Newsletter

News about the schedule
and the start of advance booking
Personal recommendations
Special offers ...
Stay well informed!

Subscribe to our newsletter

Subscribe to our Newsletter and receive 25% off your next ticket purchase.

* Mandatory field





Newsletter

Ensemble - Deutsche Oper Berlin

Daniel  Okulitch

Daniel Okulitch

Der kanadische Bassbariton Daniel Okulitch, der von Opera News als „schlichtweg brillant“ gelobt wurde, ist ein führender Interpret von Mozart-Partien, insbesondere von Don Giovanni, Almaviva und Figaro, die er an der New York City Opera, dem Teatro Colón, der Los Angeles Opera, der Santa Fe Opera, der Palm Beach Opera, der Moskauer Philharmonie, der Oper in Warschau, der Vancouver Opera, der Dallas Opera, der New Orleans Opera, der Portland Opera, dem Michigan Opera Theater, der Hawaii Opera, der Manitoba Opera und der Lyric Opera Kansas City gesungen hat. Okulitch hat sich auch bei der Gestaltung von Hauptrollen in der zeitgenössischen Oper hervorgetan, vor allem in den Rollen des Ennis del Mar in Charles Wuorinens BROKEBACK MOUNTAIN am Teatro Real in Madrid und an der New York City Opera, Mark Rutland in Nico Muhlys MARNIE an der English National Opera, Seth Brundle in Howard Shores THE FLY am Théâtre du Châtelet in Paris und an der Los Angeles Opera, Willy Wonka in Peter Ashs THE GOLDEN TICKET am Opera Theatre of St. Louis und an der Atlanta Opera, LBJ in JFK an der Fort Worth Opera und der Opera de Montreal und Herman Broder in Ben Moores ENEMIES, A LOVE STORY an der Palm Beach Opera.

Zu den Engagements der jüngsten Saison gehören Auftritte in der Titelrolle von DON GIOVANNI am Michigan Opera Theater, Protector in George Benjamins WRITTEN ON SKIN an der Opera de Montréal und die Rolle The Master in der Weltpremiere von OMAR von Grammy-Preisträgerin Rhiannon Ghiddens und Micheal Abels beim Spoleto Festival.

In der Rolle des Schaunard in der Originalbesetzung von Baz Luhrmanns Tony-Award-gekrönter Broadway-Produktion von LA BOHÈME erlangte Okulitch erstmals nationale Aufmerksamkeit. Zu den weiteren Höhepunkten seiner Karriere gehören sein Debüt am Teatro alla Scala als Theseus in Brittens A MIDSUMMER NIGHT'S DREAM, sein Debüt an der Washington National Opera in der Rolle der Swallow in PETER GRIMES, die er auch an der Scala sang, Auftritte als General Groves in einer Neuproduktion von John Adams' DOCTOR ATOMIC an der Santa Fe Opera, Creonte in MÉDÉE an der Opera Genève, seine Rückkehr an die Vancouver Opera als Joseph De Rocher in Jake Heggies DEAD MAN WALKING und sein Rollendebüt als Leporello in DON GIOVANNI an der Opéra de Montréal.

Zu seinen weiteren Engagements gehören die Titelrolle in Händels SAUL mit dem Philharmonia Baroque Orchestra & Chorale in der Walt Disney Concert Hall, die Titelrolle in DON GIOVANNI an der Manitoba Opera, sein Debüt bei der San Diego Symphony als Baritonsolist in Puccinis „Messa di Gloria“, DEAD MAN WALKING (Joseph de Rocher) an der Calgary Opera und der Fort Worth Opera, die kanadische Erstaufführung von Joey Talbots EVEREST (Beck Weathers), Kevin Puts' SILENT NIGHT mit der Opéra de Montréal (Leutnant Horstmayer), Menottis THE LAST SAVAGE (Abdul) mit der Santa Fe Opera, Carlisle Floyds SUSANNAH (Olin Blitch) mit der Boheme Opera und Mark Adamos LITTLE WOMEN (Frederich Bhaer) mit der Fort Worth Opera und der Calgary Opera. In Konzerten war er mit dem Israel Philharmonic Orchestra, dem Vancouver Symphony Orchestra, dem Toronto Symphony Orchestra, dem Edmonton Symphony Orchestra, dem Calgary Philharmonic Orchestra, dem Chicago Grant Park Festival, dem Portland Symphony Orchestra, dem Indianapolis Symphony Orchestra und MasterVoices in Werken von Beethovens Neunter bis zu Vaughan Williams' „Dona Nobis Pacem“ und Bachs „Johannespassion“ zu hören.

Okulitch ist auf der Originalaufnahme von Baz Luhrmanns Produktion von LA BOHÈME, Chaussons LE ROI ARTHUS mit dem BBC Symphony Orchestra, Thomas Pasatieris FRAU MARGOT und David DiChieras CYRANO DE BERGERAC zu hören. Seine erste Soloaufnahme, The New American Art Song, mit Liedern von Ricky Ian Gordon, Jake Heggie, Lowell Liebermann und Glen Roven, wurde im März 2011 bei GPR Records veröffentlicht und ist online bei GPR Records und Amazon erhältlich. Gramophone lobte ihn für seine „üppig reiche und gut kontrollierte“ Stimme.

Okulitch hat zahlreiche Auszeichnungen und Preise erhalten, darunter den ersten Preis der George London Foundation, der Joyce Dutka Arts Foundation und der Sullivan Foundation sowie den zweiten Preis des Licia Albanese/Puccini Foundation Competition. Er war ein früherer regionaler Finalist bei den Metropolitan Opera Grand Council Auditions und erhielt außerdem Stipendien vom Singers Development Fund und vom Canada Council for Professional Musicians sowie den Andrew White Memorial Award und einen Corbett Award. Daniel Okulitch erhielt ein Diplom vom Cincinnati Conservatory of Music und erwarb seinen Bachelor und Master of Arts in Gesang und Oper vom Oberlin Conservatory of Music.

Schedule

In performances like

Enter Onepager
1

slide_title_1

slide_description_1

slide_headline_2
2

slide_title_2

slide_description_2

slide_headline_3
3

slide_title_3

slide_description_3

slide_headline_4
4

slide_title_4

slide_description_4

Create / edit OnePager