Newsletter

News about the schedule
and the start of advance booking
Personal recommendations
Special offers ...
Stay well informed!

Subscribe to our newsletter

Subscribe to our Newsletter and receive 25% off your next ticket purchase.

* Mandatory field





Newsletter

Ensemble - Deutsche Oper Berlin

Stephanie  Wake-Edwards

Stephanie Wake-Edwards

Die in London geborene Mezzosopranistin Stephanie Wake-Edwards erlangte internationale Aufmerksamkeit, als Marc Minkowski sie 2018 mit einem Sonderkonzert in seinem Concours Bordeaux Médoc Lyrique auszeichnete und sie im darauffolgenden Jahr in das Jette Parker Young Artist Programme des Royal Opera House Covent Garden aufgenommen wurde. Ein Höhepunkt ihrer Zeit am Covent Garden waren ihre Auftritte als Anna in der auf der Hauptbühne verfilmten Produktion von Kurt Weills „Die sieben Todsünden“ im Jahr 2021.

Zu den jüngsten und zukünftigen Opernhighlights gehören die Wiederaufnahme von Kurt Weills „Die sieben Todsünden“, diesmal am Teatro Colón Buenos Aires, Ino in einer Neuproduktion von Händels SEMELE für das Glyndebourne Festival, Jessica in Ben Comeaus „One-Woman-Show“ für Klavier und Ensemble in der Wilton's Music Hall London, eine Rückkehr an die Garsington Opera für A MIDSUMMER NIGHT'S DREAM und ihre Debüts an der Bayerischen Staatsoper in München als Dritte Nymphe in RUSALKA sowie an der English National Opera als Dritte Dame in Mozarts DIE ZAUBERFLÖTE.

Stephanie Wake-Edwards' umfangreiches Konzertrepertoire reicht von Vivaldis „Stabat Mater“ mit Fabio Biondi und dem „Messias“ mit dem Toronto Symphony Orchestra und Gustavo Gimeno bis hin zu Mahlers Symphonie Nr. 2 mit Semyon Bychkov in London.

Sie gab Liederabende in der Wigmore Hall und beim Oxford Lieder Festival sowie an der Opéra National de Bordeaux und nahm kürzlich eine CD mit Fanny-Hensel-Liedern im Mendelssohn-Haus in Leipzig auf, die 2023 bei First Hand Records erschien und einige Werke enthält, die zum ersten Mal aufgenommen wurden.

Stephanie Wake-Edwards schloss ihr Studium an der University of York mit einem BA in Soziologie und Sozialpsychologie ab, gefolgt von einem Masters Degree in Gesangsstudien an der Royal Academy of Music bei Alex Ashworth. Sie ist Mitglied der Royal Academy of Music und vertrat England beim Wettbewerb „Cardiff Singer of the World“ 2021.

Schedule

Eröffnungskonzert 24/25

In performances like

Enter Onepager
1

slide_title_1

slide_description_1

slide_headline_2
2

slide_title_2

slide_description_2

slide_headline_3
3

slide_title_3

slide_description_3

slide_headline_4
4

slide_title_4

slide_description_4

Create / edit OnePager