Der Klang von 1961

Ein Kammerkonzert / Im Rahmen von 60 Jahre Deutsche Oper Berlin

Informationen zum Werk

ca. 90 Minuten

Teilen Sie diesen Beitrag
Zum Inhalt

Welche Musik war brandneu, als die Deutsche Oper Berlin wiedereröffnet wurde? Mitglieder des Orchesters und Ensembles der Deutschen Oper Berlin präsentieren Musik aus den Jahren um 1961.

Es erklingen u. a.

Igor Strawinsky (1882 – 1971)
Fanfare for a New Theatre

Darius Milhaud (1892 – 1974)
Fanfare op. 400

Benjamin Britten (1913 – 1976)
Sonate für Violoncello und Klavier op. 65

Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch (1906 – 1975)
Streichquartett Nr. 7 op. 108

Benjamin Britten (1913 – 1976)
Hölderlin-Fragmente für Tenor und Klavier

Iannis Xenakis (1922 – 2001)
Herma - Musique symbolique pour piano

György Ligeti (1923 – 2006)
Trois Bagatelles

Unsere Artikel zum Thema

Im Dienste der Kunst
Hommage an die Kümmerer

Unsere Empfehlungen

Fassadenprojektionen „60 Jahre Deutsche Oper Berlin“
Fritz Bornemann als Architekt des bürgerlichen Kulturlebens
Zwischen Zweckbau und gebauter Kunst
Wer sitzt wo in der Oper? Theaterbau und Repräsentation in der Nachkriegszeit
Die große Oper zwischen Glückssuche und „Götterdämmerung“
Buchvorstellung – Frank Schmitz: „Deutsche Theaterbauten von 1949 bis 1975“
Caretaker’s Lounge – Ausstellung von Ina Weber
Zukunftsoper – Welche Räume braucht das Musiktheater?

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter