Newsletter

News about the schedule
and the start of advance booking
Personal recommendations
Special offers ...
Stay well informed!

Subscribe to our newsletter

Subscribe to our Newsletter and receive 25% off your next ticket purchase.

* Mandatory field





Newsletter

Ensemble - Deutsche Oper Berlin

Keri-Lynn Wilson

Keri-Lynn Wilson

Keri-Lynn Wilson blickt auf eine eindrucksvolle Karriere als Dirigentin an vielen führenden Opernhäusern und Orchestern der Welt zurück. Zu ihren jüngsten Engagements zählen LADY MACBETH VON MZENSK an der Metropolitan Opera in New York, TOSCA in Buenos Aires, LA TRAVIATA in Covent Garden, SALOME an der Houston Grand Opera sowie Auftritte mit dem NHK-Orchester Tokio, dem Hessischen Staatsorchester Wiesbaden, der Filarmonica Arturo Toscanini in Parma, den Breslauer Philharmonikern, dem Orchestre national Bordeaux Aquitaine und dem Litauischen Nationalorchester.
Zu den Höhepunkten der Saison 2023/24 zählen ihr Hausdebüt an der Opéra national de Paris als Dirigentin von CENDRILLON, ihre Rückkehr an das Royal Opera House Covent Garden mit LA BOHÈME und mit Janáčeks JENŮFA an der English National Opera. Außerdem wird sie das Sinfonieorchester des Theaters St. Gallen, die Litauische Nationalphilharmonie, das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin und das Orchestre national Bordeaux Aquitaine dirigieren.

Im Sommer 2022 gründete Keri-Lynn Wilsons, die selbst ukrainische Wurzeln hat, das Ukrainian Freedom Orchestra, einem Ensemble, das sowohl aus ukrainischen Musiker*innen wie auch aus Flüchtlingen und ukrainischen Musiker*innen europäischer Orchester besteht. 2022 führte sie dieses Orchester durch Europa und die Vereinigten Staaten und trat in Berlin, München, Hamburg, Amsterdam, Warschau, bei den London Proms, dem Edinburgh Festival, in Dublin, Orange, im Lincoln Center und im Kennedy Center auf. Im Sommer 2023 begab sie sich erneut mit dem Ukrainian Freedom Orchestra auf Tournee, u. a. zum Lucerne Festival, ans Barbican Centre und an die Elbphilharmonie. Auch für den Sommer 2024 steht eine Tournee durch Europa und die Vereinigten Staaten auf dem Plan.

Im Laufe ihrer vielseitigen Karriere dirigierte sie unter anderem das Los Angeles Philharmonic, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das San Francisco Symphony, das Wiener Kammerorchester, das Bruckner Orchester Linz, das Russische Nationalorchester, die Prager Philharmonie, das Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI, das Mozarteum Salzburg, das Ravinia Festival Orchestra, das Seattle Symphony, das Orchestre national d'Île-de-France, die NDR Radiophilharmonie, das Toronto Symphony und das Orchestre symphonique de Montréal.

Zu den Höhepunkten auf der Opernbühne gehören CARMEN und LA TRAVIATA am Royal Opera House Covent Garden, TOSCA, MADAMA BUTTERFLY und LA TRAVIATA an der Wiener Staatsoper, LA TRAVIATA, MADAMA BUTTERFLY und IL BARBIERE DI SIVIGLIA an der Bayerischen Staatsoper, MADAMA BUTTERFLY an der Deutschen Oper Berlin, LADY MACBETH VON MZENSK und LA TRAVIATA am Opernhaus Zürich, DON CARLO, JOLANTHE, MANON LESCAUT, CARMEN, TOSCA und LA TRAVIATA am Bolschoi-Theater, LA FANCIULLA DEL WEST und AIDA an der English National Opera, RUSALKA an der Tschechischen Nationaloper, RIGOLETTO an der Norwegischen Nationaloper, DER FLIEGENDE HOLLÄNDER, CARMINA BURANA, BORIS GODUNOW und CARMEN an der Polnischen Nationaloper, FAUST an der Washington National Opera, PIQUE DAME und TOSCA an der Lettischen Nationaloper und MADAMA BUTTERFLY an der Canadian Opera Company. Sie setzte als Dirigentin international Maßstäbe und war die erste Frau am Pult, die u. a. an der Arena di Verona (TOSCA und MADAMA BUTTERFLY) dirigierte, am New National Theatre Tokyo (MADAMA BUTTERFLY) oder an der Opera di Roma (AIDA).

Keri-Lynn Wilson wuchs im kanadischen Winnipeg auf, der Heimat der größten ukrainischen Gemeinde Nordamerikas, wo sie von klein auf Flöte, Klavier und Violine studierte. Noch während ihres Studiums an der Juilliard School assistierte sie Claudio Abbado bei den Salzburger Festspielen und gewann ein Stipendium des Tanglewood Music Center. Nach ihrem Abschluss an der Juilliard School mit einem Master in Flöte und Dirigieren wurde sie zur stellvertretenden Dirigentin des Dallas Symphony Orchestra ernannt.

Schedule

In performances like

Videos

Giacomo Puccini: Madama Butterfly
Video – 02:24 min.

Giacomo Puccini: Madama Butterfly

Enter Onepager
1

slide_title_1

slide_description_1

slide_headline_2
2

slide_title_2

slide_description_2

slide_headline_3
3

slide_title_3

slide_description_3

slide_headline_4
4

slide_title_4

slide_description_4

Create / edit OnePager