Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

DE|EN

Beethoven – Ein Leben / Open-Air auf dem Parkdeck

Thomas Sutter / Sinem Altan
Mo 21.06.2021 - 18:30 Uhr
Preise: € 20,– / ermäßigt* € 10,–

Maskenpflicht besteht ab Betreten des Veranstaltungsortes, auch während der Vorstellung. Keine Abendkasse. Zugang zum Parkdeck über Zillestraße bzw. Krumme Straße.

Informationen zum Werk

Eine musikalische Zeitreise nach der Idee und dem Buch von Thomas Sutter
Kompositionen von Thomas Sutter und Sinem Altan
Premiere an der Deutschen Oper Berlin am 13. Juni 2021 (auf dem Parkdeck)

TonLOS! Ein digitaler Parcours zu „Beethoven – Ein Leben“
Beethoven selbst verlor über die Jahre sein Gehör und hat zugleich herausragende Symphonien geschrieben. Wie ging das? Unser Publikum hat die Möglichkeit, mit dem Handy einen digitalen, tonlosen, musikalischen Parcours zu durchlaufen: Um die Deutsche Oper Berlin sind mehrere QR-Codes versteckt! Denn Musik kann man nicht nur hören, sondern auch spüren, sehen und emotional empfinden – auch ganz ohne Ton.

Ein Projekt des ATZE Musiktheater in Kooperation mit der Deutschen Oper Berlin

Für alle ab 10 Jahren

In deutscher Sprache

ca. 2 Stunden 20 Minuten / Eine Pause

Besetzung

Buch & Inszenierung

Thomas Sutter

Musikalische Leitung & Komposition

Sinem Altan

Bühne

Ulv Jakobsen

Regieassistenz

Sebastian Härter

Choreografische Mitarbeit

Silke Sense

Beethoven

Justus Carrière

Beethoven jung / Franz Hebenstreit u. a.

Timo Hastenpflug

Josephine Brunsvik / Fürstin Lobkowitz u. a.

Evelyne Cannard

Gräfin Erdödy / Kritikerin u. a.

Claudia Renner

Magd u. a.

Simone Witte

Beethovens Mutter u. a.

Nina Lorck-Schierning

Graf von Pergen / Beethovens Vater u. a.

Hans-Georg Pachmann

Therese Malfatti u. a.

Begüm Tüzemen

Haydn u. a.

Stephan Hoppe

Kritiker u. a.

Lubo Indjov

Erzherzog Rudolf u. a.

Hartwig Nickola

Beethovens Bruder u. a.

Markus Schmidt

Zum Inhalt

Wussten Sie, dass Beethoven nie heiratete? Dass er nicht nur Meisterwerke komponierte, sondern auch an Philosophie, Poesie und Politik interessiert war? Dass er stets eine Hand voll Sand vom Ufer des Rheins mit sich in der Hosentasche trug? Die Produktion BEETHOVEN – EIN LEBEN des Atze Musiktheaters ist weit mehr als ein Best Of Album seiner bekanntesten Werke.

„Beethoven - ein Leben“ ist ein historisches Künstlerportrait, schillernd und humorvoll inszeniert und musikalisch mit Kammerorchester, Band und Chor besetzt. Mit der modernen Neuinszenierung über das Leben und Schaffen Ludwig van Beethovens gastiert das ATZE Musiktheater erstmalig in der Deutschen Oper Berlin.

Der Regisseur Thomas Sutter und die Komponistin Sinem Altan nehmen das Publikum mit auf eine musikalische Reise 251 Jahre zurück in die Zeit der Französischen Revolution. Wer war der Mensch Beethoven? Wie konnte er trotz Hörverlust noch komponieren? Wie prägte Beethoven die Gesellschaft und für welche Ziele und Ideale lebte er?
„Beethoven war ein Revolutionär. Nicht nur in der Musik sondern auch in seinem politisch gesellschaftlichen Bewusstsein. Er war seiner Zeit voraus. Solche Menschen braucht jede Epoche – auch und gerade die unsrige“, beschreibt Thomas Sutter seine Faszination für den Menschen Beethoven.

Das Stück erzählt Beethovens Schaffen aus zwei musikalischen Perspektiven: Ein klassisches Kammerorchester orientiert sich musikalisch an Beethovens Originalen. Im Wechsel dazu macht eine Band Beethovens innere Auseinandersetzung beim Komponieren hörbar, greift noch ungeborene Teile und Motive aus Beethovens musikalischen Gedanken auf und bringt sie auf zeitgenössische und bitonale Art zum Ausdruck.

Diese neue und spannende Form der Auseinandersetzung mit Beethoven und seiner Musik erreicht nicht nur Liebhaber*innen der klassischen Musik, sondern ebnet auch einem jungen Publikum den Einstieg in Beethovens Schaffen. Dass es funktioniert, klassische Musik für alle unterhaltsam zu inszenieren, beweist das ATZE Musiktheater seit vielen Jahren, unter anderem mit der Produktion BACH – DAS LEBEN EINES MUSIKERS.

Thomas Sutter und Sinem Altan arbeiten seit mehr als zehn Jahren erfolgreich zusammen. Viele ihrer Inszenierungen wurden als herausragende Produktionen für den Theaterpreis „Ikarus“ nominiert, unter anderem ihre Stücke SPAGHETTIHOCHZEIT und DIE HÜHNEROPER (Regie G. Güntel). Mit dem Parkdeck der Deutschen Oper betreten Thomas Sutter und Sinem Altan neues Terrain. Die ungewöhnliche Spielstätte bietet das perfekte Setting, um die Freude ihres Publikums am Kulturerlebnis wieder zu beleben.

Weitere Informationen

Bitte beachten Sie unser Hygienekonzept ... Alle relevanten Informationen finden Sie nach dem Mausklick auf das Symbol.

Newsletter

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld