Sébastien  Dupouey

Sébastien Dupouey

Sébastien Dupouey wurde 1969 in Paris geboren. Er studierte an der École nationale supérieure des arts décoratifs de Paris. Er arbeitet als Musiker und Grafikdesigner für die französische Musikszene und führt bei Musikvideoproduktionen und beim französischen Fernsehen Regie. Seit 2005 gestaltet er Videosequenzen für das Theater und entwickelt Videoinstallationen sowie Filmprojekte.

Sébastien Dupouey arbeitet mit Regisseuren und Regisseurinnen wie Falk Richter, Marius von Mayenburg, Stefan Pucher, Lars-Ole Walburg und Christina Paulhofer zusammen. Mit Thomas Ostermeier entstanden an den Münchner Kammerspielen u. a. VOR SONNENAUFGANG von Gerhart Hauptmann (2005) und SUSN von Herbert Achternbusch (2009), an der Stadsschouwburg Amsterdam GESPENSTER von Henrik Ibsen (2011) sowie an der Schaubühne Berlin u. a. HEDDA GABLER (2006), HAMLET (2008), DIE EHE DER MARIA BRAUN (2009), DÄMONEN, OTHELLO (2010), RICHARD III. (2015), RÜCKKEHR NACH REIMS (2017), IM HERZEN DER GEWALT (2018) und ABGRUND (2019).

Sébastien Dupouey lebt und arbeitet in Paris und Berlin. 2023 ist er zum ersten Mal an der Deutschen Oper Berlin zu Gast, wenn er als Videokünstler gemeinsam mit Dead Centre für die Neuproduktion von IL TEOREMA DI PASOLINI verantwortlich zeichnet.

Spielplan

In Produktionen wie

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter

02
DEZ

Adventskalender im Foyer: Das 2. Fensterchen

Heute im Foyer: Der Kleine und Große Chor des Kinderchors singt weihnachtliche Lieder
17.00 Uhr / Rang-Foyer rechts
Dauer: ca. 25 Minuten / Eintritt frei


Rund 150 aktive Sänger und Sängerinnen bilden unseren Kinderchor, der in zahlreichen Opern ein wichtiger und stark eingebundener Ensemblepartner ist. Mindestens zweimal in der Woche kommen seine Mitglieder zusammen, um unter Leitung von Christian Lindhorst zu musizieren. Bei seinen Aufführungen und Konzerten auf der Bühne, im Kammermusiksaal der Philharmonie oder bei anderen Veranstaltungen schlägt der Kinderchor der Deutschen Oper Berlin einen Bogen vom Barock bis zur Moderne.

Im Laufe der Saison 2022/23 stehen die Kinder und Jugendlichen im Alter von 9 bis 16 Jahren in CARMEN, LA BOHÈME, TOSCA und TURANDOT sowie in der Neuproduktion der MATTHÄUS-PASSION auf der Bühne des Hauses. Und am 18. Dezember 2022 unternimmt der Chor eine Reise in die Apostel-Paulus-Kirche in Schöneberg, wo er zusammen mit der Kammersymphonie Berlin ein weihnachtliches Programm „In dulci jubilo“ mit Werken von u. a. Michael Haydn, Johannes Brahms, Michael Praetorius und Gottfried August Homilius gestaltet.

Heute stehen Advents- und Weihnachtslieder auf dem Programm wie „Jetzt ist wieder Weihnacht da“ oder „Lied von den Schneeflocken“.

Der Kinderchor wird gefördert von Dobolino e.V. und Engel & Völkers.