Newsletter

News about the schedule
and the start of advance booking
Personal recommendations
Special offers ...
Stay well informed!

Subscribe to our newsletter

Subscribe to our Newsletter and receive 25% off your next ticket purchase.

* Mandatory field





Newsletter

Ensemble - Deutsche Oper Berlin

Gabriela Scherer

Gabriela Scherer

Gabriela Scherer stammt aus Zürich und studierte bei Prof. Horiana Branisteanu und bei Prof. Elisabeth Wilke am Mozarteum in Salzburg. Sie vervollständigte ihre Ausbildung im Opernstudio der Oper Zürich und in Meisterkursen bei Angelika Kirchschlager, Francisco Araiza und Bernarda Fink. Zu Beginn ihrer Karriere gehörte sie dem Ensemble der Oper Leipzig an, anschließend dem Ensemble der Bayerischen Staatsoper in München.

Seit ihrem Fachwechsel hat Gabriela Scherer mit großem Erfolg zahlreiche Partien des jugendlich-dramatischen Fachs gesungen, so zählten beispielsweise die Titelrolle in Strauss‘ ARABELLA an der Deutschen Oper Berlin und die Rolle der Senta in DER FLIEGENDE HOLLÄNDER in gleich zwei Neuproduktionen, zum einen an der Deutschen Oper am Rhein, zum anderen am Teatro Nacional de São Carlos in Lissabon, zu den Höhepunkten der Spielzeit 2022/23.

In der Saison 2023/24 wird die Künstlerin eine Vielzahl an Rollen übernehmen. Sie wird sowohl an der Hamburgischen Staatsoper als auch an der Deutschen Oper am Rhein als Senta zu sehen sein. Des Weiteren wird sie ihr Rollendebüt als Chrysothemis in Strauss‘ ELEKTRA an der Sächsischen Staatsoper in Dresden geben. An der renommierten Staatsoper Unter den Linden in Berlin wird sie die Partie der Donna Elvira in Mozarts DON GIOVANNI singen. Zusätzlich wird sie in Lissabon die Rolle der Leonore in Beethovens FIDELIO verkörpern Am Theater Dortmund brillierte Gabriela Scherer 2021 als Floria Tosca in der gleichnamigen Oper von Puccini. In der gleichen Saison gab sie ihr lang erwartetes Rollendebüt an der Oper Leipzig als Elsa in einer Neuproduktion von Wagners LOHENGRIN, an der Seite von Klaus Florian Vogt in der Titelrolle. Ebenfalls an der Oper Leipzig sang sie Freia (DAS RHEINGOLD) bei den Wagner Festtagen 2022 und gab ihr Hausdebüt an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin, wo sie kurzfristig die Titelrolle von Strauss‘ ARIADNE AUF NAXOS übernahm.

Zu den Höhepunkten der vergangenen Spielzeiten zählen die Contessa (LE NOZZE DI FIGARO) und die Titelrolle in Glucks IPHIGENIE AU TAURIDE an der Semperoper Dresden, Arabella an der Deutschen Oper am Rhein, Ariadne auf Naxos am Theater Lübeck, Elisabetta (DON CARLOS), Agathe (DER FREISCHÜTZ) an der Oper Leipzig und ihr Debüt als Senta am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Darüber hinaus gastierte sie bereits erfolgreich an der Opéra national de Paris, dem Festspielhaus Baden-Baden, dem Theater Luzern, dem Stadttheater Klagenfurt und den Opernfestspielen Heidenheim, um nur einige wichtige Stationen ihrer bisherigen künstlerischen Laufbahn zu nennen.

Gabriela Scherer arbeitet regelmäßig mit Dirigenten wie Markus Bosch, Simone Young, Thomas Hengelbrock, Kent Nagano, Riccardo Chailly, Asher Fisch, Ulf Schirmer, John Eliot Gardiner, Lawrence Foster, Christopher Hogwood und Marek Janowski zusammen.

Schedule

In performances like

Enter Onepager
1

slide_title_1

slide_description_1

slide_headline_2
2

slide_title_2

slide_description_2

slide_headline_3
3

slide_title_3

slide_description_3

slide_headline_4
4

slide_title_4

slide_description_4

Create / edit OnePager