Welcome

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

DE|EN

Always well informed:
Go to:

Subscribe here

 

Libretto, Saisonvorschau, Newsletter & Co. ... Subscribe to our newsletter or publications ... After you have filled in the form, you will receive a confirmation by e-mail. Of course you can cancel these orders at any time.

 

Deutsche Oper Berlin telegram service

 

 

Fascinating insider facts and season highlights. You will receive regular and exclusive news on artists and our upcoming performances.

Register today and look forward to a service that gets information to you faster and easier than ever.

Click here to register.

 

Libretto #3 (21/22) - Ab 20. Oktober in Ihrem Postfach

Libretto #3: Dezember 2021
 

 

3 Fragen  an Doris Soffel


Das erste Mal  –  Jakob ist 12, geht zur Schule und singt im Kinderchor der Deutschen Oper Berlin. In TOSCA wird er die Arie des Hirtenknaben übernehmen. Nervosität kennt er nicht.


Neu hier
  –  Dominic Limburg ist neu als Kapellmeister an der Deutschen Oper Berlin. Der 30-Jährige assistiert unter anderem beim RING.


Ivan Repušićs Seelenort ist das Mittelmeer vor Split, Kroatien –  Dirigent Ivan Repušić führt bei TOSCA den Taktstock. Auf einem Hügel nahe der kroatischen Küstenstadt Split durchschreitet er in Gedanken die Partitur


Was mich bewegt  –   „Frohes Neues!“ – Der eine schlemmt, die andere schreibt, der Dritte flieht. Die Silvesterbräuche der Menschen an der Deutschen Oper Berlin sind so bunt wie das Leben


Dr. Takt  –  Giuseppe Verdi / DON CARLO / Duett »Dio, che nell’alma infondere amor«

 

Download-PDF

 

Blättern Sie sich demnächst durch die Ausgabe auf issuu

Libretto #2 (21/22)

Libretto #2 © Danny Lowe / DOB
 

 

3 Fragen  an Donald Runnicles


Das erste Mal  –  Der Student Jakob Robert Schepers geht zwei- bis dreimal die Woche in die Oper, von Wagner kennt er fast alles. Nun wird er zum ersten Mal den gesamten RING sehen


Neu hier
  –  Evi Nakou ist Musikpädagogin, seit August 2021 leitet sie die Junge Deutsche Oper. Wie begeistert sie die Generation TikTok für Musik und Gesang?


Gidon Saks Seelenort ist das Trinity College, London –  Der Bassbariton Gidon Saks singt Hagen in Wagners GÖTTERDÄMMERUNG. Am Ufer der Themse denkt er an die Helden der Nibelungensage


Was mich bewegt  –   „Die tausend Feuer der Freiheit“ – Das Zeitalter der Hexenverbrennung ist vorbei – doch überall werden Frauen noch immer unterdrückt, gequält, ermordet. Drei Regisseurinnen beleuchten moderne Befreiungskämpf


Dr. Takt  –  Richard Wagner / GÖTTERDÄMMERUNG / »Vergessenheits-Motiv«, Erster Aufzug, Takt 498/499

 

Download-PDF

 

Blättern Sie sich demnächst durch die Ausgabe auf issuu

Libretto #1 plus (21/22)

Libretto #1 plus © Julian Baumann / DOB
 

 

6 Fragen  an Jane Archibald


Mein erstes Mal  –  Der Tenor Matthew Newlin ist versiert in lyrischen Partien, beherrscht klassische Opern von Mozart oder Rossini. Nun wagt er sich an einen anderen Stil: Er singt erstmals den Don José aus CARMEN, eine dramatische Rolle voller Leidenschaft


Neu hier
  –  Eine dunkle Straße, zwei Menschen rennen. Ist das ein Spiel? Eine Flucht? Droht Gefahr? Die Regisseurin Theresa von Halle inszeniert ihre erste Arbeit an der Deutschen Oper Berlin über Haltungen, an denen Zivilcourage gelingt – oder scheitert


Pınar Karabuluts Seelenort ist der Hofgarten in München  –  Die Regisseurin Pınar Karabulut arbeitet gerne in opulenten Bühnenbildern, nun feiert sie mit der Oper GREEK von Mark-Anthony Turnage ihr Operndebüt. Hier führt sie uns an einen Ort der Ruhe mitten in der Stadt


Was uns bewegt  –   Aufbruch ins Offene: Der Neubau der Deutschen Oper Berlin ist ein Wahrzeichen der Stadt und wirkte architektonisch richtungweisend. Ein Blick auf das Haus und den Vorgängerbau. Wir feiern 60 Jahre Oper im Bornemann-Bau


Dr. Takt  –  Benjamin Britten/ A MIDSUMMER NIGHT’S DREAM, Akt I, ab Ziffer 50


Ausblick 2021/22  –  Alle Termine zum RING DES NIBELUNGEN sowie alle Premieren der Saison 2021/22 im Überblick. Der Vorverkaufstermin wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben

 

Download-PDF

 

Blättern Sie sich durch die Ausgabe auf issuu

Libretto #7 (20/21)

Cover Libretto #7 2021
 

 

3 Fragen  an Roman Burdenko


Das erste Mal  –  Die Regisseurin Gesine Danckwart inszeniert mit THE MAKING OF BLOND zum ersten Mal Musiktheater – und lässt die Partitur selbst sprechen


Neu hier
  –  Thomas Sutter leitet das ATZE Musiktheater und bringt Beethovens Leben für die ganze Familie aufs Parkdeck


Annika Schlichts Seelenort ist das Museum  –  Die Mezzosopranistin Annika Schlicht singt Fricka in Wagners DAS RHEINGOLD. Bei alten Kunstwerken sucht sie Zugang zu ihren Rollen – und findet Figuren von zeitloser Gültigkeit


Was mich bewegt  –   „Wann ist es endlich vorbei?“ – Wochen bewegt sich nichts, dann muss alles schnell gehen. In der Pandemie prallen unterschiedlichste Geschwindigkeiten aufeinander, erfährt auch Intendant Dietmar Schwarz. Aber im Hintergrund schmerzt ein anderes Thema


Dr. Takt  –  Giuseppe Verdi / LA FORZA DEL DESTINO / Akt III, »Piano ... qui posi ...«, zehnter Takt vor H

 

Download-PDF

 

Blättern Sie sich durch die Ausgabe auf issuu

Libretto #6 (20/21)

Libretto #6 - April 2021
 

 

3 Fragen  an Ya-Chung Huang


Das erste Mal  –  Der Waldvogel in SIEGFRIED ist gleich dreifach besetzt: Eric, Nicolas und Sebastian vom Knabenchor der Chorakademie Dortmund singen abwechselnd diese herausfordernde Partie


Wieder hier
  –  Silke Bauer schuf gemeinsam mit Regisseur Stefan Herheim das Bühnenbild für Wagners SIEGFRIED


Clay Hilleys Seelenort ist sein Koffer  –  Der Tenor Clay Hilley singt die Titelrolle in Wagners SIEGFRIED. Hier erzählt er von seinem mobilen Leben – und wie er unterwegs zuhause sein kann


Was mich bewegt  –   „Ringen um jeden Ton“ – Andrej Koroliov sucht maximale Konzentration und hält sogar eine Diät ein, wenn er komponiert. So entsteht ein neues Stück für die Tischlerei der Deutschen Oper Berlin. Uraufführung: September 2021


Dr. Takt  –  Giacomo Puccini / TOSCA / Akt I, 4. Takt vor Ziffer 5

 

Download-PDF

 

Blättern Sie sich durch die Ausgabe auf issuu

Libretto #5 (20/21)

Libretto #5 - März 2021
 
 

 

3 Fragen  an Aribert Reimann


Neu hier?  –  Der Tenor Jonathan Tetelman singt Paolo, den schönen der drei Brüder in Zandonais FRANCESCA DA RIMINI – eine Rolle, die ihm stimmlich wie charakterlich nah ist


Wieder hier
  –  Der Tenor Charles Workman singt in Zandonais FRANCESCA DA RIMINI den bösen Bruder – und erinnert sich an einen aufregenden Opern-Moment


Sara Jakubiaks Seelenort ist die Spreepromenade  –  Die Sopranistin Sara Jakubiak singt die Titelrolle in FRANCESCA DA RIMINI. Auf einem Spaziergang an der Spree stellt sie uns Francesca vor


Was mich bewegt  –   „Konsequent bis in den Tod “ – Der Regisseur Christof Loy ist auf der Suche nach Systemsprengerinnen – und der biblischen Frage nach Schuld. In Francesca, der Titelfigur in Zandonais FRANCESCA DA RIMINI, findet er beides


Dr. Takt  –  Richard Strauss / SALOME / Schlussszene, Ziffer 355-359

 

Download-PDF

 

Blättern Sie sich durch die Ausgabe auf issuu

Libretto #4 (20/21)

 
Libretto #4 – Dez 2020

 

3 Fragen  an den Weihnachtsmann


Neu hier?  –  Der Bassbariton Joel Allison ist für diese Saison Stipendiat an der Deutschen Oper Berlin.


Weiter hier?
  –  Die Pianistin Elda Laro coacht als Korrepetitorin das Ensemble – gesanglich und emotional.


O Ihr Fröhlichen!  –  Zum Ende des Jahres wird es festlich, überall auf der Welt: Es wird geschmückt, gesungen, geschlemmt. Und wie feiern die Menschen, die normalerweise für uns singen, spielen, beleuchten? Sieben von ihnen erzählen.


Was mich bewegt  –   „Abstand halten!“ ist die Bühnen-Devise seit Corona. Neu ist das Gebot allerdings nicht, über Jahrhunderte äußerten selbst Liebespaare auf der Bühne ihre Gefühle auf Distanz – und Küsse gab es erst recht nicht.


Dr. Takt  –  J. S. Bach / Weihnachtsoratorium BWV 248, Nr. 9 / „Ach mein herzliebstes Jesulein!“ (Fragment)

 

Download-PDF

 

Blättern Sie sich durch die Ausgabe auf issuu

Libretto #3 (20/21)

 
Libretto #3 - Nov/Dez 2020

 

3 Fragen  an den Bassbariton Carlos Álvarez


Neu hier?  –  Der Violinist Kostas Malamis spielt in Wagners WALKÜRE und ist einer von sechzehn Akademist*innen an der Deutschen Oper Berlin


Mein Seelenort  – Die Sopranistin Asmik Grigorian gibt mit MADAMA BUTTERFLY ihr Debüt an der Deutschen Oper Berlin. Seit sie denken kann, lebt, liebt und leidet sie auf der Bühne.


Was mich bewegt  –   „Hosianna in der Höhe“ – In Verdis MESSA DA REQUIEM steht nach mehr als einem halben Jahr endlich der Chor der Deutschen Oper Berlin wieder auf der Bühne. Warum berührt uns Chorgesang so sehr?


Dr. Takt  –  Gioacchino Rossini / IL BARBIERE DI SIVIGLIA / Ouvertüre, Takt 95

 

Download-PDF

 

Blättern Sie sich durch die Ausgabe bei issuu

Libretto #2 (20/21)

Libretto #2 - Sep/Okt 2020
 

 

3 Fragen  an Lise Davidsen


Neu hier?  –  Die Abiturientin Kristina Vasilevskaja singt und spielt beim Jugendprojekt LAUT!


Mein Seelenort  –  Anna-Sophie Mahler holt mit WALDESRUH die Natur in die Oper. Richtig wohl fühlt sie sich unter Baumkronen, zwischen Pilzen, Laub und krabbelnden Käfern.


Was mich bewegt  –   „Neeeeein!“ –  Der schwedische Bariton John Lundgren hat im ersten Leben ein Jugendheim geleitet, jetzt singt er den Wotan in DIE WALKÜRE – und hier wie dort ist er mit Widerstand konfrontiert. Über schwer erziehbare Kinder und die Kraft der Ehrlichkeit.


Dr. Takt  –  Morton Feldman / »Triadic Memories« / Takt 111 bis 122

 

Download-PDF

 

Blättern Sie sich durch die Ausgabe bei issuu

Libretto #1 (20/21)

Libretto #1 - Aug/Sep 2020
 

 

3 Fragen  an Judit Kutasi


Neu hier?  –  Yi-Chen Lin wird hier Kapellmeisterin


Mein Seelenort  –  Joseph Calleja nimmt Sie mit auf einen Streifzug durch seine Heimat: Mellieħa auf Malta


Was mich bewegt  –   „Schlimmer, als sie erzählen“  –  Die französische Regisseurin Marie-Ève Signeyrole über den Schmerz geflüchteter Frauen und die Verantwortung der Privilegierten


Dr. Takt  –  Beethoven / Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92 / 4. Satz, Allegro con brio, Takt 52-62

 

Download-PDF

 

Blättern Sie sich durch die Ausgabe bei issuu

Libretto #10 (19/20)

Libretto #10 - Juni 2020

3 Fragen  an den australischen Bariton Derek Welton


Neu hier? – Opern auf Film zu bannen, ist eine ganz besondere Kunst. Nun erscheint DER ZWERG auf DVD. Regisseur Götz Filenius gibt Auskunft


Was mich bewegt – „Ihr fehlt uns!“ – Leere Stuhlreihen, kein Jubel, kein Buh: Ohne Sie, unser Publikum, ist Oper nichts. Ihre Wärme belebt uns, Ihr Applaus belohnt uns und Ihre Kritik treibt uns an. Eine Liebeserklärung von Jörg Königsdorf


Mein Seelenort – Stefan Herheim, einer der gefragtesten Opernregisseure, inszeniert Wagners RING. Das Holocaust-Mahnmal sendet ihm eine Botschaft: Nichts ist sicher.


Dr. Takt – Wolfgang Amadeus Mozart / DIE ZAUBERFLÖTE / Ouvertüre, Takt 117


Download-PDF

 

Blättern Sie sich durch die Ausgabe auf issuu

Libretto #9 (19/20)

Libretto #9 - Mai 2020

3 Fragen  an den deutsch-brasilianischen Tenor Martin Muehle


Neu hier? – Bühnenmeisterin Virginie Oswald


Was mich bewegt – „Schämen Sie sich nicht, russisch zu tanzen?“ – In Pjotr I. Tschaikowskijs Musik hören wir die russische Seele. Meinen wir zumindest. Dabei wurde Tschaikowskij zu Lebzeiten in seiner Heimat als Europäer verlacht. Dramaturg Lars Gebhardt über Russland-Stereotype.


Mein Seelenort – Klaus Florian Vogt ist einer der bekanntesten Wagner-Tenöre. In Berlin singt er nun Tannhäuser und Parsifal. Im Hafen von Barcelona träumt er davon, Kapitän zu sein.


Dr. Takt – Robert Schumann / „Auf dem Rheine“ op. 51.4, Takt 10 bis 20


Download-PDF

 

Blättern Sie sich durch die Ausgabe auf issuu

Libretto #8 (19/20)

Libretto #8 - April 2020

3 Fragen  an den italienischen Tenor Vittorio Grigolo


Neu hier? – Mezzosopranistin Cecilia Molinari


Was mich bewegt – „Hure oder Heilige“ – Frauen finden in der Oper nur als Klischee statt. Und am Ende sind sie tot. Zerrieben von der Liebe. Zeit für ein Update, findet Dramaturgin Dorothea Hartmann


Mein Seelenort – Die Mezzosopranistin Ronnita Miller singt in DER FLIEGENDE HOLLÄNDER und im RING. Hier erzählt sie, warum sie das Ufer liebt – und was Wagner mit Wasser verbindet.


Dr. Takt – chard Wagner / DER FLIEGENDE HOLLÄNDER, Akt I, Ende der Arie »Die Frist ist um«


Download-PDF

 

Blättern Sie sich durch die Ausgabe auf issuu

Newsletter

Newsletter

News about the schedule
and the start of advance booking
Personal recommendations
Special offers ...
Stay well informed!

Subscribe to our newsletter

Subscribe to our Newsletter and receive 25% off your next ticket purchase.

* Mandatory field