Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich
10. Dez

Maria Bengtsson

Zur Person

Die schwedische Sopranistin Maria Bengtsson begann ihre Gesangsausbildung in Malmö und schloss sie im Jahr 2000 bei Beata Heuer-Christen an der Hochschule für Musik in Freiburg ab. Seit 2002 arbeitet sie mit Irmgard Hartmann-Dressler in Berlin. Im selben Jahr wurde sie als Ensemblemitglied an die Volksoper Wien engagiert. Zwei Jahre später wechselte sie an die Komische Oper Berlin, wo sie bis 2007 Ensemblemitglied war.

An renommierten Opernhäusern und Konzertsälen in ganz Europa arbeitet Maria Bengtsson heute mit Dirigenten wie Kirill Petrenko, Bertrand de Billy, Thomas Hengelbrock, Simone Young, Antonio Pappano, Riccardo Chailly, Philippe Jordan, Asher Fisch, Leopold Hager, Konrad Junghänel, Vladimir Jurowsky, Michael Gielen, Markus Stenz, Christopher Moulds und Regisseuren wie Hans Neuenfels, Sebastian Baumgarten, Peter Konwitschny, Andreas Homoki, Calixto Bieito, Claus Guth, Lukas Hemleb, Jonathan Miller und Philippe Arlaud.

Einen besonderen Schwerpunkt in Maria Bengtssons Karriere bildet die Auseinandersetzung mit den großen Sopran-Partien Mozarts. Als Pamina / DIE ZAUBERFLÖTE war sie an der Opéra National de Paris, der Bayerischen Staatsoper München und der Opera National de Bordeaux zu erleben, als Donna Elvira / DON GIOVANNI an der Oper Frankfurt, der Nationaloper Peking und der Oper Köln, als Fiordiligi / COSÌ FAN TUTTE an der Oper in Graz und dem Royal Opera House Covent Garden London, als Konstanze / DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL an der Staatsoper Unter den Linden Berlin und der Bayerischen Staatsoper München.

Als Konzertsängerin und Liedinterpretin gastierte sie u.a. bei den Salzburger Festspielen, dem Carinthischen Sommer, den Berliner Festspielen, im Konzerthaus Wien, im Musikverein Wien, beim KlangBogenFestival Wien, in der Alten Oper Frankfurt, bei der Gulbenkian Foundation und am Teatro Nacional São Carlos in Lissabon.

 

Maria Bengtsson

zur Person
Die schwedische Sopranistin Maria Bengtsson begann ihre Gesangsausbildung in Malmö und schloss sie im Jahr 2000 bei Beata Heuer-Christen an der Hochschule für Musik in Freiburg ab. Seit 2002 arbeitet sie mit Irmgard Hartmann-Dressler in Berlin. Im selben Jahr wurde sie als Ensemblemitglied an die Volksoper Wien engagiert. Zwei Jahre später wechselte sie an die Komische Oper Berlin, wo sie bis 2007 Ensemblemitglied war.

An renommierten Opernhäusern und Konzertsälen in ganz Europa arbeitet Maria Bengtsson heute mit Dirigenten wie Kirill Petrenko, Bertrand de Billy, Thomas Hengelbrock, Simone Young, Antonio Pappano, Riccardo Chailly, Philippe Jordan, Asher Fisch, Leopold Hager, Konrad Junghänel, Vladimir Jurowsky, Michael Gielen, Markus Stenz, Christopher Moulds und Regisseuren wie Hans Neuenfels, Sebastian Baumgarten, Peter Konwitschny, Andreas Homoki, Calixto Bieito, Claus Guth, Lukas Hemleb, Jonathan Miller und Philippe Arlaud.

Einen besonderen Schwerpunkt in Maria Bengtssons Karriere bildet die Auseinandersetzung mit den großen Sopran-Partien Mozarts. Als Pamina / DIE ZAUBERFLÖTE war sie an der Opéra National de Paris, der Bayerischen Staatsoper München und der Opera National de Bordeaux zu erleben, als Donna Elvira / DON GIOVANNI an der Oper Frankfurt, der Nationaloper Peking und der Oper Köln, als Fiordiligi / COSÌ FAN TUTTE an der Oper in Graz und dem Royal Opera House Covent Garden London, als Konstanze / DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL an der Staatsoper Unter den Linden Berlin und der Bayerischen Staatsoper München.

Als Konzertsängerin und Liedinterpretin gastierte sie u.a. bei den Salzburger Festspielen, dem Carinthischen Sommer, den Berliner Festspielen, im Konzerthaus Wien, im Musikverein Wien, beim KlangBogenFestival Wien, in der Alten Oper Frankfurt, bei der Gulbenkian Foundation und am Teatro Nacional São Carlos in Lissabon.