Atrin  Madani

Atrin Madani

Atrin Madani ist ein Weltreisender in Sachen Jazz, in seinem Schöneberger Kiez fest verwurzelt. 1998 geboren, ist er ein Berliner ohne Ost- oder West- davor, hat er die Teilung der Stadt nicht erlebt, die Mauer nie gesehen. Berlin wurde Hauptstadt und Regierungssitz, für ihn ist es vor allem die deutsche Hauptstadt des Jazz. Und da gibt es keine Grenzen, keine Mauern. Jazz ist eine universelle Sprache.

Mit Schumann, Mahler und Bach fing alles an. Im Alter von zehn Jahren trat Atrin Madani in den Staats- und Domchor Berlin ein. Er sang mit dem DSO und den Berliner Philharmonikern unter Ingo Metzmacher und Sir Simon Rattle. 2017 machte er sein Abitur und ebnete sich damit den Weg zum Hochschulstudium.

2018, inzwischen hatte er sich innerhalb weniger Tage drei Studienplätze in Deutschland ersungen und sich für Dresden entschieden, wurde ihm die Ehre zuteil, ins Vokalensemble des Bundesjazzorchesters aufgenommen zu werden. Diese Mitgliedschaft endet regulär nach zwei Jahren, in denen man an etlichen Arbeitsphasen und Auftritten rund um die Welt teilnimmt.

Im Herbst 2019 wechselte er von der Elbe an die Spree und setzte nun sein Studium am Jazz-Institut Berlin (JIB) fort. Zu seinen Lehrern gehören: Céline Rudolph, Judy Niemack, Matthias Bätzel, Cymin Samawatie, Tom Götze und Paulo Morello.

Atrin Madani hatte die große Ehre mit Leuten wie, Django Bates, Jiggs Whigham, Marc Secara, Christian von Kaphengst, Torsten Goods, Thomas Stieger, Hendrik Smock, Benny Brown, Lisa Bassenge, Peter Fessler und noch vielen mehr, auf der Bühne zu stehen.

Konzerttätigkeiten führten ihn bereits in Länder wie die USA, Kanada, Israel, Madagaskar, Albanien, Bosnien und Herzegovina und Montenegro.

Im September 2017 hatte er die große Ehre beim Bürgerfest des Bundespräsidenten, Frank-Walter Steinmeier, aufzutreten und im Oktober 2021 bei der Verleihung der Berliner Ehrenbürgerwürde an den Bundespräsidenten im Roten Rathaus Berlin.

Im September 2021 nahm Atrin in den Berliner Hansa Studios sein Debüt-Album auf, welches im Laufe des nächsten Jahres (2022) erscheinen soll.

Schedule

In performances like

Newsletter

News about the schedule
and the start of advance booking
Personal recommendations
Special offers ...
Stay well informed!

Subscribe to our newsletter

Subscribe to our Newsletter and receive 25% off your next ticket purchase.

* Mandatory field






Newsletter

02
DEC

Advent Calendar in the Foyer: The 2nd Door

Today in the foyer: The Small and Large Chorus of the Children's Chorus sings Christmas carols
17.00 hrs / Rank foyer on the right
Duration: approx. 25 minutes / free admission


Around 150 active singers make up our Children's Chorus, which is an important and heavily involved ensemble partner in numerous operas. Its members come together at least twice a week to make music under the direction of Christian Lindhorst. In its performances and concerts on stage, in the Chamber Music Hall of the Philharmonie or at other events, the Children's Chorus of the Deutsche Oper Berlin spans the spectrum from baroque to modern.

In the course of the 2022/23 season, the children and young people aged 9 to 16 will appear on the stage of the house in CARMEN, LA BOHÈME, TOSCA and TURANDOT as well as in the new production of MATTHEW PASSION. And on 18 December 2022, the chorus will take a trip to St. Paul the Apostle Church in Schöneberg, where it will join the Kammersymphonie Berlin for a Christmas programme "In dulci jubilo" with works by Michael Haydn, Johannes Brahms, Michael Praetorius and Gottfried August Homilius, among others.

Today's programme includes Advent and Christmas carols such as "Jetzt ist wieder Weihnacht da" or "Lied von den Schneeflocken".

The children's chorus is sponsored by Dobolino e.V. and Engel & Völkers.