Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld





Newsletter

Ensemble - Deutsche Oper Berlin

Alexander Soddy

Alexander Soddy

Der britische Dirigent Alexander Soddy ist seit der Spielzeit 2016/17 Generalmusikdirektor des Nationaltheaters Mannheim, wo sein programmatischer Schwerpunkt auf dem deutschen und italienischen Kernrepertoire der Oper liegt. In der Spielzeit 2021/22, seiner letzten als GMD, leitete er Neuproduktionen von TRISTAN UND ISOLDE und DER RING DES NIBELUNGEN sowie Wiederaufnahmen von DER FLIEGENDE HOLLÄNDER und HÄNSEL UND GRETEL. Auch in der Spielzeit 2022/23 wird er dem Nationaltheater Mannheim und seinem Orchester eng verbunden bleiben, indem er weiterhin die künstlerische Leitung der Mannheimer Akademiekonzerte innehat und mit der Inszenierung von DER RING DES NIBELUNGEN auf eine Tournée nach Südkorea geht.

Außerdem wird er in dieser Saison am Royal Opera House Covent Garden mit SALOME debütieren, an die Wiener Staatsoper mit DIE ZAUBERFLÖTE, ELEKTRA, LADY MACBETH VON MSZENSK und CARMEN und an die Berliner Staatsoper mit MADAMA BUTTERFLY und DER ROSENKAVALIER zurückkehren. Sinfonische Konzerte führen ihn nach Japan zum Yomiuri Nippon Symphony Orchestra, mit dem er auch am Tokyo Nikikai Theatre mit LA TRAVIATA zu erleben ist, und nach Dänemark zum Tivoli Festival mit dem Copenhagen Philharmonic Orchestra.

An der Metropolitan Opera feierte er 2017 große Erfolge mit LA BOHÈME und kehrt im Frühjahr 2022 mit MADAMA BUTTERFLY zurück. In den vergangenen Spielzeiten dirigierte Alexander Soddy regelmäßig an der Bayerischen Staatsoper in München (DIE ZAUBERFLÖTE, LA BOHÈME) und an der Berliner Staatsoper (DIE ZAUBERFLÖTE, DER FREISCHÜTZ, LA BOHÈME, FIDELIO). Nach seinem erfolgreichen Debüt (BARBIERE) kehrte er mit ELEKTRA, SALOME und CARMEN an die Wiener Staatsoper zurück. Weitere Gastengagements führten ihn zuletzt an die Oper Frankfurt (WARTEN AUF HEUTE von Schönberg / Martin), die Königlich Schwedische Oper Stockholm (LA BOHÈME, MADAMA BUTTERFLY), die Semperoper in Dresden (DER FREISCHÜTZ) und die English National Opera in London (MIDSUMMER NIGHT'S DREAM).

In der Spielzeit 2014/15 debütierte er an der Oper Frankfurt und der Oper Köln. Von 2013 bis 2016 war er Chefdirigent am Stadttheater Klagenfurt, wo er u. a. die Neuproduktionen von DER ROSENKAVALIER und MACBETH leitete.

Von 2010 bis 2012 war er als Kapellmeister an der Hamburgischen Staatsoper engagiert, wo er in der Spielzeit 2008/09 mit Mozarts ZAUBERFLÖTE debütierte und in der Folge u. a. LA BOHÈME, RIGOLETTO, DON GIOVANNI, LA TRAVIATA, LUCIA DI LAMMERMOOR, FAUST und CARMEN dirigierte.

Konzerteinladungen führten ihn zur Staatsphilharmonie Nürnberg, zum Niedersächsischen Staatsorchester Hannover, zum Münchner Rundfunkorchester, zum Königlich Schwedischen Orchester, zum Orchester der Norwegischen Nationaloper, zum Orquestra de Valencia, zum Oregon Symphony Orchestra, zum Atlanta Symphony Orchestra, zum Bournemouth Symphony Orchestra und zum Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra.

Alexander Soddy wurde in Oxford geboren und erhielt seine Ausbildung an der Royal Academy of Music, der Universität Cambridge und am National Opera Studio in London.

Spielplan

OnePager Projekt starten
1

Wählen Sie den Namen der neuen Page

Zusammen mit der Adresse (URL) der Basisseite ist Ihr Projekt sofort unter dieser neuen Internetadresse verfügbar.

weitere Infos

Editor Mode
2

Inhalte nach Ihren Vorstellungen einrichten.

Erste Daten, Bilder, Videos sowie persönlichen Daten haben wir bereits für Sie als Beispiel hinterlegt.

weitere Infos

Seitenbereiche / Slides
3

Jedes Slide hat einen eigenen Editor

Mit dem Wechsel eines Slide wird der zugehörige Editor eingeblendet. Auf der rechten Seite bearbeiten Sie die Inhalte.

weitere Infos

Erneut bearbeiten
4

Verborgener Button links unten in der Ecke

Via MouseOver wird der Button für den Editor Mode sichtbar, um Inhalte später erneut anpassen zu können.

weitere Infos

OnePager anlegen / bearbeiten