt der Oper geschieht es sehr selten, dass einer Sängerin unbestritten der Titel einer Königin zuerkannt wird. Edita Gruberová war einer dieser seltenen Fälle: als Königin des dramatischen Belcanto regierte sie über ein Vierteljahrhundert lang ein Reich, dessen Kernlande sich um die Opern Bellinis und Donizettis konzentrierten. Jetzt ist Edita Gruberová überraschend in ihrer Zürcher Wahlheimat verstorben. Die Deutsche Oper Berlin wird Edita Gruberová ein ehrendes Angedenken bewahren.

Lesen Sie weiter

6. Oktober 1943 – 22. Oktober 2021

Im Gedenken an Udo Zimmermann

Die Deutsche Oper Berlin trauert um ihren ehemaligen Intendanten Udo Zimmermann, der am 22. Oktober verstorben ist. Seine Intendanz dauerte nur zwei Jahre, setzte jedoch wichtige Impulse: Er führte die Tradition des Hauses als eines Ortes der produktiven, mitunter kontroversen Auseinandersetzung mit der Tradition und dem Repertoire ebenso fort, wie er sie zu einem Ort des Zeitgenössischen machte – und formulierte hiermit ein Ethos, das bis heute nachwirkt und zugleich immer wieder erneut herausfordert. ...

Lesen Sie weiter

14. Dezember 1941 - 28. September 2021

Im Gedenken an Kammersängerin Karan Armstrong

Wie nur wenige Sängerinnen hat Karan Armstrong über fast vier Jahrzehnte die Deutsche Oper Berlin mitbestimmt, war hier von ihrem Hausdebüt 1977 als Salome bis zu ihrem letzten Auftritt als Gutsherrin Larina in Tschaikowskijs EUGEN ONEGIN 2016 in über 400 Abenden und 24 verschiedenen Partien präsent. Die Deutsche Oper Berlin trauert um eine große Sängerdarstellerin und wird Karan Armstrong ein bleibendes Angedenken bewahren.

Lesen Sie weiter

Immer gut informiert mit
Libretto & Co

Lesen Sie weiter

Jetzt neu im Handel

„Heart Chamber“

„An inquiry about love“ von Chaya Czernowin ... Dirigent: Johannes Kalitzke; Inszenierung: Claus Guth ... Live-Aufnahme vom 13., 26. und 30. November 2019

Lesen Sie weiter

„Beste Uraufführung des Jahres“

International Opera Awards

Geehrt wurde Detlev Glanerts OCEANE unter Leitung von Sir Donald Runnicles und in der Regie von Robert Carsen, eine Produktion, die im April 2019 ihre Uraufführung feierte. Mit Maria Bengtsson fand die Titelpartie ihre kongeniale Besetzung. Ein Wiedersehen gibt es im Januar 2023.

Lesen Sie weiter

Alexander Meier-Dörzenbach und Jörg Königsdorf

Götterdämmerung: Ein Einführungsgespräch

Eine Gruppe von Menschen ist auf der Flucht, hält inne und versucht durch den Akt des Spielens wieder Halt in der Welt zu finden. So beginnt Stefan Herheims Erzählung vom RING DES NIBELUNGEN, die nun im letzten Teil der Tetralogie ihren Abschluss im Hier und Jetzt finden soll. Es entfaltet sich ein Spiel, das mit dem Untergang einer Welt enden muss, damit es wieder von vorn beginnen kann. Einen Überblick über die zentralen Themen und Motive geben Ihnen Alexander Meier-Dörzenbach und Jörg Königsdorf. ...

Video

Zur Vorstellung

NEUE SZENEN V — ab 6. November 2021

Die tausend Feuer der Freiheit

Das Zeitalter der Hexenverbrennung ist vorbei – doch überall werden Frauen noch immer unterdrückt, gequält, ermordet. Drei Uraufführungen widmen sich Frauen, die auf die eine oder andere Art ihren »Scheiterhaufen« erleben: Als lesbisches Liebespaar, im radikalen Nein gegenüber männlichen Körperbildern oder durch Satanismus und Vatermord. Drei Regisseurinnen – Andrea Tortosa Baquero, Ana Cuéllar Velasco und Nora Krahl – beleuchten in diesen Kammeropern moderne Befreiungskämpfe.

Lesen Sie weiter

Zur Vorstellung

Als kostenpflichtiges Video on Demand bei takt1.de

Francesca da Rimini

Nach Korngolds Oper DAS WUNDER DER HELIANE, der »Wiederentdeckung des Jahres 2018« der Zeitschrift Opernwelt, nahm sich Christof Loy jetzt einer weiteren Rarität des beginnenden 20. Jahrhunderts an: FRANCESCA DA RIMINI. Im kostenpflichtigen Abonnement-Programm unseres Kooperationspartners takt1.de steht die gefeierte Neuproduktion zur Ansicht weiterhin zur Verfügung.
Hier geht es zum kostenpflichtigen Video on Demand auf takt1.de

Newsletter

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld