user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Patrick Kinmonth

About

Patrick Kinmonth studierte Literatur in Oxford und arbeitet als Art Director, Schriftsteller, Kritiker, Designer, Maler, Bühnen- und Kostümbildner für Opern- und Ballettproduktionen. Er kuratierte und designte Ausstellungen für die National Portrait Gallery London, das Metropolitan Museum of Art New York, das Museum Thyssen-Bornemisza Madrid sowie für zahlreiche Museen und Galerien in der ganzen Welt. Die Spanne der Themen seiner Ausstellungen reicht von Photographien von Mario Testino über Kostüme des 18. Jahrhunderts und die Mode des 20. Jahrhunderts ...
Patrick Kinmonth studierte Literatur in Oxford und arbeitet als Art Director, Schriftsteller, Kritiker, Designer, Maler, Bühnen- und Kostümbildner für Opern- und Ballettproduktionen. Er kuratierte und designte Ausstellungen für die National Portrait Gallery London, das Metropolitan Museum of Art New York, das Museum Thyssen-Bornemisza Madrid sowie für zahlreiche Museen und Galerien in der ganzen Welt. Die Spanne der Themen seiner Ausstellungen reicht von Photographien von Mario Testino über Kostüme des 18. Jahrhunderts und die Mode des 20. Jahrhunderts bis hin zu Retrospektiven von Valentino für das Museo dell’Ara Pacis in Rom und das Musée des Arts Decoratifs im Pariser Louvre. Er ist Autor zahlreicher Bücher und Ausstellungskataloge über so unterschiedliche Themen wie Die Geschichte der englischen Gartenbaukunst (unter dem deutschen Titel Welt der Gärten erschienen) oder Monographien über Künstler und historische Persönlichkeiten, u. a. Diana Princess of Wales und dem Fotografen Lord Snowdon. Kinmonth ist auch der Architekt der neuen Zentrale des Modehauses Missoni in Los Angeles.

Als ehemaliger Kulturredakteur der britischen Vogue verbindet ihn eine enge Zusammenarbeit mit herausragenden Fotografen wie Cecil Beaton, Andre Kertesz, Horst P. Horst, David Bailey und Bruce Weber. Über seine Karriere als Maler führte Patrick Kinmonths Weg zum Theater. Das Royal Ballet London und Jasper Conran engagierten ihn 1993 für ein Bühnenbild der Produktion TOMBEAUX des Choreografen David Bintley, das auf der Grundlage von Kinmonths abstrakten Landschaftsgemälden entstand. Daraufhin bat ihn der Regisseur Robert Carsen, das Bühnenbild für KATJA KABANOWA an der Canadian Opera in Toronto zu entwerfen. Mit Carsen verband ihn im Folgenden eine lange Zusammenarbeit, bei der Kinmonth u. a. die Ausstattungen für den RING DES NIBELUNGEN in Köln, LA TRAVIATA am Teatro La Fenice in Venedig, KATJA KABANOWA an der Mailänder Scala, in Köln, Madrid, Antwerpen, Gent und in Japan, JENÙFA an der Vlaamse Opera Antwerpen sowie DIE ZAUBERFLÖTE in Aix-en-Provence, Lyon und an der Wiener Volksoper übernahm. Als Bühnen- und Kostümbildner arbeitete er u. a. auch mit Guy Joosten und Pierre Audi. Mit Letzterem brachte er kürzlich ORLANDO FURIOSO in Paris und eine Reihe von Opern des 18. Jahrhunderts von Händel und Rameau in Drottningholm in Schweden zur Aufführung.

2008 gab Patrick Kinmonth sein Debüt in der Doppelfunktion als Ausstatter und Regisseur mit einer Produktion von MADAMA BUTTERFLY an der Oper Köln. Noch in diesem Jahr ist eine szenische Produktion der Matthäus-Passion in London geplant. 2013 wird er Franz Schrekers DIE GEZEICHNETEN in Köln inszenieren.

Foto: Tessa Traeger