Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

DE|EN

Tischlerei:
Willkommen in der Tischlerei!
„Begegnungen“ heißt nicht nur ein Schwerpunkt der Tischlerei in dieser Spielzeit. Begegnungen prägen unser gesamtes Programm. Die Tischlerei war früher eine Werkstatt der Deutschen Oper Berlin, heute ist sie ein Raum für Experimente und Installationen, für Uraufführungen und Stückentwicklungen. Wir mixen Avantgarde, Pop, Rock, bildende Kunst und Oper, arbeiten über Sparten hinweg, setzen uns mit „dem Fremden“ auseinander. Stets treffen dabei verschiedene Kulturen aufeinander, um Musiktheater neu zu erfinden. Wir laden Sie herzlich ein, all diese Begegnungen zu verfolgen ... Lassen Sie sich überraschen,

Ihre Dorothea Hartmann
Künstlerische Leiterin der Tischlerei

Vorstellungen

Spielplan
Uraufführung am 8. Juni 2021
The Making of Blond ... Eine szenische Installation
Wer sagt hier, wo es langgeht? Wem wird zugehört? Warum sind wir das, was wir sind? Und wie entstehen Rollen – auf und hinter der Bühne? Was ist real, was Projektion? Eine riesige Leinwand dient als Projektionsfläche für »blonde« Klischeebilder von Weiblichkeit – und wird gleich heruntergerissen, nach dem Wutmonolog der Autorin und Performerin Gesine Danckwart … außerdem mit Burkhard Ulrich, Jörg Schörner u. a.

Video

Zur Vorstellung

Zur Uraufführung THE MAKING OF BLOND am 8. Juni
Dr. Takt über Salomes Schlussszene
Mit Salomes Schlussmonolog wird in THE MAKING OF BLOND eine Stelle zitiert, die wie kaum eine andere für die männliche Projektion weiblicher Erotik in einem Grenzbereich zwischen Wahn und Verzückung steht. Dies auskomponierend, überschreitet Strauss harmonische Grenzen. So in den Takten vor Salomes Ausbruch in »ihrer« Tonart Cis-Dur bei Ziffer 359 … Aber hören Sie selbst!

Video

Zur Vorstellung

Uraufführung auf dem Parkdeck am 13. Juni 2021
Beethoven – Ein Leben
Eine musikalische Zeitreise nach der Idee und dem Buch von Thomas Sutter. Kompositionen von Thomas Sutter und Sinem Altan ... Ein Projekt des ATZE Musiktheater in Kooperation mit der Deutschen Oper Berlin ... Für alle ab 10

Zur Vorstellung

Open-Air auf dem Parkdeck am 6. Juni 2021
1. Jazz-Festival: Das Dschungelbuch
Der Schauspieler Christian Brückner liest Ausschnitte aus Rudyard Kiplings Klassiker der Abenteuerliteratur, die Band spielt dazu Jungle Jazz ... Für alle ab 8

Zur Vorstellung

Uraufführung in der Saison 2021/22
Noch keine „Neuen Szenen“ – doch neue Texte!
Dorian Brunz‘ KEIN MYTHOS ist einer von drei neu entstandenen Librettotexten, die im April 2021 im Rahmen des Projekts NEUE SZENEN in der Tischlerei zur Uraufführung hätten kommen sollen. Corona hat auch diesen Plan geändert ...
Lesen Sie weiter
Zur Premiere DAS RHEINGOLD am 12. Juni 2021
Männer, Mythen, Märchen
Die Werke von Schumann, Szymanowski und Telemann berühren unterschiedliche Themen und Motive, die alle in Wagners DER RING DES NIBELUNGEN von zentraler Bedeutung sind. Den Abschluss des Programms bildet eine direkte Hommage an Wagner: Eine „Rheingold-Phantasmagorie“ des Arrangeurs Douglas Brown für Kammerensemble und Sprecher, in der Briefe Wagners mit Passagen aus dem RHEINGOLD verwoben werden ... Ein digitales Tischlereikonzert.

Video

Special guest im RHEINGOLD-Hinterhalt
Hören Sie rein in die Playliste von Nils Ostendorf
Als Musiker erinnere ich mich immer an die Momente oder Orte, an denen ich zum ersten Mal eine Musik gehört habe, die mich überwältigt hat. Morton Feldman hab ich durch einen Freund in New York entdeckt, diese Zeit und Raum auflösende Musik hat in dieser lärmenden Stadt einen wahnsinnigen Sog entwickelt. Luc Ferrari lief nachts im Autoradio, das war wie ein großes Kinoerlebnis für die Ohren ... So Nils Ostendorf. Die Late-Night-Performance findet am 8. Januar 2022 statt.

Die Spotify-List aus Libretto #7

1. Jazz-Festival auf dem Parkdeck am 4. Juni 2021
Herz der Finsternis
„Herz der Finsternis“ ist eigentlich kein Opernstoff, die Erzählung folgt einem Bewusstseinsstrom (sie ist auch eine Reise ins Innere, wie manche meinen). Beim Kürzen half mir, dass nicht nur der Text die Geschichte trägt – sondern auch die Musik, die Manfred Honetschläger eigens für den Abend komponiert hat. Sein Jazz hat etwas Anarchisches, die Komposition greift die Tiefenerschütterung der Erzählung auf.“ ... So Autor und Rezitator John von Düffel.

Zum BigBand-Konzert

Präsentationen am 26. und 27. Juni 2021
Kinder- und Jugendclub digital
Musik- und theaterbegeisterte Kinder und Jugendliche sind im Kinderclub genau richtig. In einer festen Gruppe entwickelt ihr unter professioneller Leitung ein eigenes Musiktheaterstück und führt dieses am Ende in der Tischlerei auf. Was passiert, wie es klingt, bestimmt ihr selbst!

Lesen Sie weiter

Zur Vorstellung

DIE VORÜBERLAUFENDEN: Eine Kammeroper nach Kafka
Ringen um jeden Ton
Andrej Koroliov sucht maximale Konzentration und hält sogar eine Diät ein, wenn er komponiert. So entsteht ein neues Stück für die Tischlerei. Uraufführung: September 2021 … Der Komponist Andrej Koroliov über seine Art, Musik zu schreiben

Lesen Sie weiter

Newsletter

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld