Anna Larsson

Anna Larsson

Anna Larsson schloss 1996 ihr Studium an der Hochschule für Oper in Stockholm ab. Es folgten ihr internationales Debüt in Mahlers Sinfonie Nr. 2 mit den Berliner Philharmonikern und Claudio Abbado sowie ihr Operndebüt als Erda in Wagners DAS RHEINGOLD an der Staatsoper Unter den Linden unter der Leitung von Daniel Barenboim.

Zu ihren zahlreichen Rollen zählen Kundry in Wagners PARSIFAL, Herodias in Massenets HERODIADE, Erda in Wagners SIEGFRIED und Fricka in DIE WALKÜRE, Dalila in Saint-Saëns' SAMSON UND DALILA und Geneviève in Debussys PELLEAS ET MELISANDE an Theatern wie dem Teatro alla Scala, der Wiener Staatsoper, der Bayerischen Staatsoper, den Festspielen in Salzburger und Aix-en-Provence, der Opéra de Paris, dem Royal Opera House in London, dem Teatro Maggio Musicale in Florenz, dem Monnaie in Brüssel, dem Palau des Arts Valencia, der Königlichen Oper Kopenhagen, der Finnischen Nationaloper und der Königlichen Schwedische Oper.

Im Konzertbereich ist Anna Larsson international als vollendete Interpretin der Werke Gustav Mahlers bekannt. Sie singt regelmäßig mit den großen Orchestern der Welt, darunter die Berliner Philharmoniker, das Lucerne Festival Orchestra, die New Yorker Philharmoniker, die Wiener Philharmoniker, das Chicago Symphony Orchestra, das London Symphony Orchestra und das London Philharmonic Orchestras. Sie hat unter Leitung namhafter Dirigenten wie Esa-Pekka Salonen, Daniel Harding, Sir Simon Rattle, Sir Antonio Pappano, Gustavo Dudamel, Alan Gilbert und Nikolaus Harnoncourt gesungen. Im Dezember 2010 wurde Anna Larsson von König Carl XVI. Gustaf von Schweden zur Hofsängerin ernannt, und 2011 eröffnete sie ihr eigenes Konzerthaus, Vattnäs Concert Bam.

Zu ihren jüngsten Engagements zählen Erda mit Daniel Barenboim an der Deutschen Staatsoper und mit Wladimir Jurowski und dem London Philharmonic Orchestra, Zia Principessa / SUOR ANGELICA an der Den Norske Opera, Waltraute / GÖTTERDÄMMERUNG bei MUPA Bupdaest sowie die „Wesendonck-Lieder“ mit dem Barcelona Symphony Orchestra und Kazushi Ono, „Das Lied von der Erde“ bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen unter Oksana Lyniv, Mahlers Sinfonie Nr. 2 und Beethovens Messe in C mit dem LA Philharmonic unter Gustavo Dudamel und Mahlers Sinfonie Nr. 2 mit dem Singapore Symphony Orchestra.

Zu den nächsten Projekten gehören Klytämnestra / ELEKTRA an der Deutschen Oper Berlin, Zia Principessa / SUOR ANGELICA für die Malmö Opera und Erda / SIEGFRIED für das Musikhuset Esbjerg, Mahlers 2. Sinfonie mit dem Milwaukee Symphony Orchestra sowie „The Dream of Gerontius“ mit Marin Alsop in Sao Paolo. Außerdem kehrt Anna Larsson an die Den Norske Opera Oslo und die Niederländische Nationaloper zurück.

Spielplan

In Produktionen wie

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter