Newsletter

News about the schedule
and the start of advance booking
Personal recommendations
Special offers ...
Stay well informed!

Subscribe to our newsletter

Subscribe to our Newsletter and receive 25% off your next ticket purchase.

* Mandatory field





Newsletter

Ensemble - Deutsche Oper Berlin

Michaela Kaune

Michaela Kaune

Michaela Kaune ist an den wichtigsten internationalen Opernhäusern zu Gast. Vor kurzem war sie als Sieglinde in DIE WALKÜRE in Peking und Shanghai im Rahmen einer Kooperation der Osterfestspiele Salzburg mit dem Beijing Music Festival zu erleben. Im von Ingo Metzmacher geleiteten Genfer RING war Michaela Kaune am Grand Théâtre de Genève als Sieglinde zu sehen. An der Staatsoper Berlin musste die Partie der Leonore in FIDELIO (2020) leider coronabedingt abgesagt werden.

Im Sommer 2018 feierte sie mit einer ihrer Referenzpartien, der Marschallin in Strauss’ ROSENKAVALIER, ihr Debüt beim Glyndebourne Festival. Im selben Jahr übernahm sie diese Partie auch an der Ópera de Colombia in Bogotá (Kolumbien). Die Marschallin sang die international renommierte Sopranistin darüber hinaus an Häusern wie der Opéra de Paris (unter Philippe Jordan), der Bayerischen Staatsoper, der Deutschen Oper Berlin und im China National Centre for the Performing Arts, Beijing. Im Konzertbereich gab die Sopranistin ihr Elbphilharmonie-Debüt mit dem Schlussgesang aus CAPRICCIO unter Marek Janowski.

Michaele Kaune gastierte als Jenufa in Janáčeks gleichnamiger Oper am New National Theatre in Tokio und an der Deutschen Oper Berlin. Die DVD dieser Inszenierung von Christoph Loy war für den Grammy Award 2016 nominiert. Darüber hinaus war die Sopranistin in den vergangenen Spielzeiten u. a. als Elettra in IDOMENEO am Teatro La Fenice, als Ellen Orford in PETER GRIMES an der Deutschen Oper Berlin, als Sieglinde in DIE WALKÜRE beim Wagner Festival in Budapest und in konzertanten Aufführungen mit den Bamberger Symphonikern, in der Titelpartie von ARIADNE AUF NAXOS an der Oper Zürich. Besonders hervorzuheben ist auch die Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsoper München und der Semperoper Dresden sowie die Gastverträge an der Opéra National de Paris, der Wiener Staatsoper, dem New National Theatre, Tokyo, der Nederlandse Opera, dem La Monnaie, Brüssel, am Grand Théâtre de Genève und an der Vlaamse Opera Antwerpen sowie bei den Salzburger Festspielen, den Bayreuther Festspielen, dem Ravinia Festival, dem Budapest Festival, dem Maggio Musicale, Florenz, dem Festival de Radio France, dem Musikfest Berlin, der Carnegie Hall New York und beim NHK Sinfonieorchester Tokyo.

Während vier Festspiel-Sommern, von 2007 bis 2011, sang Michaela Kaune Eva in DIE MEISTERSINGER bei den Bayreuther Festspielen.

Zu Michaela Kaunes wichtigsten Partien gehören die Titelpartien von KATJA KABANOVA, RUSALKA, ARIADNE AUF NAXOS und ARABELLA, die Gräfin in CAPRICCIO, Desdemona in OTELLO, Tatjana in EUGEN ONEGIN, Agathe in DER FREISCHÜTZ, Blanche in LES DIALOGUES DES CARMELITES, Marie in DIE VERKAUFTE BRAUT, Rosalinde in DIE FLEDERMAUS und Leonore in FIDELIO.

Sie sang unter Dirigenten wie Zubin Metha, Christoph Eschenbach, Simone Young, Christian Thielemann, Marek Janowski, Jun Märkl, Kent Nagano, Krzysztof Penderecki, Marc Minkowski, Gary Bertini, Friedemann Layer, Stefan Soltesz, Ingo Metzmacher, Markus Stenz, Lothar Zagrosek, Philippe Jordan, Marc Albrecht, Peter Schneider, Alan Gilbert, Dennis Russell Davies, Esa-Pekka Salonen, Eliahu Inbal, Eiji Oue und Peter Ruzicka.

Das umfangreiche Repertoire der Konzertsängerin Michaela Kaune reicht vom Barock bis ins 20. Jahrhundert. Einen besonderen Stellenwert haben dabei die Werke von Mahler und Strauss. Mit ihren Liederabenden war sie bisher unter anderem bei den Dresdner Musikfestspielen, beim Internationalen Beethovenfest in Bonn bei der Hugo Wolf Akademie, Stuttgart und beim Schleswig-Holstein Musik Festival zu erleben. Ihre Partner waren dabei Christoph Eschenbach, Helmut Deutsch, Irwin Gage, Eric Schneider und andere.

Eine Reihe von CD-Aufnahmen liegt vor, darunter Richard Strauss’ Orchesterlieder mit dem NDR Hannover unter Eiji Oue, Henzes „Nachtstücke und Arien“ mit dem NDR Hamburg unter Peter Ruzicka, Mahlers 2. Sinfonie mit dem NHK Symphony Orchestra Tokyo unter Jun Märkl sowie Pendereckis 8. Sinfonie (Lieder der Vergänglichkeit) mit dem Warsaw Symphony Orchestra unter Antoni Wit, Janáčeks JENUFA (DVD Deutsche Oper Berlin) und Mahlers 8. Sinfonie mit den Dortmunder Philharmonikern unter Gabriel Feltz.

Michaela Kaune studierte an der Hochschule für Musik, Hamburg, bei Prof. Annie Schoonus und Prof. Judith Beckmann und ist u. a. Preisträgerin des Belvedere Wettbewerbs Wien und des Bundeswettbewerbs Gesang. Sie wurde außerdem mit dem Otto-Kasten-Preis des Deutschen Bühnenvereins und dem Musikpreis des NDR Hamburg ausgezeichnet.

Michaela Kaune wurde aufgrund ihrer langjährigen Zusammenarbeit mit der Deutschen Oper Berlin, 2011 zur Berliner Kammersängerin ernannt.

Schedule

In performances like

Videos

Peter Grimes
Video –

Benjamin Britten: Peter Grimes

Video – 01:45 min.

Leos Janacek: Jenufa

Enter Onepager
1

slide_title_1

slide_description_1

slide_headline_2
2

slide_title_2

slide_description_2

slide_headline_3
3

slide_title_3

slide_description_3

slide_headline_4
4

slide_title_4

slide_description_4

Create / edit OnePager