Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld





Newsletter

Spielplan - Deutsche Oper Berlin

Media Container überspringen

Wagner Weltweit

Teil I der Trilogie „Distant Resonance“

Informationen zum Werk

Uraufführung am 13. Juni 2025 in der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin

ca. 2 Stunden / Keine Pause

In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln

Teilen Sie diesen Beitrag
Besetzung
Besetzung
Zum Inhalt

„Distant Resonance“ ist ein auf drei Jahre angelegtes übergeordnetes Projekt künstlerisches Forschung, in dem „Sounding Situations“ in Koproduktion mit Kampnagel, dem Radialsystem Berlin, der Deutschen Oper Berlin und weiteren Institutionen erforschen möchte, wie der eigene Sound, das Selbstgefühl und die eigene Geschichte mit weit entfernten Orten verknüpft ist und mit ihnen in Resonanz geht. In der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin soll der erste Teil der Trilogie „Wagner Weltweit“ zur Uraufführung kommen.

„Wagner weltweit“ ist eine multiperspektivische Musiktheaterproduktion für eine Sängerin und skalierbares Orchester, in der die globalen Vernetzungen und die persönliche emotionale Verstricktheit mit politischen Ereignissen an einem Ort zusammenkommt: dem allabendlichen Nachrichtenstudio.

„Wagner weltweit“ bringt auf die Bühne, wie die Aktivitäten der international agierenden paramilitärischen russischen Söldner-Gruppe Wagner mit den von Richard Wagner inszenierten Mythologien zusammenhängen. Das Projekt erforscht, wie heutige globale Mythen die Gefühle der Öffentlichkeit prägen und beabsichtigt, diese Mythen zu dekonstruieren und ihnen andere Erzählungen entgegenzusetzen. Die musikalische Welt des Projektes wird gestaltet von Musiker*innen, die der Echtzeit-Szene nahestehen und sie mitgeprägt haben. Die „Echtzeit“ ist bekannt für künstlerische Resultate, die in der Schnittmenge von Reduktion, Minimalismus, Neuer Musik und post-Cage-Klangfarben Komposition entstehen lassen. Die Echtzeit steht damit in vermeintlichem Kontrast zur sonst vorherrschenden polarisierenden Interpretation Wagnerscher Werke. „Wagner weltweit“ verbindet in fünf Aufzügen den musikalischen Kosmos des „Echtzeit-Wagners” mit den politischen Recherchen von „Sounding Situations“.

„Sounding Situations“ entwickelt hochinnovatives Musiktheater, bei dem sich Theater, Musik und Publikum in einem physischen und imaginären Raum für künstlerische Aktionen treffen. Ihre Projekte schaffen Momente, in denen politische Kunst, aktuelle Fragen unserer Gesellschaft, Realität, Utopie und künstlerische Magie zu einem vielschichtigen Kunstwerk verschmelzen. Das Kollektiv, bestehend aus Milena Kipfmüller, Klaus Janek und Jens Dietrich, erforscht seit 2014 theatrale Situationen zwischen Musiktheater, Inszenierung und Komposition mit Live-Musik, Instrumenten, Aufnahmen, Samples, Sprache und Live-Schnitt. Oft arbeitet die Gruppe zwischen Ländern, Kontinenten und kulturellen Grenzen in trans-traditionellen Experimenten, um Herausforderungen zu überwinden und die Schönheit unserer gemeinsamen menschlichen Existenz zu enthüllen. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Live-Bearbeitung von musikalischem Originalmaterial, Feldaufnahmen und Sprachklängen, die, miteinander verbunden, ihre ursprüngliche Definition verändern und zu einem Netz von klingenden Bedeutungen werden.

OnePager Projekt starten
1

Wählen Sie den Namen der neuen Page

Zusammen mit der Adresse (URL) der Basisseite ist Ihr Projekt sofort unter dieser neuen Internetadresse verfügbar.

weitere Infos

Editor Mode
2

Inhalte nach Ihren Vorstellungen einrichten.

Erste Daten, Bilder, Videos sowie persönlichen Daten haben wir bereits für Sie als Beispiel hinterlegt.

weitere Infos

Seitenbereiche / Slides
3

Jedes Slide hat einen eigenen Editor

Mit dem Wechsel eines Slide wird der zugehörige Editor eingeblendet. Auf der rechten Seite bearbeiten Sie die Inhalte.

weitere Infos

Erneut bearbeiten
4

Verborgener Button links unten in der Ecke

Via MouseOver wird der Button für den Editor Mode sichtbar, um Inhalte später erneut anpassen zu können.

weitere Infos

OnePager anlegen / bearbeiten