Schulkonzert: The Young Person’s Guide to the Orchestra

Benjamin Britten [1913 – 1976]

20
Montag
Juni
11:00 - 12:00
€ 16,00 / ermäßigt 8,00*
Karten kaufen
Informationen zum Werk

The Young Person’s Guide to the Orchestra op. 34 (1946)
Variationen und Fuge zu einem Thema von Purcell

empfohlen ab 7 Jahren

ca. eine Stunde / Keine Pause

Teilen Sie diesen Beitrag
Besetzung
Unterstützt von

Präsentiert von rbb Kultur

20
Montag
Juni
11:00 - 12:00
€ 16,00 / ermäßigt 8,00*
Karten kaufen
Besetzung
zum Inhalt

„The Young Person’s Guide to the Orchestra – der Name ist Programm: Es ist das Orchester-Kennenlern-Stück schlechthin. Wenn im Konzert alle Instrumente gleichzeitig spielen, sind sie für ungeübte Ohren oft schwer zu unterscheiden. In Brittens Werk dagegen werden die einzelnen Orchestergruppen seziert, ihre verschiedenen Klänge ausgelotet. Wie bei einer Degustation wird auf spezifische Farben und Aromen hingewiesen. Am Schluss findet das gesamte Orchester in einer komplizierten Fuge zusammen. Wer vorher gut zugehört hat, kann die einzelnen Gruppen dort wiederfinden." (Dominic Limburg)

Nur wenige Komponisten haben sich so intensiv dafür eigesetzt, Kinder und junge Menschen an klassische Musik und Oper heranzuführen, wie der 1913 geborene Benjamin Britten. Er schrieb nicht nur wegweisende Werke für das Kindermusiktheater wie DER KLEINE SCHORNSTEINFEGER und LET’S MAKE AN OPERA , sondern mit „The Young Person´s Guide to the Orchestra“ eine musikalische Einführung in die Klangwelt des Sinfonieorchesters, die an weltweiter Popularität allein hinter Prokofjews PETER UND DER WOLF zurücksteht.

Für dieses gut 20-minütige Werk, in dem in einer Reihe von Variationen für die verschiedenen Orchestergruppen die ganze Klang- und Ausdruckspalette des Orchesters aufgefächert wird, griff Britten auf einen „Ohrwurm“ des britischen Barockkomponisten Henry Purcell zurück, der vielen unter anderem aus Wes Andersons Film „Moonrise Kingdom“ bekannt sein dürfte.

Für den Dirigenten Dominic Limburg gehört es zu den Aufgaben eines jeden Orchesters, auch Formate für Kinder und Jugendliche zu entwickeln. Unterstützt werden Limburg und die Musiker*innen des Orchesters durch den renommierten Moderator Malte Arkona: Bekannt aus TV-Sendungen wie „Die beste Klasse Deutschlands“ oder „Tigerenten Club“ ist es dem Moderator, Schauspieler, Musiker und Musicaldarsteller immer ein Herzensanliegen, so humorvoll und unkonventionell wie kenntnisreich Kindern und Jugendlichen Klassik zu vermitteln.

Begleitend zum Konzert findet eine Instrumentenausstellung zum Ausprobieren im Foyer statt.

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter