Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich
14. Dez

Zuletzt erschienen / Vorankündigungen

Der L&P Opernshop im Parkett-Foyer der Deutschen Oper Berlin öffnet jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn sowie in den Pausen >>> Für Fragen und Bestellungen wenden Sie sich bitte per Telefon oder E-Mail an: L&P Classics Tonträgerfachhandel GmbH, Welserstr. 28, 10777 Berlin >>> Telefon: +49 (30) 880 43 043 >>> E-Mail: info@lpclassics.de

  • Editorial

    Die Diskografie der Deutschen Oper Berlin mit mehr als 200 CDs und DVDs, darunter über 70 Gesamtaufnahmen von Bühnenwerken, lädt Sie ein zu einer Zeitreise, die mehr als 90 Jahre des Bestehens des Berliner Opernhauses an der Bismarckstraße umfasst. Es handelt sich sowohl um Live-Aufnahmen von Vorstellungen – viele von ihnen ursprünglich vom Hörfunk und später auch vom Fernsehen produziert – als auch um Aufnahmen, die in den Ton- und Filmstudios Berlins entstanden sind.

    Am zeitlichen Beginn dieser Aufnahmen stehen die Dirigenten Eduard Möricke und Ignatz Waghalter, die 1919 und 1923 Opernarien mit dem Tenor Rudolf Laubenthal und dem Orchester des Deutschen Opernhauses aufnahmen, und der Komponist Hans Pfitzner, der im Jahr 1928 die 4. Symphonie von Ludwig van Beethoven mit dem Orchester der Städtischen Oper einspielte. Ihnen folgten bis heute Dirigenten wie Ferenc Fricsay, Karl Böhm, Eugen Jochum, Heinrich Hollreiser, Lorin Maazel, Wolfgang Sawallisch, Giuseppe Sinopoli, Kent Nagano, Christian Thielemann und Donald Runnicles. Die Anzahl der Solisten, die in den Aufnahmen mitgewirkt haben, ist nahezu unüberschaubar. Zu ihnen gehören, um stellvertretend nur einige zu nennen, Sängerinnen wie Elisabeth Schwarzkopf, Kirsten Flagstad, Renata Tebaldi, Birgit Nilsson, Elisabeth Grümmer, Pilar Lorengar, Christa Ludwig, Gwyneth Jones, Karan Armstrong, Lucia Aliberti, Anna Netrebko oder Angela Gheorghiu und Sänger wie Josef Greindl, Walter Berry, Renato Bruson, Fritz Wunderlich, James King, René Kollo, Peter Seiffert, Neil Shicoff, Placido Domingo, Roberto Alagna, Klaus Florian Vogt oder Jonas Kaufmann. Eine besondere Rolle in der Diskografie der Deutschen Oper Berlin kommt dem Bariton Dietrich Fischer-Dieskau zu, der so häufig wie sonst kein anderer Künstler in deren Einspielungen vertreten ist. Zu den Regisseuren, deren Inszenierungen auf DVD vorliegen, gehören Carl Ebert, Gustav Rudolf Sellner, Luca Ronconi, Herbert Wernicke, John Dew, Götz Friedrich, Kirsten Harms, Philipp Stölzl, Christof Loy und Rolando Villazón. Die Liste weiterer Mitwirkender reicht vom Pianisten Wilhelm Kempff bis zu den Moderatoren Vicco von Bülow (Loriot) und Max Raabe.

    Die Diskografie umfasst ein Spektrum künstlerischer Aktivitäten der Deutschen Oper Berlin, das von Oper über Konzert und Kammermusik bis zu Jazz und Salonmusik reicht. Die Einspielungen sind nach Rubriken wie Operngesamtaufnahmen, Auszüge aus Opern (Opernquerschnitte, Sängerporträts etc.), Operngalas, Konzerte, Kammermusik und Sonstiges geordnet. Abgesehen von einigen Einspielungen, die als limitierte Sonderauflagen veröffentlicht wurden oder aus anderen Gründen inzwischen vergriffen sind, können die CDs und DVDs dieser Diskografie über das Internet, den Fachhandel oder den L&P Opernshop Musik & Literatur in der Deutschen Oper Berlin bezogen werden. Im Hinblick auf die Schnelllebigkeit des Marktes bitten wir um Verständnis, wenn einzelne Aufnahmen, die wir in der Diskografie durch den Link »kaufen« als erhältlich gekennzeichnet haben, vorübergehend über die üblichen Bezugsquellen nicht verfügbar sein sollten.

  • Zuletzt erschienen

    Aribert Reimann L‘INVISIBLE

    Dirigent: Donald Runnicles
    Mit Rachel Harnisch, Annika Schlicht, Ronnita Miller; Stephen Bronk, Thomas Blondelle, Seth Carico, Tim Severloh, Matthew Shaw, Martin Wölfel u. a.
    Orchester der Deutschen Oper Berlin
    2 CDs
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin vom 5. (Generalprobe), 8. (Uraufführung), 22. und 25. Oktober 2017

    24. Festliche Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung

    Arien, Duette, Ouvertüren und Chöre aus LA GAZZA LADRA, ERNANI, SAMSON ET DALILA, LUCIA DI LAMMERMOOR, TANNHÄUSER, GIANNI SCHICCHI, TOSCA, LA TRAVIATA, JOLANTA, LE PROPHETE, SEMIRAMIDE, LA BOHEME, LE NOZZE DI FIGARO, LINDA DI CHAMONIX, LA TABERNA DEL PUERTO und DIE FLEDERMAUS
    Dirigent: Giacomo Sagripanti
    Moderator: Max Raabe
    Mit Sofia Fornina, Salome Jicia, Alisa Kolosova, Lisette Oropesa, Golda Schultz; Iván Ayón Rivas, Ismael Jordi, Vitalij Kowaljow, Jorge de León, Christoph Pohl, Alexander Vinogradov u. a.
    Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin
    2 CDs
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin vom 4. November 2017

    Andrea Lorenzo Scartazzini: EDWARD II.

    Dirigent: Thomas Sondergard
    Mit Agneta Eichenholz; Michael Nagy, Ladislav Elgr, Anrew Harris, Burkhard Ulrich, Markus Brück, Gideon Poppe, Jarrett Ott u. a.
    Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin
    2 CDs
    Live-Aufnahme der Uraufführungsproduktion der Deutschen Oper Berlin vom 1. und 4. März 2017

    Elvis und Der Fliegende Holländer

    Ein Hörspiel für Kinder mit der Originalmusik aus DER FLIEGENDE HOLLÄNDER von Richard Wagner
    Sprecher: Michael Tregor, Shenja Lacher, Sven Hussock u.a.
    Solisten: Cheryl Studer; Bernd Weikl, Hans Sotin, Plácido Domingo, Peter Seiffert u. a.
    Dirigent: Giuseppe Sinopoli
    Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin
    1 CD
    Aufnahme aus den Jahren 1991 und 2017

    23. Festliche Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung

    Arien, Duette, Ouvertüren und Chöre aus ZAMPA, DON GIOVANNI, TANNHÄUSER, DER BARBIER VON SEVILLA, DIE ITALIENERIN IN ALGIER, CARMEN, DIE PERLENFISCHER, LA TRAVIATA, LA CENERENTOLA, TURANDOT, BIANCA E FERNANDO, LOUISE und CARMINA BURANA
    Dirigent: Ivan Repusic
    Moderator: Max Raabe
    Mit Patricia Ciofi, Lise Davidsen, Teresa Iervolino, Maria Kataeva; Edwin Crossley-Mercer, Stefano La Colla, Gezim Myshketa, Mattia Olivieri, Levi Sekgapane, Michael Spyres
    2 CDs
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin vom 5. November 2016

    Pilar Lorengar: Voice & Mystery

    Ein Film von Arturo Méndiz
    Mit Interviews, historischem Filmmaterial und Ausschnitten aus Konzerten und Aufführungen, darunter DON GIOVANNI und DON CARLOS aus der Deutschen Oper Berlin
    1 DVD
    Film aus dem Jahr 2016

    Peter I. Tschaikowsky: DORNRÖSCHEN

    Dirigent: Robert Reimer
    Choreographie: Nacho Duato
    Bühne und Kostüme: Angelina Atlagic
    Mit Iana Salenko, Sarah Mestrovic, Beatrice Knop; Marian Walter, Rishat Yulbarisov, Michael Banzhaf
    Corps de Ballet des Staatsballetts Berlin
    Orchester der Deutschen Oper Berlin
    1 DVD, auch als Blu-ray Disc erhältlich
    Live-Aufnahme von Vorstellungen des Staatsballetts Berlin in der Deutschen Oper Berlin am 30. September und 2. Oktober 2015

    Giacomo Puccini: LA RONDINE

    Dirigent: Roberto Rizzi Brignoli
    Inszenierung: Rolando Villazón
    Bühne: Johannes Leiacker
    Kostüme: Brigitte Reiffenstuel
    Mit Dinara Alieva, Barbara Hutton; Charles Castronovo, Alvaro Zambrano, Stephen Bronk u. a.
    Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin
    1 DVD / auch als Blu-ray Disc erhältlich
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin vom 14. und 18. März 2015

    Giacomo Meyerbeer: DINORAH

    Dirigent: Enrique Mazzola
    Mit Patrizia Ciofi; Etienne Dupuis, Philippe Talbot u. a.
    Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin
    2 CDs
    Live-Aufnahme aus der Berliner Philharmonie vom 1. Oktober 2014

    22. Festliche Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung

    Arien, Duette, Ouvertüren und Chöre aus DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG, ATTILA, DIE JUNGFRAU VON ORLEANS, LA BOHEME, LOUISE, LUISA MILLER, UN BALLO IN MASCHERA, AIDA, IL TROVATORE, LA CENERENTOLA, JULIUS CÄSAR und GIUDITTA sowie „Granada“ und „From a Distance“
    Dirigent: Donald Runnicles
    Moderator: Max Raabe
    Mit Dinara Alieva, Elsa Dreisig, Carmen Giannattasio, Margarita Gritskova, Nadia Krasteva; Javier Camarena, Vincenzo Costanzo, David Hansen, Alexey Markov, Roberto Tagliavini; Midori Seiler
    2 CDs
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin vom 7. November 2015

    Felix Weingartner: DIE DORFSCHULE

    Dirigent: Jacques Lacombe
    Mit Fionnula McCarthy, Elena Zhidkova, Kathryn Lewek, Jana Kurocová; Clemens Bieber, Stephen Bronk, Simon Pauly u. a.
    Orchester der Deutschen Oper Berlin
    1 CD
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin vom 19. Mai 2012

    Carl Orff: GISEI – DAS OPFER

    Dirigent: Jacques Lacombe
    Mit Ulrike Helzel, Elena Zhidkova, Kathryn Lewek, Jana Kurocová; Ryan McKinny, Markus Brück, Burkhard Ulrich
    Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin
    1 CD
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin vom 19. Mai 2012

    Pjotr I. Tschaikowskij: DER NUSSKNACKER

    Dirigent: Robert Reimer
    Choreographie: Vasily Medvedev und Yuri Burlaka nach der Originalchoreographie von Lew Iwanow
    Bühne nach historischen Vorlagen: Andrei Voytenko
    Kostüme nach historischen Vorlagen: Tatiana Noginova
    Mit Iana Salenko, Elena Iseki; Marian Walter, Michael Banzhaf, Arshak Ghalumyan, Linus Schmidt
    Corps de Ballet des Staatsballetts Berlin
    Orchester und Kinderchor der Deutschen Oper Berlin
    1 DVD, auch als Blu-ray Disc erhältlich
    Live-Aufnahme von Vorstellungen des Staatsballetts Berlin in der Deutschen Oper Berlin am 15. und 26. Dezember 2014

    Leos Janácek: JENUFA

    Dirigent: Donald Runnicles
    Inszenierung: Christof Loy
    Bühne: Dirk Becker
    Kostüme: Judith Weihrauch
    Mit Michaela Kaune, Jennifer Larmore, Hanna Schwarz, Nadine Secunde; Will Hartmann; Ladislav Elgr, Stephen Bronk, Simon Pauly u. a.
    Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin
    1 DVD, auch als Blu-ray Disc erhältlich
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin vom 15. und 18. Februar 2014

    21. Festliche Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung

    Arien, Duette, Ouvertüren und Chöre aus RUSLAN UND LJUDMILA, DER FREISCHÜTZ, DIE MACHT DES SCHICKSALS, ROMEO UND JULIETTE, DON GIOVANNI, SAMSON UND DALILA, LA FILLE DU REGIMENT, MARIA STUARDA, ERNANI, DIE HOCHZEIT DES FIGARO, I PURITANI, TURANDOT, DER BARBIER VON SEVILLA u. a.
    Dirigent: Donald Runnicles
    Moderator: Max Raabe
    Mit Angel Blue, Marianne Crebassa, Lucrecia Garcia, Venera Gimadieva, Kristina Mkhitaryan, Olga Peretyatko, Ekaterina Semenchuk, Günther Groissböck, Jacques Imbrailo, Alfred Kim, Saimir Pirgu
    Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin
    2 CDs
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin vom 10. Januar 2015

    Boris Blacher: 200.000 TALER

    Dirigent: Heinrich Hollreiser
    Inszenierung: Gustav Rudolf Sellner
    Bühne und Kostüme: Ita Maximowna
    Mit Martha Mödl, Dorothea Weiss, Gitta Mikes; Günter Reich, Ernst Haefliger, Gerd Feldhoff, Tomislav Neralic u. a.
    Orchester der Deutschen Oper Berlin
    1 DVD
    Aufnahme der Uraufführungsproduktion der Deutschen Oper Berlin aus dem Jahr 1970

    MAHLERMANIA

    Szenische Fantasie mit Musik von Gustav Mahler in Bearbeitungen von Anne Champert, Arnold Schönberg, Rainer Riehm und Otto Singer
    Dirigent: Moritz Gnann
    Inszenierung: Nicola Hümpel
    Bühne: Oliver Proske
    Mit Katarina Bradic (Mezzosopran) Annedore Kleist, Anna-Luise Recke; Simon Pauly (Bariton), Patric Schott, Joannis Avakoumidis
    Mitglieder des Orchesters der Deutschen Oper Berlin
    Eine Koproduktion mit Nico and the Navigators
    1 DVD
    Live-Aufnahme der Eröffnungsproduktion der Tischlerei (Studiobühne) der Deutschen Oper Berlin vom 5. und 6. Dezember 2012

    20. Festliche Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung

    Arien, Duette, Ouvertüren und Chöre aus LOHENGRIN, LE NOZZE DI FIGARO, GIANNI SCHICCHI, ERNANI, NABUCCO, LUCIA DI LAMMERMOOR, TURANDOT, I MASNADIERI, ASCANIO IN ALBA, MANON, LA BOHEME, I CAPULETT E I MONTECCHI, LA TRAVIATA, ORPHEUS IN DER UNTERWELT
    Dirigent: Donald Runnicles
    Moderation: Max Raabe
    Mit Joyce DiDonato, Simone Kermes, Olga Peretyatko, Elena Tsallagova, Sonya Yoncheva; Atalla Ayan, Bejun Mehta; Massimiliano Pisapia, Adam Plachetka, Alexander Tsymbalyuk
    Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin
    1 CD
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin vom 2. November 2013

    Wolfgang Amadeus Mozart: DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL

    Dirigent: Gary Bertini
    Inszenierung: Günther Rennert
    Bühne und Kostüme: Filippo Sanjust
    Mit Zidzislawa Donat, Barbara Vogel; Martti Talvela, Horst Laubenthal, Norbert Orth, Hans Peter Hallwachs
    Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin
    1 DVD
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin aus dem Jahr 1976

    Christian Thielemann dirigiert Wagner

    RIENZI – Ouvertüre
    LOHENGRIN – Vorspiel zum 1. Aufzug
    TANNHÄUSER – Ouvertüre
    GÖTTERDAMMERUNG – Siegfrieds Rheinfahrt; Trauermarsch
    PARSIFAL – Karfreitagszauber
    TRISTAN UND ISOLDE – Vorspiel zum 1. Aufzug; Isoldes Liebestod
    DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG – Vorspiel zum 1. Aufzug
    Orchester der Deutschen Oper Berlin
    2 CDs
    Live-Aufnahme aus dem Großen Saal des Wiener Musikvereins vom 28. November 2004

    Jacques Offenbach: ORPHEUS IN DER UNTERWELT

    (in deutscher Sprache)
    Dirigent: Jesus Lopez Cobos
    Inszenierung: Götz Friedrich
    Bühne und Kostüme: Andreas Reinhardt
    Mit Julia Migenes Johnson, Astrid Varnay, Janis Martin, Anabelle Bernard, Mona Seefried; Donald Grobe, Hans Beirer, George Shirley, Peter Maus, Helmut Lohner u.a.
    Chor, Orchester und Ballett der Deutschen Oper Berlin
    2 DVDs
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin aus dem Jahr 1984

    OUVERTÜRE 1912 – DIE DEUTSCHE OPER BERLIN

    Dokumentarfilm von Enrique Sánchez Lansch
    Mit Karan Armstrong, Jesús López Cobos, Dietrich Fischer-Dieskau, Ferenc Fricsay, Götz Friedrich, Klaus Geitel, Josef Greindl, Hans Werner Henze, James King, René Kollo, Christa Ludwig, Lorin Maazel, Barry McDaniel, Martha Mödl, Hans Neuenfels, Aribert Reimann, Wilhelm Rode, Curt A. Roesler, Donald Runnicles, Dietmar Schwarz, Gustav Rudolf Sellner, Peter Sykora, Christian Thielemann, Julia Várady, Klaus Florian Vogt u. v. a. in Interviews, Ausschnitten aus Vorstellungen und Proben sowie dokumentarischem Filmmaterial
    Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin, der Städtischen Oper und des Deutschen Opernhauses
    1 DVD
    Film aus dem Jahr 2012 (Länge: 90 Min.)

    Jonas Kaufmann singt Wagner

    „Wesendonck Lieder“ und Arien aus RIENZI, TANNHÄUSER, LOHENGRIN, DIE WALKÜRE, SIEGFRIED und DIE MEISTERINGER VON NÜRNBERG
    Dirigent: Donald Runnicles
    Orchester & Chor der Deutschen Oper Berlin
    Mit Markus Brück
    1 CD
    Aufnahme vom September 2012

    19. Festliche Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung

    Arien, Duette, Ouvertüren und Chöre aus DIE FLEDERMAUS, ORLANDO FURIOSO, IL CORSARO, LA FAVORITA, LA TRAVIATA, IL TROVATORE, FAUST, TANNHÄUSER, DIE MEISTEWRSINGER VON NÜRNBERG, ROMEO ET JULIETTE, TURANDOT, L’ITALIANA IN ALGERI, SEMIRAMIDE, WEST SIDE STORY
    Dirigent: Alain Altinoglu
    Moderation: Max Raabe
    Mit Norah Amsellem, Anna Bonitatibus, Vesselina Kasarova, Simone Kermes, Sonja Prina, Kristin Lewis, Rachel Willis-Sörensen; Thiago Arancam, Pavol Breslik, Michael Fabiano und Artur Rucinski
    Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin
    2 CDs
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin vom 10. November 2012

    Sigismund Ritter von Neukomm: Kammermusik

    Kammermusikwerke in wechselnden Besetzungen für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Horn, Trompete, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Harfe und Klavier
    Quintett C-Dur NV 105, Septett Nr. 3 Es-Dur NV 517, Septuor concertant Es-Dur NV 399, Oktett Es-Dur NV 42, Nonett Es-Dur NV 513, Nocturne C-Dur NV 154
    Kammerensemble Classic der Deutschen Oper Berlin
    1 CD
    Aufnahme aus dem Jahr 2010

    100 JAHRE DEUTSCHE OPER BERLIN – Teil II

    Boris Blacher: PREUSSISCHES MÄRCHEN
    Carl Heinrich Graun: MONTEZUMA
    Erich Wolfgang Korngold: DIE TOTE STADT
    Aribert Reimann: DIE GESPENSTERSONATE
    Wolfgang Rihm: OEDIPUS
    Dirigenten: Caspar Richter, Hans Hilsdorf, Heinrich Hollreiser, Friedemann Layer, Christof Prick
    Inszenierungen: Götz Friedrich, Winfried Bauernfeind, Herbert Wernicke, Heinz Lukas-Kindermann
    Mit Karan Armstrong, Sophie Boulin, Martha Mödl, Lisa Otto, Alexandra Papadjiakou; Donald Grobe, James King, David Knutson, William Murray, Hans Günter Nöcker, Manfred Röhrl, Andreas Schmidt u. a.
    Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin sowie die Junge Deutsche Philharmonie – Ensemble Modern
    Jubiläums-Box mit 5 DVDs; auch als Einzelaufnahmen erhältlich
    Aufnahmen aus den Jahren 1974 bis 1987 aus der Deutschen Oper Berlin, dem Hebbel-Theater Berlin und dem Markgräflichen Opernhaus Bayreuth

    Wolfgang Rihm: OEDIPUS

    Dirigent: Christof Prick
    Inszenierung: Götz Friedrich
    Bühne und Kostüme: Andreas Reinhardt
    Mit Emily Golden; Andreas Schmidt, William Pell, William Dooley, Lenus Carlson, William Murray u.a.
    Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin
    1 DVD
    Live-Aufnahme der Uraufführung aus der Deutschen Oper Berlin aus dem Jahr 1987

    Boris Blacher: PREUSSISCHES MÄRCHEN

    Dirigent: Caspar Richter
    Inszenierung: Winfried Bauernfeind
    Bühne: Ernst Wurzer
    Choreographie: Helmut Baumann
    Mit Gerti Zeumer, Lisa Otto, Carol Malone, Barbara Scherler; Manfred Röhrl, Donald Grobe, Ivan Sardi, Victor v. Halem, Helmut Krebs u. a.
    Chor, Orchester & Ballett der Deutschen Oper Berlin
    Aufnahme einer Produktion der Deutschen Oper Berlin aus dem Jahr 1974

    Aribert Reimann: DIE GESPENSTERSONATE

    Dirigent: Friedemann Layer
    Inszenierung: Hein Lukas-Kindermann
    Bühne, Kostüme: Dietrich Schoras
    Mit Martha Mödl, Gudrun Sieber; Hans Günther Nöcker, David Knutson, Horst Hiestermann, Donald Grobe, William Dooley u. a.
    Junge Deutsche Philharmonie / Ensemble Modern
    1 DVD
    Live-Aufnahme der Uraufführungsproduktion der Deutschen Oper Berlin und der Berliner Festspiele aus dem Hebbel-Theater Berlin aus dem Jahr 1984

    18. Festliche Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung

    Arien, Duette, Ouvertüren und Chöre aus SEMIRAMIDE, IL TROVATORE, EMMA DI RESBURGO, LUISA MILLER, TANNHÄUSER, ERNANI, LAKME, AIDA, ROMEO ET JULIETTE, LA GAZZA LADRA, DON CARLO, TOSCA sowie Time to say goodbye
    Dirigent: Donald Runnicles
    Mit Vivica Genaux, Simone Kermes, Kristin Lewis, Adrianne Pieczonka, Anna Smirnova; Francesco Demuro, Alex Esposito, Teodor Ilincai, Dalibor Jenis und Antonio Poli
    Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin
    1 DVD
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin vom 5. November 2011

    Erich Wolfgang Korngold: DIE TOTE STADT

    Dirigent: Heinrich Hollreiser
    Inszenierung: Götz Friedrich
    Bühne: Andreas Reinhardt
    Mit Karan Armstrong, Margit Neubauer, Sylvia Greenberg; James King, William Murray, Donald Grobe u. a.
    Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin
    1 DVD
    Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin aus dem Jahr 1983

    100 JAHRE DEUTSCHE OPER BERLIN – Teil I

    Wolfgang Amadeus Mozart DON GIOVANNI
    Giuseppe Verdi OTELLO
    Ludwig van Beethoven FIDELIO
    Giuseppe Verdi DON CARLOS
    Domenico Cimarosa DIE HEIMLICHE EHE
    Dirigenten: Ferenc Fricsay, Giuseppe Patané, Artur Rother, Wolfgang Sawallisch, Lorin Maazel
    Inszenierungen: Gustav Rudolf Sellner, Carl Ebert, Hans-Peter Lehmann
    Mit Elisabeth Grümmer, Erika Köth, Pilar Lorengar, Christa Ludwig, Renata Tebaldi; Hans Beirer, Walter Berry, Dietrich Fischer-Dieskau, Josef Greindl, Donald Grobe, James King, Barry McDaniel, Matti Talvela u. a.
    Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin
    Jubiläums-Box mit 6 DVDs; auch als Einzelaufnahmen erhältlich
    Aufnahmen aus der Deutschen Oper Berlin aus den Jahren 1961 bis 1967

    Giuseppe Verdi OTELLO

    Dirigent: Giuseppe Patané
    Inszenierung: Hans-Peter Lehmann
    Bühne: Wilhelm Reinking
    Mit Renata Tebaldi, Sieglinde Wagner; Hans Beirer, William Dooley, Mario Ferrara, Karl-Ernst Mercker u. a.
    Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin
    1 DVD
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin aus dem Jahr 1962

    Carl Heinrich Graun MONTEZUMA

    Dirigent: Hans Hilsdorf
    Inszenierung, Bühne und Kostüme: Herbert Wernicke
    Mit Alexandra Papadjiakou, Sophie Boulin, Gudrun Sieber, Catherine Gayer, Barbara Vogel; Walton Grönroos, Karl-Ernst Mercker
    Orchester der Deutschen Oper Berlin
    Aufnahme aus dem Markgräflichen Theater in Bayreuth im Rahmen eines Gastspiels der Deutschen Oper Berlin im Jahr 1982
    1 DVD

    Domenico Cimarosa DIE HEIMLICHE EHE

    (in deutscher Sprache)
    Dirigent: Lorin Maazel
    Inszenierung: Gustav Rudolf Sellner
    Bühne und Kostüme: Wilhelm Reinking
    Mit Erika Köth, Patricia Johnson, Lisa Otto; Josef Greindl, Donald Grobe, Barry McDaniel
    Orchester der Deutschen Oper Berlin
    1 DVD
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin aus dem Jahr 1967

    Giuseppe Verdi DON CARLOS

    (in deutscher Sprache)
    Dirigent: Wolfgang Sawallisch
    Inszenierung: Gustav Rudolf Sellner
    Bühne, Kostüme: Wilhelm Reinking
    Mit Pilar Lorengar, Patricia Johnson, Lisa Otto; James King, Dietrich Fischer-Dieskau, Josef Greindl, Martti Talvela, Ivan Sardi, Günther Treptow u. a.
    Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin
    1 DVD
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin aus dem Jahr 1965

    Ludwig van Beethoven: FIDELIO

    Dirigent: Artur Rother
    Inszenierung. Gustav Rudolf Sellner
    Bühne: Wilhelm Reinking
    Mit Christa Ludwig, Lisa Otto; James King, Josef Greindl, Walter Berry, Martin Vantin, William Dooley, Barry McDaniel, Manfred Röhrl
    Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin
    1 DVD
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin aus dem Jahr 1963

    Ottorino Respighi: MARIE VICTOIRE

    Dirigent: Michail Jurowski
    Mit Takesha Meshé Kizart; Markus Brück, German Villar, Stephen Bronk, Simon Pauly, Jörn Schümann, Christophe Fel u. a.
    Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin
    3 CDs
    Live-Aufnahme der deutschen Erstaufführung des Werks aus der Deutschen Oper Berlin vom 11. April 2009

    Klaus Florian Vogt – Helden

    Arien und Duette aus DIE ZAUBERFLÖTE, ZAR UND ZIMMERMANN, OBERON, MARTHA, LOHENGRIN, DIE WALKÜRE, DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG, DIE TOTE STADT u. a.
    Mit Manuela Uhl
    Dirigent: Peter Schneider
    Orchester der Deutschen Oper Berlin
    1 CD
    Live-Aufnahme eines Konzerts aus der Deutschen Oper Berlin vom 8. Juli 2011

    Richard Strauss: DIE LIEBE DER DANAE

    Dirigent: Andrew Litton
    Inszenierung: Kirsten Harms
    Bühne: Bernd Damovsky, Kostüme: Dorothea Katzer
    Mit Manuela Uhl; Mark Delevan, Matthias Klink, Thomas Blondelle, Burkhard Ulrich u. a.
    Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin
    2 DVDs; auch als Blue-ray Disc erhältlich
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin vom 27. Januar und 5. Februar 2011

    How long is now?

    Die BigBand der Deutschen Oper Berlin
    Werke von Don Menza, Rolf von Nordenskjöld, Ann Ronell, Wolfgang Amadé Mozart, Guillermo Klein, Rob McConnell, Edwar Redding, Jean B. \"Toots\" Thielemans
    Musikalische Leitung: Rolf von Nordenskjöld
    Vocals: Pascal von Wroblewsky
    BigBand der Deutschen Oper Berlin: Oliver Link, Dieter Velte, Peter Ludewig, Rainer Macky Gäbler, Karola Elßner, Konrad Schreiter, Lars Ranch, Martin Wagemann, Gerhard Greif, Achim Rothe, Guntram Halder, Simon Harrer, Sebastian Sese Krol, Thomas Richter, Matthias Hessel, Manfred Dierkes, Christoph Niemann, Rüdiger Rübe Ruppert, Andreas Birne Birnbaum
    1 CD
    Live-Aufnahme vom 15. Köpenicker Blues & Jazz Festival vom 11. September 2010

    Hermann Wolfgang von Waltershausen OBERST CHABERT

    Dirigent: Jacques Lacombe
    Mit Maneula Uhl, Bo Skovhus, Raymond Very, Simon Pauly, Stephen Bronk, Paul Kaufmann
    Orchester der Deutschen Oper Berlin
    1 CD
    Live-Aufnahme vom 26. und 28. März 2010

    Kirsten Flagstad live in Berlin

    Das Konzert vom 9. Mai 1952:
    Richard Wagner: Wesendonk Lieder
    TRISTAN UND ISOLDE: Vorspiel zum 1. Aufzug; Isoldes Erzählung und Fluch; Isoldes Klage und Liebestod
    Das Konzert vom 11. Mai 1952:
    Richard Strauss: Lieder Nr. 2 bis 4 aus Vier letzte Lieder
    Monolog der Elektra aus ELEKTRA
    Richard Wagner: Brünnhildes Schlussgesang aus GÖTTERDÄMMERUNG
    Dirigent: Georges Sebastian
    Orchester der Städtischen Oper Berlin
    2 CDs
    Live-Aufnahme aus dem Titania-Palast

    Wolfgang Amadeus Mozart: DON GIOVANNI

    (in deutscher Sprache)
    Dirigent: Ferenc Fricsay
    Inszenierung: Carl Ebert
    Bühne und Kostüme: Georges Wakhewitch
    Mit Elisabeth Grümmer, Pilar Lorengar, Erika Köth; Dietrich Fischer-Dieskau, Walter Berry, Donald Grobe, Josef Greindl, Ivan Sardi
    Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin
    2 DVDs
    Live-Aufnahme der Eröffnungsvorstellung des neuen Gebäudes der Deutschen Oper Berlin vom 24. September 1961

    Richard Wagner: RIENZI, DER LETZTE DER TRIBUNEN

    Dirigent: Sebastian Lang-Lessing
    Inszenierung: Philipp Stölzl
    Bühne: Ulrike Siegrist, Philipp Stölzl
    Kostüme: Kathi Maurer, Ursula Kudrna
    Mit Kate Aldrich, Camilla Nylund; Torsten Kerl, Ante Jerkunica, Krzysztof Szumanski, Lenus Carlson, Clemens Bieber, Stephen Bronk
    Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin
    2 DVDs; auch als Blu-ray Disc erhältlich
    Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin vom 7. und 10. Februar 2010

  • Vorankündigungen / Aktuelles

    Erich Wolfgang Korngold: DAS WUNDER DER HELIANE

    Die von den Besuchern und der Presse umjubelte Neuproduktion von Erich Wolfgang Korngolds selten gespielte Oper DAS WUNDER DER HELIANE in der Regie von Christof Loy ist von der Produktionsfirma Naxos über die Osterfeiertage für DVD –und TV-Zwecke aufgenommen worden. In den aufgezeichneten Vorstellungen am 30. März und 1. April 2018 sang die Premierenbesetzung mit Sara Jakubiak, Brian Jagde, Josef Wagner, Derek Welton, Okka von der Damerau und Burkhard Ulrich. Es dirigierte Marc Albrecht.

    Mit dem Label Naxos verbindet die Deutsche Oper Berlin bereits eine langjährige Zusammenarbeit im CD-Bereich. Dazu gehören die Aufzeichnung von Lorenzo Palomos „Dulcinea“ und inzwischen bereits neun Veröffentlichungen der Aufzeichnungen der Festlichen Operngalas für die Deutsche AIDS-Stiftung. Die Aufzeichnung von Korngolds DAS WUNDER DER HELIANE ist dagegen die erste Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Oper Berlin und Naxos im DVD-Bereich. Als Veröffentlichungstermin für die DVD und die Blu ray der Oper ist das Frühjahr 2019 vorgesehen.

    DIE HUGENOTTEN in HD

    Fernsehen im HD-Format gilt gemeinhin als eine technische Entwicklung der letzten Jahre. Umso überraschender ist daher das, was die Produktionsgesellschaft EuroArts bereits 1991 verkünden konnte: „Die erste Fernsehaufzeichnung in der bundesdeutschen Fernsehgeschichte in HDTV mit europäischer Norm“. Der Ort dieser technischen Neuerung war die Deutsche Oper Berlin, ihr Gegenstand Giacomo Meyerbeers DIE HUGENOTTEN in der Inszenierung von John Dew. Die Pioniertat, von der Produktionsgesellschaft als „Option für die Zukunft“ bezeichnet, geriet allerdings alsbald in Vergessenheit. Die Ausstrahlungen im Fernsehen erfolgten mangels geeigneter Sende- und Empfangstechnik im klassischen Sendeformat, für den Home-Video-Bereich kam die Aufzeichnung zuerst auf Video-Kassette und seitdem auf DVD heraus. Im Zuge der Vorbereitung der DVD-Neuauflage der HUGENOTTEN entschied sich das Label Arthaus Musik jedoch, sich auch des frühen HD-Formats der Aufzeichnung anzunehmen. Nach erfolgreicher Restaurierung sind DIE HUGENOTTEN, mehr als 20 Jahre nach ihrer Aufzeichnung, nun auch auf Blu ray Disc – und damit erstmals in ihrer ursprünglichen optischen Qualität – erhältlich.

    DVD-Kooperation mit Arthaus Musik

    Vier Operngesamtaufnahmen der Deutschen Oper Berlin aus den Jahren 1987 bis 1995 und die Aufzeichnung der 14. Festlichen Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung aus dem Jahr 2007 hatte Arthaus Musik bereits veröffentlicht, als das Opernhaus und das Label 2010 vereinbarten, ihre Zusammenarbeit im Rahmen einer DVD-Kooperation noch einmal zu intensivieren. Am Beginn der Kooperation stand die Veröffentlichung der Aufzeichnung von RIENZI, DER LETZTE DER TRIBUNEN (2010), gefolgt von Richard Strauss’ Spätwerk DIE LIEBE DER DANAE (2011). Anschließend war es das Jubiläum des 100-jährigen Bestehens der Deutschen Oper Berlin, das den Anlass für ein ambitioniertes und aufwendiges Projekt bot, eine Edition mit DVD-Erstveröffentlichungen von Fernsehaufzeichnungen des Hauses aus den Jahren 1961 bis 1987. Die Serie begann im Oktober 2011 mit der Aufzeichnung des DON GIOVANNI, der Eröffnungs-Premiere des neuen Gebäudes der Deutschen Oper Berlin aus dem Jahr 1961. Seitdem hat sich das Projekt mit bislang 13 Opernaufzeichnungen, die sowohl als Einzel-DVDs als auch in zwei Jubiläums-Boxen mit jeweils fünf Aufnahmen erhältlich sind, zu einer der weltweit größten DVD-Editionen ihrer Art entwickelt. Parallel dazu produzierte Arthaus Musik gemeinsam mit dem RBB den 90-minütigen Dokumentarfilm „Ouvertüre 1912 – Die Deutsche Oper Berlin“ in der Regie von Enrique Sánchez Lansch, der im Oktober 2012 erstmals im Fernsehen zu sehen war und inzwischen auch auf DVD vorliegt. Zudem hat Arthaus Musik DIE HUGENOTTEN (1991) und TRISTAN UND ISOLDE (1993), die zu den weltweit ersten Opernaufzeichnungen im HD-Format zählen und bisher nur in traditioneller Technik auf Video und DVD zu erleben waren, 2013 erstmals in ihrer ursprünglichen HD-Fassung auf Blu ray Disc herausgegeben. Als neueste und inzwischen 22. DVD der Deutschen Oper Berlin bei Arthaus Musik ist im Juni 2015 die Janácek-Oper JENUFA unter der musikalischen Leitung von Donald Runnicles und in der Regie von Christof Loy erschienen. Über alle bereits veröffentlichten Aufnahmen sowie über künftige Pläne und Veröffentlichungen informieren wir Sie auf dieser Website.

  • Interview: Erstaunliche Marktlücken

    Zum Sommer sind wieder neue, interessante CDs und DVDs erschienen. Seit 15 Jahren kümmert sich Matthias Henneberger um die Aufnahmen der Deutschen Oper Berlin. Martina Helmig sprach mit dem Justitiar und Medienbeauftragten.

    Die Diskographie der Deutschen Oper Berlin verzeichnet mehr als 130 CDs und DVDs aus über 80 Jahren. Nahezu jede vierte davon ist eine Aufnahme aus den letzten sieben Jahren. Wie kommt das?
    Matthias Henneberger: Aufnahmen haben in der Geschichte der Deutschen Oper Berlin immer eine wichtige Rolle gespielt. Die Produktionsbedingungen haben sich aber geändert. Die Labels haben Studioproduktionen im Wesentlichen durch Live-Aufnahmen ersetzt. Und sie wollen nicht unbedingt auch noch die 50. LA TRAVIATA aufnehmen. Dass wir auf so großes Interesse bei den Labels gestoßen sind, liegt nicht zuletzt auch daran, dass in der Ära Kirsten Harms viele selten gespielte Opern aufgeführt werden. So haben wir z. B. Aufnahmen von L’ AMICO FRITZ, GERMANIA und OBERST CHABERT herausgebracht, bald folgt MARIE VICTOIRE.

    Gibt es noch Marktlücken?
    Die Marktlücken sind manchmal schon erstaunlich. Sowohl von Richard Wagners RIENZI als auch von Richard Strauss’ spätem Meisterwerk DIE LIEBE DER DANAE haben wir die weltweit ersten Einspielungen auf DVD herausgebracht. Große Events wie etwa das Waldbühnen-Konzert mit Netrebko, Domingo und Villazón sind natürlich immer gefragt. Die letzten sieben Jahre waren aber auch deshalb so produktiv, weil es uns gelungen ist, mit den Aufnahmen die ganze künstlerische Vielfalt des Hauses abzubilden. Das fängt mit Opernaufführungen an und reicht über Sinfoniekonzerte, die AIDS-Galas, Sängerportraits und Kammermusik bis hin zur BigBand und dem Salonorchester. Letztlich hat all dies in diesen sieben Jahren nicht nur zu über 30 CDs und DVDs geführt, sondern auch zu 27 Hörfunk-Übertragungen und elf Fernseh-Aufzeichnungen.

    Was genau tun Sie als Medienbeauftragter?
    Als Medienbeauftragter bin ich verantwortlich für alle Fragen, die mit der Übertragung unserer Veranstaltungen im Hörfunk und Fernsehen, mit CD- und DVD-Veröffentlichungen oder Fernseh- und Filmdokumentationen zu tun haben. Dazu bin ich ständig mit Vertretern von Labels und Sendern über mögliche Projekte im Gespräch, suche nach Finanzierungsmodellen und Koproduzenten, plane und organisiere die Aufzeichnungen und Werbemaßnahmen, verhandle mit den Produzenten und allen Mitwirkenden über Bedingungen und Honorare und schließe mitunter bis zu 40 Verträge für eine einzige Produktion ab.

    Das klingt sehr aufwendig.
    Das ist richtig, aber ich habe in all den Jahren kein Projekt erlebt, das an den Forderungen eines Künstlers gescheitert wäre. Im Gegenteil – das große Engagement und die Unterstützung durch unsere Künstler, die wir bei unseren Projekten immer wieder finden, sind Basis und Stimulanz für alle unsere Vorhaben. Bei einigen der CDs unserer Diskographie, vor allem im Kammermusikbereich, handelt es sich sogar um Eigenproduktionen der Ensembles. Komplizierter ist es da häufiger, historische DVD- oder CD-Aufnahmen herauszubringen, die noch nicht älter als 50 Jahre und damit noch urheberrechtlich geschützt sind. Da müssen wir oft weltweit recherchieren: Leben die Künstler noch? Gibt es Erben? Wo leben sie? Daraus können Forschungsprojekte werden, um die sich dann ein ganzes Team kümmert.

    Wird auch die Geschichte des Hauses dokumentiert?
    Ja, schließlich feiern wir 2012 unser 100-jähriges Jubiläum. Schon 1913 gab es die ersten Aufnahmen unseres Hauses auf Schellackplatten. Wir arbeiten mit dem Label audite, das sich auf frühe Aufnahmen spezialisiert hat, an einem Konzept für eine CD-Edition mit Aufnahmen aus den ersten 50 Jahren der Deutschen Oper Berlin. Mit unserem Partner Arthaus Musik, dem weltweit größten Opern-DVD-Label, wollen wir neben aktuellen Aufnahmen auch Fernsehaufzeichnungen der 60er- bis 80er Jahre erstmals auf DVD herausbringen. Unser Ziel ist es, mit diesen beiden Partnern in der Jubiläumsspielzeit 2012|2013 CD- und DVD-Editionen zu veröffentlichen, die die gesamten 100 Jahre des Bestehens der Deutschen Oper Berlin umfassen.

    Feiern Sie auch das 50-jährige Bestehen des Gebäudes?
    Dazu bringen wir in diesem Herbst den DON GIOVANNI auf DVD heraus, mit dem das neue Haus in der legendären Besetzung mit Ferenc Fricsay, Dietrich Fischer-Dieskau, Elisabeth Grümmer, Pilar Lorengar und Erika Köth eröffnet wurde. Derartige Veröffentlichungen halte ich für sehr wichtig, denn letztlich dokumentieren CD- und DVD-Aufnahmen die Geschichte und die künstlerische Vielfalt eines Hauses wie sonst kaum ein anderes Medium.

    An welche Erlebnisse mit Künstlern erinnern Sie sich besonders?
    Wir haben uns sehr dafür eingesetzt, dass Loriots Textfassung zu Poulencs DIE GESCHICHTE VON BABAR, DEM KLEINEN ELEFANTEN bei einem Wohltätigkeitskonzert unseres Orchesters uraufgeführt werden konnte. Es gab erhebliche Schwierigkeiten mit den Erben. Zum Dank dafür hat Loriot mir die gesamte Geschichte vorgelesen. Das war eine ganz private Uraufführung im Büro. Das Werk ist jetzt, zusammen mit anderen Aufführungen unseres Hauses, Teil der großen DVD-Edition Loriot und die Musik, die im vorigen Herbst erschienen ist.

    Welche Aufnahme liegt Ihnen noch am Herzen?
    Die DVD von Walter Braunfels’ SZENEN AUS DEM LEBEN DER HEILIGEN JOHANNA, die 2012 herauskommen soll, eine Art Spontanaufzeichnung. Nach dem großen Premierenerfolg organisierten wir innerhalb weniger Tage selbst ein Filmteam. Die Kameras waren an den unterschiedlichsten Positionen des Hauses platziert, nur nicht wie sonst im Zentrum des Parketts, weil die Vorstellungen bereits ausverkauft waren. Es hat sich für diese ungewöhnliche Inszenierung als erstaunlich werkgerecht herausgestellt. Da sind Schnitte und Blickwinkel entstanden, die sonst bei Opernaufzeichnungen so nicht zu erleben sind. Wenn diese Aufnahme 2012 herauskommt, wird sie die einzige DVD einer Opernregiearbeit des so früh gestorbenen Christoph Schlingensief sein.

    Wie machen Sie auf die CDs und DVDs aufmerksam?
    Die Diskographie auf unserer Website wird laufend aktualisiert. Dort informieren wir auch über alle Neuerscheinungen, unsere aktuellen Projekte und Pläne sowie über die Einspielungen unseres Generalmusikdirektors Donald Runnicles. Inzwischen liegt die Diskographie auch in gedruckter Form vor, und zwar auf über 40 Seiten unserer Orchesterbroschüre für die Spielzeit 2011/12. Und in unserem Opernshop Musik und Literatur, der schon jetzt viele unserer Aufnahmen anbietet, sollen die CDs und DVDs in Zukunft möglichst komplett zu kaufen oder zumindest zu bestellen sein. Darüber hinaus werden wir in Kooperation mit unseren Medienpartnern sowie zu besonderen Anlässen immer wieder auf unsere Aufnahmen und Projekte aufmerksam machen.

    Dieses Interview von Martina Helmig erschien im Juli 2011 in leicht gekürzter Form in der Beilage der Deutschen Oper Berlin in der Berliner Morgenpost