Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich
  • Kinderkonzert: „Helden wie wir!“ © 2017, Marcus Lieberenz

    Guido Hammesfahr, Robert Watson, Adriana Ferfezka

  • Kinderkonzert: „Helden wie wir!“ © 2017, Marcus Lieberenz

    Guido Hammesfahr, Robert Watson, Adriana Ferfezka

  • Kinderkonzert: „Helden wie wir!“ © 2017, Marcus Lieberenz

    Guido Hammesfahr, Robert Watson, Adriana Ferfezka

  • Kinderkonzert: „Helden wie wir!“ © 2017, Marcus Lieberenz

    Guido Hammesfahr, Robert Watson, Adriana Ferfezka

  • Kinderkonzert: „Helden wie wir!“ © 2017, Marcus Lieberenz

    Guido Hammesfahr, Robert Watson, Adriana Ferfezka

/5

„Helden wie wir!“

Kinderkonzert über hilflose Retter und mutige Angsthasen

für Kinder ab 5 Jahren

ca. 60 Minuten / Keine Pause

Zum Inhalt

Einmal ein richtiger Held sein! Aber wie macht man das am besten? Zum Glück gibt es in der Oper jede Menge Figuren, die man fragen kann: Escamillo zum Beispiel. Mit einer gewaltigen Stimme, einem scharfen Rhythmus und Fanclub ausgestattet, nimmt er es bei Bizet mit den stärksten Gegnern auf. Wenn er sein kämpferisches Torero-Lied schmettert, feiert er sich selbst am meisten. Aber was muss man eigentlich leisten, um sich Held nennen zu dürfen? Ist nicht Liu, die sich selbst aufopfert, um ein Geheimnis zu bewahren, die viel größere Heldin? Oder klingen Helden doch eher wie Papageno, der zwar ganz unheldenhaft Angst hat, aber mit sich selbst zufrieden ist. Am Ende treffen wir die Helden nach unserem Geschmack: Pamina und Tamino können nur gemeinsam eine Prüfung bestehen und werden zu Helden des Alltags.

Zum ersten Mal bringt die Deutsche Oper Berlin ein Kinderkonzertprogramm mit dem großen Orchester auf die Hauptbühne. Das etwa einstündige Konzert richtet sich an Kinder ab 5 Jahren – mit einem Programm zum Hören, Sehen und Mitmachen.

Guido Hammesfahr, bekannt als „Fritz Fuchs“ und Nachfolger von Peter Lustig aus der Sendung „Löwenzahn“, führt durch das Konzert. Opernsänger und das Orchester der Deutschen Oper Berlin unter der Leitung von Ido Arad erzählen mit Arien und Ouvertüren von Mozart, Puccini, Rossini u.a. Geschichten rund um Helden und Halunken, Aufschneider und Angsthasen.

Das Programm findet zwei Mal statt: Ein Termin richtet sich sonntagvormittags an Familien (26. Februar 2017), einer werktags an Schulklassen (17. März 2017).

Gioacchino Rossini
aus WILHELM TELL: Ouvertüre, 2. Teil

Georges Bizet
aus CARMEN: „Votre toast, je peux vous le rendre“ (Torerolied des Escamillo)

Giacomo Puccini
aus TURANDOT: „Nessun dorma“ (Arie des Calaf)
aus TURANDOT: „Signore, ascolta“ (Arie der Liù)

Wolfgang Amadeus Mozart
aus DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL: „Frisch zum Kampfe“ (Arie des Pedrillo)

Charles Gounod
aus FAUST: „Avant de quitter ces lieux“ (Arie des Valentin)

Wolfgang Amadeus Mozart
aus DIE ZAUBERFLÖTE: „Mädchen oder Weibchen“ (Arie des Papageno)
aus DIE ZAUBERFLÖTE: „Tamino mein /Pamina mein, oh welch ein Glück“ (Duett Pamina / Tamino)