Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

DE|EN

Vorstellungen

Spielplan
Als kostenpflichtiges Video on Demand bei takt1.de

Francesca da Rimini

Nach Korngolds Oper DAS WUNDER DER HELIANE, der »Wiederentdeckung des Jahres 2018« der Zeitschrift Opernwelt, nahm sich Christof Loy jetzt einer weiteren Rarität des beginnenden 20. Jahrhunderts an: FRANCESCA DA RIMINI. Im kostenpflichtigen Abonnement-Programm unseres Kooperationspartners takt1.de steht die gefeierte Neuproduktion zur Ansicht weiterhin zur Verfügung.
Hier geht es zum kostenpflichtigen Video on Demand auf takt1.de

Coronavirus

Gemäß dem Beschluss des Landes Berlin sagt die Deutsche Oper alle Vorstellungen ab und geht davon aus, dass zunächst keine Vorstellungen angeboten werden können. Für die Erstattung Ihrer Karten stehen folgende Wege zur Verfügung: der telefonische Kartenservice unter 030 343 84 343 oder das Erstattungsformular auf der Website. Die Tageskasse ist bis auf Weiteres geschlossen. In der Hoffnung auf ein nicht allzu fernes Wiedersehen und mit besten Wünschen für Ihre Gesundheit.

Lesen Sie weiter

Neueste Videotrailer ...

Dean Murphy, Karis Tucker, Arianna Manganello, Joel Allison, Mané Galoyan und Valeriia Savinskaia

Lernen Sie unsere Stipendiat*innen des Förderkreises kennen ...

Zu Riccardo Zandonais „Francesca da Rimini“

Christof Loy über seine Inszenierung und die Liebe zu Opernraritäten

Unser Trailer zu Christof Loys Inszenierung

Riccardo Zandonai: Francesca da Rimini

Alexandra Hutton nimmt Sie mit hinter die Bühne

Ein Pausenrundgang bei „Francesca da Rimini“

Aus Libretto #6 ... Opernmagazin April 2021

Clay Hilley: Mein Seelenort ... Der Koffer

Der Tenor Clay Hilley singt die Titelrolle in Wagners SIEGFRIED. Hier erzählt er von seinem mobilen Leben – und wie er unterwegs zuhause sein kann

Lesen Sie weiter

Zur Vorstellung

Aus Libretto #6 ... Opernmagazin April 2021

Was mich bewegt: Ringen um jeden Ton

Andrej Koroliov sucht maximale Konzentration und hält sogar eine Diät ein, wenn er komponiert. So entsteht ein neues Stück für die Tischlerei. Uraufführung: September 2021 … Der Komponist Andrej Koroliov über seine Art, Musik zu schreiben

Lesen Sie weiter

Aus Libretto #6 ... Opernmagazin April 2021

Dr. Takt über Giacomo Puccinis „Tosca“

In der 16. Folge unserer Videoreihe widmet sich Dr. Dietmar Takt diesmal Puccinis TOSCA, genau genommen Akt I, vierter Takt vor Ziffer 5. Wir gratulieren unserer TOSCA zum 52. Geburtstag, die in der Inszenierung von Boleslaw Barlog am 13. April 1969 Premiere feierte.

Video

Lesen Sie weiter

Immer gut informiert mit
Libretto & Co

Lesen Sie weiter

Jetzt neu im Handel

„Heart Chamber“

„An inquiry about love“ von Chaya Czernowin ... Dirigent: Johannes Kalitzke; Inszenierung: Claus Guth ... Live-Aufnahme vom 13., 26. und 30. November 2019

Lesen Sie weiter

Richard Wagner – Premierentermin verschoben

Siegfried

Musikalische Leitung: Donald Runnicles; Inszenierung: Stefan Herheim; Mit Clay Hilley, Ya-Chung Huang, Iain Paterson, Markus Brück, Tobias Kehrer, Lindsay Ammann, Nina Stemme, Mané Galoyan

Zur Vorstellung

Podcast des Förderkreises ... Folge #13

Duett ... Mit Ya-Chung Huang

In Vorbereitung auf die Neuinszenierung von SIEGFRIED hören Sie im 13. Duett, dem Podcast des Förderkreises, wie der in Taiwan geborene Tenor Ya-Chung Huang, der als Stipendiat des Förderkreises 2018 an die Deutsche Oper Berlin kam und nun fest im Ensemble ist, seine Liebe für Wagner entdeckte und was es für ihn bedeutet die Partie des Mime zu übernehmen ... Alle weiteren Infos zum Förderkreis hinter dem Link.

Video

Lesen Sie weiter

Alexander Meier-Dörzenbach und Jörg Königsdorf

Die Walküre: Ein Einführungsgespräch

Im gesamten RING geht es um die Machtlosigkeit der Liebe und die Lieblosigkeit der Macht. Wotan will mit Gesetzen herrschen, um Macht und Liebe zu erreichen. Was er dabei seinen Kindern jedoch antut, ist von Brutalität und großem Leid geprägt. Einen Überblick über die zentralen Themen und Motive im RING DES NIBELUNGEN – speziell in DIE WALKÜRE – sowie über den Schaffensprozess Richard Wagners geben Ihnen die Dramaturgen Alexander Meier-Dörzenbach und Jörg Königsdorf.

Video

Zur Vorstellung

Ein Konzertfilm mit Musiker*innen des Orchesters

Männer, Mythen, Märchen

Die Werke von Schumann („Auf dem Rheine“, „Belsazar“), Szymanowski („Mythen“) und Telemann („Zwölf heroische Märsche“) berühren unterschiedliche Themen und Motive, die alle in Wagners DER RING DES NIBELUNGEN von zentraler Bedeutung sind. Den Abschluss des Programms bildet eine direkte Hommage an Wagner: Eine „Rheingold-Phantasmagorie“ des Arrangeurs Douglas Brown für Kammerensemble und Sprecher, in der Briefe Wagners mit Passagen aus dem RHEINGOLD verwoben werden.

Video

Newsletter

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld