Henriette Zahn

Henriette Zahn

Henriette Zahn ist Pianistin mit Schwerpunkt Kammermusik und Liedgestaltung. Nach einem abgeschlossenen Medizinstudium studierte Henriette Klavier an den Musikhochschulen München (Prof. Thomas Böckheler) und Lübeck (Prof. Konstanze Eickhorst), zuletzt in der Liedklasse von Professor Wolfram Rieger an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, Berlin.

Als begeisterte Orchester- und Ensemblespielerin war Henriette Zahn Gast u. a. des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg, der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker, der Deutschen Oper Berlin, des Schauspielhauses Hamburg und des Theaters Bremen sowie Stipendiatin der Akademie des Münchner Rundfunkorchesters. Im Bereich der Kammermusik arbeitete sie u. a. mit dem Goldmund-Quartett und der Pianistin Anna Buchberger. Im Klavierduo sind die beiden Pianistinnen Preisträgerinnen des Salzburger Mozarteums, debütierten bei den Salzburger Festspielen, gestalteten Klavierabende u. a. in der Allerheiligen Hofkirche der Residenz München und brachten mit dem Württembergischen Kammerorchester die Kammerorchesterversion von Bruckners 7. Symphonie zur Aufführung. Zuletzt waren die beiden als Solistinnen mit der Neuen Philharmonie München u. a. im Herkulessaal der Münchner Residenz zu hören. Liederabende gestaltete Henriette Zahn u. a. mit Sönke Tams Freier, Pia Davila oder Geneviève Tschumi. Im vergangenen Jahr war sie mit Schuberts „Winterreise“ gemeinsam mit Tareq Nazmi im kleinen Saal der Hamburger Elbphilharmonie zu erleben.

Weitere Impulse und Inspiration erhielt sie von Bruno Canino, Oliver Kern, Helmut Deutsch, Ian Fountain und Jan Philip Schulze sowie dem Klavierduo Tal & Groethuysen. Ein weiteres Anliegen der Pianistin ist die neue Musik. Sie realisiert häufig Uraufführungen und arbeitet regelmäßig mit dem australischen Komponisten Samuel Penderbayne, mit dem sie auch das NORDLIED-Festival ins Leben gerufen hat. Henriette Zahn gestaltete Rundfunkaufnahmen u. a. für Bayern 4 Klassik, O1 und den Deutschlandfunk und ist auf dem Crossover-Album „Three Sonnets“ von MMusic Records zu hören.

Schedule

In performances like

Videos

Video –

Samuel Penderbayne: Die Schneekönigin [gesamt]

Video – 02:04 min.

Probenbesuch: Die Schneekönigin

Newsletter

News about the schedule
and the start of advance booking
Personal recommendations
Special offers ...
Stay well informed!

Subscribe to our newsletter

Subscribe to our Newsletter and receive 25% off your next ticket purchase.

* Mandatory field






Newsletter

06
DEC

Today in the foyer: "St. Nicholas is coming
17.00 h / Rank foyer on the right
Duration: approx. 25 minutes / free admission


The visit of Father Christmas is a cherished tradition at the Advent Calendar of the Deutsche Oper Berlin. This time we encourage our younger guests to get active themselves and share with us their favourite experiences from the past year. While enchanting music plays and Father Christmas is sure to have a sweet or two in his luggage, we invite you to take part in a small interactive activity. This year, our Father Christmas will be accompanied by the young Italian soprano Elisa Verzier.

In 2016 she made her debut at the Teatro Verdi di Trieste in Mendelssohn's EIN SOMMERNACHTSTRAUM and as Serpina in Paisiello's LA SERVA PADRONA. Her church music repertoire includes Mozart's "Coronation Mass", Handel's "Messiah", John Rutter's "Mass of the Children" and several pieces by Pergolesi, Schubert and Bach. Elisa Verzier has won numerous competitions. Her next engagements include Norina / DON PASQUALE in Trieste and La Contessa / LA SCUOLA DEI GELOSI in Turin. In the 2022/23 season she is engaged as a scholarship holder of the Förderkreis in the ensemble of the Deutsche Oper Berlin, where she will sing Pamina / DIE ZAUBERFLÖTE, Marzelline / FIDELIO, Frasquita / CARMEN, Musetta / LA BOHÈME and Zerlina / DON GIOVANNI, among others.