Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Hila Fahima

Zur Person

Die junge Sopranistin, 1987 in Israel geboren, studierte an der Jerusalem Rubin Academy for Music and Dance bei Agnes Massini. Im Oktober 2010 gewann sie den 1. Preis des Europäischen Gesangswettbewerbs „Debut“ und im Juli 2013 den 1. Preis der „Stella Maris Competition“, die von Kammersänger Michael Schade geleitet wurde.

Als Stipendiatin des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin war sie von 2010 bis 2013 u. a. als Frasquita / CARMEN, Königin der Nacht / DIE ZAUBERFLÖTE, Roggiero / TANCREDI, Nannetta / FALSTAFF, Nichte / PETER GRIMES, Jano / JENUFA, Ninetta / DIE LIEBE ZU DEN DREI ORANGEN an der Deutschen Oper Berlin zu erleben.

Seit der Spielzeit 2013/14 gehört sie zum Ensemble der Wiener Staatsoper, mit Rollen wie Gilda / RIGOLETTO, Königin der Nacht, Nanetta, Servilia / LA CLEMENZA DI TITO, Zerbinetta / ARIADNE AUF NAXOS. Diese Saison kommt Dalinda in ARIODANTE, unter William Christie, hinzu. An der Israeli Opera in Tel Aviv gastierte sie bislang als Adele / DIE FLEDERMAUS und Oscar / UN BALLO IN MASCHERA. Zu weiteren Engagements zählen u. a. Hirt / TANNHÄUSER bei den BBC PROMS in London und Blonde / DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL am Théâtre du Capitol de Toulouse.

Hila Fahima ist ebenso als Konzertsängerin gefragt und arbeitete mit Orchestern wie der NDR Radiophilharmonie, dem Hague Philharmonic, dem BBC Scottish Symphony Orchestra, dem Jerusalem Symphony Orchestra und dem Noord Nederland Orkest. Liederabende gab sie in Tokyo, London, Zürich und Jerusalem.

Zu den Dirigenten, mit denen Hila Fahima bereits zu arbeiten die Ehre hatte, gehören Donald Runnicles, Ulf Schirmer, Steven Sloane, Kazushi Ono, David Stern, Enrique Mazzola, Andrew Litton, Dan Ettinger und Alberto Zedda.

 

Hila Fahima

zur Person
Die junge Sopranistin, 1987 in Israel geboren, studierte an der Jerusalem Rubin Academy for Music and Dance bei Agnes Massini. Im Oktober 2010 gewann sie den 1. Preis des Europäischen Gesangswettbewerbs „Debut“ und im Juli 2013 den 1. Preis der „Stella Maris Competition“, die von Kammersänger Michael Schade geleitet wurde.

Als Stipendiatin des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin war sie von 2010 bis 2013 u. a. als Frasquita / CARMEN, Königin der Nacht / DIE ZAUBERFLÖTE, Roggiero / TANCREDI, Nannetta / FALSTAFF, Nichte / PETER GRIMES, Jano / JENUFA, Ninetta / DIE LIEBE ZU DEN DREI ORANGEN an der Deutschen Oper Berlin zu erleben.

Seit der Spielzeit 2013/14 gehört sie zum Ensemble der Wiener Staatsoper, mit Rollen wie Gilda / RIGOLETTO, Königin der Nacht, Nanetta, Servilia / LA CLEMENZA DI TITO, Zerbinetta / ARIADNE AUF NAXOS. Diese Saison kommt Dalinda in ARIODANTE, unter William Christie, hinzu. An der Israeli Opera in Tel Aviv gastierte sie bislang als Adele / DIE FLEDERMAUS und Oscar / UN BALLO IN MASCHERA. Zu weiteren Engagements zählen u. a. Hirt / TANNHÄUSER bei den BBC PROMS in London und Blonde / DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL am Théâtre du Capitol de Toulouse.

Hila Fahima ist ebenso als Konzertsängerin gefragt und arbeitete mit Orchestern wie der NDR Radiophilharmonie, dem Hague Philharmonic, dem BBC Scottish Symphony Orchestra, dem Jerusalem Symphony Orchestra und dem Noord Nederland Orkest. Liederabende gab sie in Tokyo, London, Zürich und Jerusalem.

Zu den Dirigenten, mit denen Hila Fahima bereits zu arbeiten die Ehre hatte, gehören Donald Runnicles, Ulf Schirmer, Steven Sloane, Kazushi Ono, David Stern, Enrique Mazzola, Andrew Litton, Dan Ettinger und Alberto Zedda.