Irina Moreva

Die internationale Karriere der Sopranistin Irina Moreva begann mit ihrem sensationellen Debüt als Amelia in Verdis UN BALLO IN MASCHERA unter Daniel Oren an der Israelischen Oper in Tel Aviv im Februar 2019. Außerdem interpretierte sie in der Saison 2019/20 die Partien der Leonora in IL TROVATORE am Teatro Verdi in Salerno – wieder unter Leitung von Daniel Oren. Später, im November debütierte sie als Aida in einer neuen Produktion am Mikhailovsky Theater in Sankt Petersburg. Als Maddalena di Coigny in ANDREA CHENIER gibt sie im Juni 2022 ihr Hausdebüt an der Deutschen Oper Berlin an der Seite von Martin Muehle.

Seit 2015 ist sie Solistin an der Moskauer Novaya Opera, wo sie u. a. Nedda / PAGLIACCI, Micaëla / Carmen, Salome / HÉRODIADE (Massenet), Tatjana / EUGEN ONEGIN, Iolanta, Jaroslavna / FÜRST IGOR, Gorislava / RUSLAN UND LJUDMILA sowie Zemfira / Aleko und Domna Saburova / DIE ZARENBRAUT sang.

Irina Moreva schloss 2008 ihr Studium am Staatlichen Konservatorium Magnitogorsk und 2013 am Galina Vishnevskaya Opera Centre ab, wo sie bei Professor Badri Maisuradze studierte. Von 2008 bis 2010 war sie Solistin des Magnitogorsker Operntheaters. Seit 2013 war sie Solistin des Galina-Wischnewskaja-Opernzentrums. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe, darunter der zweite Preis beim 6. Internationalen Wettbewerb „Musen der Welt“ 2011 in Moskau und der erste Preis, der Publikumspreis und Sonderpreis „Astana Opera“ beim 5. Internationalen Galina Vishnevskaya Opernwettbewerb 2014, ebenfalls in Moskau.

Spielplan

In Produktionen wie

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter