Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Preisträgerkonzert: Liederabend mit Erika Baikoff und Helmut Deutsch

Werke von Schubert bis Rachmaninow
Mo 27.01.2020 - 20:00 Uhr
€ 16,– / ermäßigt € 8,–*

*) Alle Ermäßigungsberechtigten erhalten Karten zum ermäßigten Preis von € 8,00 bereits im allgemeinen Vorverkauf. Bei Webbuchung wählen Sie bitte nach Auswahl des Platzes die Verkaufsart „ermäßigt“ im Pull-Down-Menu unter dem Saalplan.

Informationen zum Werk

2. Internationaler Helmut Deutsch Liedwettbewerb
16. - 21. September 2019
Schlosstheater Schönbrunn / Wien

Besetzung

Am Flügel

Helmut Deutsch

Zum Inhalt

Lieder von Schubert, Strauss, Korngold, Tschaikowskij und Rachmaninow werden von der Gewinnerin des diesjährigen Internationalen Helmut Deutsch-Liedwettbewerbs, Erika Baikoff (1994) präsentiert. Die US-Sopranistin mit russischen Wurzeln, wird beim Konzert von einem der bekanntesten Pianisten unserer Zeit, Helmut Deutsch, begleitet.

Der Internationale Helmut Deutsch Liedwettbewerb ist Wiens erster und einziger regelmäßig stattfindender Wettbewerb für Sänger/innen, der sich ausschließlich dem Liedschaffen österreichischer Komponisten widmet. Neben berühmten Namen wie Schubert, Wolf und Mahler liegt der Fokus jeweils auch auf einem in seiner Bekanntheit verblassten, jedoch unvergessenen Tondichter. Der Wettbewerb findet 2019 zum zweiten Mal statt. Die Gewinnerin des Wettbewerbs, Erika Baikoff bringt nicht nur eine hervorragend Technik, Intonation und Stimmqualität mit sich, sondern verfügt auch über eine hochgradige Intensität und Ausstrahlung.

Franz Schubert [1797 – 1828]
„Atys“ D 585
„An den Mond“ D 193
„Die Gebüsche“ D 646
„Suleika I“ D 720
„Suleika II“ D 717

Richard Strauss [1864 – 1949]
Mädchenblumen op. 22
„Kornblumen“
„Mohnblumen“
„Epheu“
„Wasserrose“

Erich Wolfgang Korngold [1897 – 1957]
„Unvergänglichkeit“ op. 27/1
„Schneeglöckchen“ op. 9/3
„Ständchen“ op. 9/1
„Welt ist stille eingeschlafen“ op. 22/3

*** Pause ***
Pjotr I. Tschaikowskij [1840 – 1893]
„Zabyt' tak skoro“ (Sobald vergessen)
„Kaby znala ja“ (Wenn ich es nur besser gewusst hätte) op. 47/1
„Kolibelnaya“ (Wiegenlied) op. 16/1
„Sred shumnovo bala“ (Inmitten des Balles) op. 38/3
„Otchevo“ (Warum) op. 6/5

Sergej Rachmaninow [1873 – 1943]
„Arion“ (Arion) op. 34/4
„Ne poy krasavitsa“ (O sing mir nicht) op. 4/4
„Siren“ (Flieder) op. 21/5
„Krisolov“ (Rattenfänger) op. 38/4
„Zdes harasho“ (Hier ist es schön) op. 21/7
„Veseniye Vodi“ (Frühlingsfluten) op. 14/11

Unterstützer

In Zusammenarbeit mit dem Helmut Deutsch-Liedwettbewerb