Charles Workman

Charles Workman

Charles Workman wurde in Arkansas geboren und ist Absolvent der Juilliard School. Der vielseitige Künstler sang sich bereits zu Beginn seiner Karriere an die Spitze der Rossini- und Mozart-Tenöre und wird derzeit für seine Leistungen in dramatischen und Heldentenor-Partien sowie in der Oper des 20. Jahrhunderts und der zeitgenössischen Oper gefeiert.

Nach frühen Debüts an der Metropolitan Opera und anderen amerikanischen Opernhäusern zog Workman 1995 nach Europa, wo er mit den führenden Opernensembles und Orchestern mit großem Erfolg auftrat, darunter die Salzburger Festspiele, die Pariser Oper, die Londoner Royal Opera Covent Garden, die Mailänder La Scala, die Wiener Staatsoper, das Moskauer Bolschoi, das Teatro Real in Madrid, das Liceu in Barcelona, die Berliner Staatsoper, das La Fenice in Venedig sowie die Opernhäuser von Genf, Zürich, Lyon, Brüssel, München, Hamburg, Rom, Prag und Warschau.

Zu den Höhepunkten der jüngsten Vergangenheit gehören Hoffegut in Braunfels‘ DIE VÖGEL (Bayerische Staatsoper München), Alwa in LULU (Hamburgische Staatsoper, Wiener Staatsoper), Idomeneo (Rom, Teatro dell'Opera), Tammu in Widmanns BABYLON (Berliner Staatsoper), Bacchus in ARIADNE AUF NAXOS (Wiener Staatsoper und Bayerische Staatsoper München), Paul in DIE TOTE STADT (Hamburgische Staatsoper), Skuratov in Janáceks AUS EINEM TOTENHAUS (Bayerische Staatsoper München), Edmund in Reimanns LEAR (Salzburger Festspiele), Nobile in der Welt- und UK-Premiere von Thomas Adès' THE EXTERMINATING ANGEL (Salzburger Festspiele und Royal Opera Covent Garden), Der Tambourmajor in WOZZECK (Grand Théâtre de Genève), Albert Gregor in DIE SACHE MAKROPULOS (Oper San Francisco), die Titelrolle in Berlioz‘ LA DAMNATION DE FAUST und Alviano in Schrekers DIE GEZEICHNETEN (beide an der Opéra de Lyon) und Laca Klemen in JENUFA (Brüssel, La Monnaie).

Zukünftige Engagements beinhalten unter anderem Malatestino dall'Occhio in Zandonais FRANCESCA DA RIMINI (Deutsche Oper Berlin), Tammu in Widmanns BABYLON (Berliner Staatsoper), die Titelpartie in LA CLEMENZA DI TITO (Salzburger Pfingstfestspiele) und Tempo in Händels IL TRIONFO DEL TEMPO E DEL DISINGANNO (Salzburger Pfingst- und Sommerfestspiele).

Schedule

In performances like

Videos

Video – 02:28 min.

Riccardo Zandonai: Francesca da Rimini

Video – 05:39 min.

Francesca da Rimini – The Making-Of

Newsletter

News about the schedule
and the start of advance booking
Personal recommendations
Special offers ...
Stay well informed!

Subscribe to our newsletter

Subscribe to our Newsletter and receive 25% off your next ticket purchase.

* Mandatory field






Newsletter

01
DEC

Advent Calendar in the Foyer: The 1st Door

Today in the Foyer: "The Snow Queen
A reading with Dietmar Schwarz and Katharina Schrade
5 p.m. / Rank foyer on the right
Duration: approx. 25 minutes / free admission


Little Gerda sets out to find her best friend Kay, who has changed completely from one day to the next and then disappeared. In the end, with the help of crow and reindeer, she finds her way to the cold north of Lapland and, with the true power of friendship - laughter - is able to free her Kay from the clutches of the Snow Queen. Intendant Dietmar Schwarz reads from Hans Christian Andersen's touching and world-famous fairy tale THE SNOW QUEEN. A must for everyone who loves fairy tales!