Lidia Fridman

Lidia Fridman

Geboren 1996 im russischen Samara, absolvierte sie ihre ersten Studien am Institut für Musik und an der Kunstschule ihrer Heimatstadt und besuchte außerdem Spezialisierungskurse an der Elena Obraztsova Academy in St. Petersburg.

2015 zog sie nach Italien, wo sie ihr Studium am Konservatorium von Udine mit Auszeichnung abschloss und anschließend den höchsten Grad am Conservatorio Benedetto Marcello in Venedig erwarb. Sie ist erste Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe und wurde bei den International Opera Awards 2021 als „Young Artists of the Year“ nominiert. Derzeit studiert sie bei Paoletta Marrocu.

Sie begann ihre Karriere mit Auftritten in Konzerten und Opern wie z. B. Pergolesis „Stabat Mater“, als Donna Eleonora in Salieris PRIMA LA MUSICA POI LE PAROLE in Pordenone, als Contessa in Mozarts LE NOZZE DI FIGARO in Triest sowie auf Tourneen an anderen italienischen und russischen Spielstätten. 2019 gab sie ihr umjubeltes Debüt am Teatro la Fenice in Venedig in der Titelrolle in Albinonis LA STATIRA.

Im selben Jahr wurde sie zum Festival della Valle d'Itria in Martina Franca eingeladen, wo sie in Galakonzerten und in Brahms' Requiem auftrat. Außerdem wurde sie von Kritikern und Publikum hochgelobt, als sie in der Titelpartie von Nicola Manfroces ECUBA in einer Neuproduktion von Pier Luigi Pizzi unter der Leitung von Sesto Quatrini auftrat. Die Inszenierung wurde live im öffentlichen Rundfunk übertragen und vom italienischen öffentlich-rechtlichen Fernsehen Rai5 ausgestrahlt. Darüber hinaus hat Lidia Fridman ein weiteres Debüt in einer Hauptrolle gegeben – in Purcells DIDO AND AENEAS in Padua –, gefolgt von einem Konzert mit dem Trio „G. De Vito“ im Palazzo Cavanis in Venedig im Rahmen der Biennale mit Musik von Marco Sinopoli und Leonard Bernstein. Als Abschluss ihres herausragenden ersten Jahres mit Debüts in führenden Belcanto-Rollen hat sie mit großem Erfolg beim Donizetti-Festival in Bergamo die Partie der Sylvia de Linares in der Uraufführung von L'ANGE DE NISIDA unter der Regie von Francesco Micheli und der Leitung von Jean-Luc Tingaud gespielt.

Zu ihren jüngsten und zukünftigen Engagements gehören die Debüts in den Titelpartien der Neuproduktion von NORMA am Théâtre de la Monnaie, von LUCREZIA BORGIA beim MÜPA Festival in Budapest und am Teatro Verdi in Triest sowie ihr Rollendebüt als Mina in AROLDO von Verdi am Teatro Galli in Rimini sowie in PULCINELLA von Strawinsky auf Tournee in Italien sowie Sinfoniekonzerte und Opernproduktionen in ganz Italien.

Als Donna Elvira in DON GIOVANNI gibt sie ihr Hausdebüt an der Deutschen Oper Berlin im Januar 2023.

Schedule

In performances like

Newsletter

News about the schedule
and the start of advance booking
Personal recommendations
Special offers ...
Stay well informed!

Subscribe to our newsletter

Subscribe to our Newsletter and receive 25% off your next ticket purchase.

* Mandatory field






Newsletter

28
NOV

Der Adventskalender 2022

Am 1. Dezember ist es wieder soweit. Unser schon traditioneller Adventskalender heißt Sie bei freiem Eintritt herzlich willkommen. Die neuen Ensemblemitglieder freuen sich darauf, Ihnen die Tage bis Heiligabend mit persönlich gestalteten musikalischen Programmen zu verkürzen, bei denen Sie neben weihnachtlichen Klassikern auch absolute Raritäten, vielleicht noch nie Gehörtes zu Ohren bekommen. Kommen Sie doch einfach vorbei und erleben Sie unsere Künstler*innen aus nächster Nähe.

Unser adventliches Foyer-Programm
Besuchen Sie unsere Kammerkonzerte von Montag bis Freitag, jeweils von 17.00 bis ca. 17.25 Uhr, im Rangfoyer rechts. Sollte es Abweichungen im Veranstaltungsort oder bei der Uhrzeit geben, finden Sie eine Notiz in der Übersicht. Der Eintritt ist frei.

1. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Dietmar Schwarz liest „Die Schneekönigin“

2. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
Der Kinderchor singt weihnachtliche Lieder

5. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Alte russische Romanzen mit Maria Motolygina

6. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
Der Nikolaus kommt zu Besuch – gemeinsam mit Elisa Verzier

7. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
„Ding Dong! Merrily on High“ – Ein Konzert mit den VoiceChangers

8. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Kammermusik mit Orchestermitgliedern

9. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„Jenseits der Schneekönigin“ – Lieder von u. a. Samuel Penderbayne
mit Alexandra Ionis, Attilio Glaser und Henriette Zahn

12. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Lieder und Arien mit Sua Jo und Kyle Miller

13. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Daniel Nicholson singt und moderiert

14. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Ralph Vaughan Williams’ „The House of Life“
mit Dean Murphy und Elda Laro

15. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„Vierhändiges“ – Klaviermusik
mit John Parr und Christopher White

16. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Tischlerei
Südamerikanische Lieder mit Jorge Puerta

19. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Tischlerei
Englische und polnische Lieder
mit Maire Therese Carmack, Artur Garbas und Manon Gerhardt

20. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„Christmas Carols for Two Tenors“
mit Kieran Carrel und Thomas Cilluffo

21. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
Gemeinsames Weihnachtssingen mit den Blechbläsern

22. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„L'ange et l'enfant“ – Zu César Francks 200. Geburtstag
mit Andrea Schwarzbach und Christian Zacker

23. Dezember 2022 | 16.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Brahms-Lieder mit Arianna Manganello
Bitte beachten Sie den früheren Beginn: 16.00 Uhr


Alle weiteren Informationen im jeweiligen Tages-Türchen auf unserer Homepage

Verlosungen an den Wochenenden
Weil ein Adventskalender selbstverständlich auch an Wochenenden und an Heiligabend gefüllt ist, finden Sie an Samstagen und Sonntagen sowie am 24. Dezember Online-Verlosungen auf unserer Homepage. Wir danken schon an dieser Stelle Kooperationspartnern wie NAXOS oder der Yorck-Kinogruppe.